Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Townsend Analytics (TAL) bietet nun direkten Marktzugang zur London Stock Exchange über die RealTick(R) Handelsplattform

24.04.2006

Börsenmakler, kaufseitige Firmen und institutionelle Händler erhalten erweiterte Ausführungsmöglichkeiten, volle Anonymität und niedrigere Kosten für den Zugang zur London Stock Exchange über das TAL Service Bureau

Townsend Analytics ( http://www.taltrade.com ) und die London Stock Exchange ( http://www.londonstockexchange.com ) bieten Börsenmitgliedern nun direkten Marktzugang zur LSE über die RealTick(R) Handelsplattform von TAL. Börsenmakler, institutionelle und eigenständige Händler, die kein LSE-Mitglied sind, erhalten den gleichen Zugang durch Sponsorship von LSE-Mitgliedern.

... mehr zu:
»IOB »Marktzugang »SETS »TAL »Wertpapier

Die LSE bietet den Handel mit Wertpapieren von Unternehmen, die in Grossbritannien ansässig sind, sowie weltweiten Hinterlegungsscheinen. TAL-Kunden erhalten Zugang zur Anzeige und zum Handel der vollen Buchtiefe -- einschliesslich Zugang zu allen ausführbaren Kaufgesuchen und -angeboten auf jeder Preisebene -- für SETS, SETSmm und das International Order Book (IOB). Das IOB ist mit einer monatlichen Liquidität von mehr als 10,8 Milliarden USD das derzeit grösste elektronische Orderbuch der Welt.

Die schlüsselfertige Servicebüro-Lösung von TAL bietet eine effektive Möglichkeit zur Senkung der Kosten für den Zugang zur Londoner Börse, da sie die gesamte Hard- und Software für Handels- und Marktdatenfeeds sowie die Verbindungen zur Börse bereitstellt und verwaltet. Handelsfirmen profitieren von schnellem Marktzugang, voller Anonymität und Zugang zu einer kompletten Suite von Tools und Dienstleistungen zur Risikobeschränkung und Verwaltung ihrer Handelstransaktionen bei einer minimalen Eigeninvestition. Schliesslich erhalten Händler die Möglichkeit, durch Verwendung von RealTick eine Vielzahl von fortgeschrittenen Auftragsarten, zu denen bedingte, Iceberg- und Stop-Aufträge gehören, auf einfache Weise einzusetzen sowie Basket- und algorithmische Handelstransaktionen auszuführen.

"Diese technischen Fähigkeiten bieten sowohl der Kauf- als auch der Verkaufsseite zusätzliche Handelsmöglichkeiten und grössere Unabhängigkeit beim Zugang zu den LSE-Märkten und bei der Ausführung ihrer Handelstransaktionen", sagte Rustam Lam, Managing Director von TAL Europe. "Während Servicebüro-Benutzer entweder LSE-Mitglieder sein oder von LSE-Mitglieder protegiert werden müssen, können sie ihre Handelstransaktionen nun entweder über das Auftragsmanagement und Routingsystem ihres existierenden Maklers oder über die direkte Verbindung von TAL ausführen", erläuterte er.

"Darüber hinaus erwarten wir als Folge der anhaltenden Anforderungen von Aufsichtsbehörden an die Entbündelung und beste Ausführung, dass der Bedarf für zusätzliche Flexibilität und Handelsmöglichkeiten innerhalb des Marktes zunehmen wird -- besonders von dezentralen Mitgliedern sowie von Maklern und Institutionen, die Zugang zur LSE wünschen, ohne die umfangreichen technischen Voraussetzungen selbst aufbauen und verwalten zu müssen", fügte Lam hinzu.

David Lester, Chief Information Officer der London Stock Exchange, sagte: "Wir sind hoch erfreut, Townsend Analytics als einen akkreditierten Provider für Handelskonnektivität des Vendor Access Network bei der Exchange begrüssen zu dürfen. Diese Vereinbarung erweitert den Umfang der Konnektivitätsmöglichkeiten für Makler, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Townsend Analytics zur Förderung des Zugangs zu unseren Märkten", fügte er hinzu.

Redaktionelle Hinweise:

Das International Order Book (IOB) ist der Service der London Stock Exchange für den Handel von internationalen Wertpapieren in der Form von Depositary Receipts (Hinterlegungsscheinen). Derzeit werden mehr als 265 Wertpapiere am IOB gehandelt. Diese Wertpapiere sind ausschliesslich Hinterlegungsscheine, werden in US-Dollar gehandelt und wurden von einer Depotbank ausgegeben. Die Emittenten von Hinterlegungsscheinen sind verschiedene, gewöhnliche grosse Unternehmen mit globaler Orientierung aus Regionen wie Mittel- und Osteuropa, Asien sowie dem Nahen Osten.

SETS ist der Service der London Stock Exchange für den Handel von Wertpapieren der Spitzenunternehmen Grossbritanniens. SETS ist ein elektronisches Orderbuch mit einer Kapazität von hunderten Handelstransaktionen pro Sekunde. Zu dem am SETS gehandelten Wertpapieren gehören alle Wertpapiere der im FTSE 100 Index gelisteten Unternehmen, die liquidesten FTSE 250 Wertpapiere und einige andere Wertpapiere.

SETSmm ist der Service der London Stock Exchange für den Handel von Mid Cap, den liquidesten Small Cap und den FTSE UK AIM50 Wertpapieren -- derzeit insgesamt über 700 Wertpapiere. SETSmm ist besonders für Marktnutzer interessant, die elektronisch handeln möchten, sowie für Kunden, die das Market-Making-System benutzen.

RealTick stellt eine grosse Breite von nordamerikanischen und europäischen Marktdaten und Handelsmöglichkeiten bereit, die Märkte für Aktien, Futures, Optionen, festverzinsliche Wertpapiere und Devisen umfassen, bietet eine unbegrenzte Buchtiefe, beinhaltet fortschrittliche Recherchen-, Analyse-, Risiko- und Kontoverwaltungstools und ermöglicht die direkte Handelskonnektivität mit grossen Liquiditätspools wie gelisteten Börsen in den USA und Europa, elektronischen Märkten sowie maklerspezifischen Destinationen.

Informationen zu RealTick(R)

Das von Townsend Analytics entwickelte RealTick System ist die wichtigste, mit Direktzugang ausgestattete Forschungs- und Börsenhandels-Software der Online-Handelsbranche. RealTick bietet Institutionen, Maklern/Händlern und einzelnen Investoren Marktdaten, Nachrichten und Analysen in Echtzeit, hoch entwickelte Handelstools, beispiellosen Zugang zu Börsen und elektronischen Märkten sowie Risikomanagementtools. Das hoch entwickelte technische Design von RealTick wird durch moderne Datenzentren und einem redundant ausgelegten Netz für die Übermittlung von Marktdaten und Aufträgen unterstützt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.realtick.com .

-- RealTick ist eine eingetragene Marke der Firma Townsend Analytics

Informationen zu Townsend Analytics (TAL)

Townsend Analytics prägt seit 1985 die Welt des Aktienhandels. Das in Chicago ansässige Unternehmen hat viele der technischen Neuerungen erfunden, die heute zu den Standardtools der Finanzdienstleistungsbranche gehören. Dazu gehören die erste Echtzeit-Finanzsoftware, die auf dem Microsoft Windows(R) Betriebssystem läuft, das erste Produkt, mit dem Echtzeit-Streamingdaten über das Internet zugänglich wurden, die erste integrierte Lösung für NASDAQ-Handelsplätze sowie die erste Windows-gestützte Handelslösung mit Direktzugang. Darüber hinaus entwickelte Townsend Analytics auch Archipelago und Archipelago Exchange, den erste vollelektronischen, offenen Handelsplatz der USA. Das Unternehmen hat weltweit Direktzugangs-Lösungen für Konten- und Vermögensverwalter, Hedge-Fonds sowie Investitionsfonds konzipiert. Townsend Analytics, Ltd. ist eine hundertprozentige, unabhängig geführte Tochtergesellschaft der Lehman Brothers Holdings Inc. (NYSE: LEH). Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.taltrade.com .

Mike Felix | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.taltrade.com
http://www.realtick.com
http://www.londonstockexchange.com

Weitere Berichte zu: IOB Marktzugang SETS TAL Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops