Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Townsend Analytics (TAL) bietet nun direkten Marktzugang zur London Stock Exchange über die RealTick(R) Handelsplattform

24.04.2006

Börsenmakler, kaufseitige Firmen und institutionelle Händler erhalten erweiterte Ausführungsmöglichkeiten, volle Anonymität und niedrigere Kosten für den Zugang zur London Stock Exchange über das TAL Service Bureau

Townsend Analytics ( http://www.taltrade.com ) und die London Stock Exchange ( http://www.londonstockexchange.com ) bieten Börsenmitgliedern nun direkten Marktzugang zur LSE über die RealTick(R) Handelsplattform von TAL. Börsenmakler, institutionelle und eigenständige Händler, die kein LSE-Mitglied sind, erhalten den gleichen Zugang durch Sponsorship von LSE-Mitgliedern.

... mehr zu:
»IOB »Marktzugang »SETS »TAL »Wertpapier

Die LSE bietet den Handel mit Wertpapieren von Unternehmen, die in Grossbritannien ansässig sind, sowie weltweiten Hinterlegungsscheinen. TAL-Kunden erhalten Zugang zur Anzeige und zum Handel der vollen Buchtiefe -- einschliesslich Zugang zu allen ausführbaren Kaufgesuchen und -angeboten auf jeder Preisebene -- für SETS, SETSmm und das International Order Book (IOB). Das IOB ist mit einer monatlichen Liquidität von mehr als 10,8 Milliarden USD das derzeit grösste elektronische Orderbuch der Welt.

Die schlüsselfertige Servicebüro-Lösung von TAL bietet eine effektive Möglichkeit zur Senkung der Kosten für den Zugang zur Londoner Börse, da sie die gesamte Hard- und Software für Handels- und Marktdatenfeeds sowie die Verbindungen zur Börse bereitstellt und verwaltet. Handelsfirmen profitieren von schnellem Marktzugang, voller Anonymität und Zugang zu einer kompletten Suite von Tools und Dienstleistungen zur Risikobeschränkung und Verwaltung ihrer Handelstransaktionen bei einer minimalen Eigeninvestition. Schliesslich erhalten Händler die Möglichkeit, durch Verwendung von RealTick eine Vielzahl von fortgeschrittenen Auftragsarten, zu denen bedingte, Iceberg- und Stop-Aufträge gehören, auf einfache Weise einzusetzen sowie Basket- und algorithmische Handelstransaktionen auszuführen.

"Diese technischen Fähigkeiten bieten sowohl der Kauf- als auch der Verkaufsseite zusätzliche Handelsmöglichkeiten und grössere Unabhängigkeit beim Zugang zu den LSE-Märkten und bei der Ausführung ihrer Handelstransaktionen", sagte Rustam Lam, Managing Director von TAL Europe. "Während Servicebüro-Benutzer entweder LSE-Mitglieder sein oder von LSE-Mitglieder protegiert werden müssen, können sie ihre Handelstransaktionen nun entweder über das Auftragsmanagement und Routingsystem ihres existierenden Maklers oder über die direkte Verbindung von TAL ausführen", erläuterte er.

"Darüber hinaus erwarten wir als Folge der anhaltenden Anforderungen von Aufsichtsbehörden an die Entbündelung und beste Ausführung, dass der Bedarf für zusätzliche Flexibilität und Handelsmöglichkeiten innerhalb des Marktes zunehmen wird -- besonders von dezentralen Mitgliedern sowie von Maklern und Institutionen, die Zugang zur LSE wünschen, ohne die umfangreichen technischen Voraussetzungen selbst aufbauen und verwalten zu müssen", fügte Lam hinzu.

David Lester, Chief Information Officer der London Stock Exchange, sagte: "Wir sind hoch erfreut, Townsend Analytics als einen akkreditierten Provider für Handelskonnektivität des Vendor Access Network bei der Exchange begrüssen zu dürfen. Diese Vereinbarung erweitert den Umfang der Konnektivitätsmöglichkeiten für Makler, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Townsend Analytics zur Förderung des Zugangs zu unseren Märkten", fügte er hinzu.

Redaktionelle Hinweise:

Das International Order Book (IOB) ist der Service der London Stock Exchange für den Handel von internationalen Wertpapieren in der Form von Depositary Receipts (Hinterlegungsscheinen). Derzeit werden mehr als 265 Wertpapiere am IOB gehandelt. Diese Wertpapiere sind ausschliesslich Hinterlegungsscheine, werden in US-Dollar gehandelt und wurden von einer Depotbank ausgegeben. Die Emittenten von Hinterlegungsscheinen sind verschiedene, gewöhnliche grosse Unternehmen mit globaler Orientierung aus Regionen wie Mittel- und Osteuropa, Asien sowie dem Nahen Osten.

SETS ist der Service der London Stock Exchange für den Handel von Wertpapieren der Spitzenunternehmen Grossbritanniens. SETS ist ein elektronisches Orderbuch mit einer Kapazität von hunderten Handelstransaktionen pro Sekunde. Zu dem am SETS gehandelten Wertpapieren gehören alle Wertpapiere der im FTSE 100 Index gelisteten Unternehmen, die liquidesten FTSE 250 Wertpapiere und einige andere Wertpapiere.

SETSmm ist der Service der London Stock Exchange für den Handel von Mid Cap, den liquidesten Small Cap und den FTSE UK AIM50 Wertpapieren -- derzeit insgesamt über 700 Wertpapiere. SETSmm ist besonders für Marktnutzer interessant, die elektronisch handeln möchten, sowie für Kunden, die das Market-Making-System benutzen.

RealTick stellt eine grosse Breite von nordamerikanischen und europäischen Marktdaten und Handelsmöglichkeiten bereit, die Märkte für Aktien, Futures, Optionen, festverzinsliche Wertpapiere und Devisen umfassen, bietet eine unbegrenzte Buchtiefe, beinhaltet fortschrittliche Recherchen-, Analyse-, Risiko- und Kontoverwaltungstools und ermöglicht die direkte Handelskonnektivität mit grossen Liquiditätspools wie gelisteten Börsen in den USA und Europa, elektronischen Märkten sowie maklerspezifischen Destinationen.

Informationen zu RealTick(R)

Das von Townsend Analytics entwickelte RealTick System ist die wichtigste, mit Direktzugang ausgestattete Forschungs- und Börsenhandels-Software der Online-Handelsbranche. RealTick bietet Institutionen, Maklern/Händlern und einzelnen Investoren Marktdaten, Nachrichten und Analysen in Echtzeit, hoch entwickelte Handelstools, beispiellosen Zugang zu Börsen und elektronischen Märkten sowie Risikomanagementtools. Das hoch entwickelte technische Design von RealTick wird durch moderne Datenzentren und einem redundant ausgelegten Netz für die Übermittlung von Marktdaten und Aufträgen unterstützt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.realtick.com .

-- RealTick ist eine eingetragene Marke der Firma Townsend Analytics

Informationen zu Townsend Analytics (TAL)

Townsend Analytics prägt seit 1985 die Welt des Aktienhandels. Das in Chicago ansässige Unternehmen hat viele der technischen Neuerungen erfunden, die heute zu den Standardtools der Finanzdienstleistungsbranche gehören. Dazu gehören die erste Echtzeit-Finanzsoftware, die auf dem Microsoft Windows(R) Betriebssystem läuft, das erste Produkt, mit dem Echtzeit-Streamingdaten über das Internet zugänglich wurden, die erste integrierte Lösung für NASDAQ-Handelsplätze sowie die erste Windows-gestützte Handelslösung mit Direktzugang. Darüber hinaus entwickelte Townsend Analytics auch Archipelago und Archipelago Exchange, den erste vollelektronischen, offenen Handelsplatz der USA. Das Unternehmen hat weltweit Direktzugangs-Lösungen für Konten- und Vermögensverwalter, Hedge-Fonds sowie Investitionsfonds konzipiert. Townsend Analytics, Ltd. ist eine hundertprozentige, unabhängig geführte Tochtergesellschaft der Lehman Brothers Holdings Inc. (NYSE: LEH). Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.taltrade.com .

Mike Felix | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.taltrade.com
http://www.realtick.com
http://www.londonstockexchange.com

Weitere Berichte zu: IOB Marktzugang SETS TAL Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Indikator: Konjunkturampel schaltet von „gelb“ auf „grün“
16.05.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das erste Quartal 2018
30.04.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics