Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Townsend Analytics (TAL) bietet nun direkten Marktzugang zur London Stock Exchange über die RealTick(R) Handelsplattform

24.04.2006

Börsenmakler, kaufseitige Firmen und institutionelle Händler erhalten erweiterte Ausführungsmöglichkeiten, volle Anonymität und niedrigere Kosten für den Zugang zur London Stock Exchange über das TAL Service Bureau

Townsend Analytics ( http://www.taltrade.com ) und die London Stock Exchange ( http://www.londonstockexchange.com ) bieten Börsenmitgliedern nun direkten Marktzugang zur LSE über die RealTick(R) Handelsplattform von TAL. Börsenmakler, institutionelle und eigenständige Händler, die kein LSE-Mitglied sind, erhalten den gleichen Zugang durch Sponsorship von LSE-Mitgliedern.

... mehr zu:
»IOB »Marktzugang »SETS »TAL »Wertpapier

Die LSE bietet den Handel mit Wertpapieren von Unternehmen, die in Grossbritannien ansässig sind, sowie weltweiten Hinterlegungsscheinen. TAL-Kunden erhalten Zugang zur Anzeige und zum Handel der vollen Buchtiefe -- einschliesslich Zugang zu allen ausführbaren Kaufgesuchen und -angeboten auf jeder Preisebene -- für SETS, SETSmm und das International Order Book (IOB). Das IOB ist mit einer monatlichen Liquidität von mehr als 10,8 Milliarden USD das derzeit grösste elektronische Orderbuch der Welt.

Die schlüsselfertige Servicebüro-Lösung von TAL bietet eine effektive Möglichkeit zur Senkung der Kosten für den Zugang zur Londoner Börse, da sie die gesamte Hard- und Software für Handels- und Marktdatenfeeds sowie die Verbindungen zur Börse bereitstellt und verwaltet. Handelsfirmen profitieren von schnellem Marktzugang, voller Anonymität und Zugang zu einer kompletten Suite von Tools und Dienstleistungen zur Risikobeschränkung und Verwaltung ihrer Handelstransaktionen bei einer minimalen Eigeninvestition. Schliesslich erhalten Händler die Möglichkeit, durch Verwendung von RealTick eine Vielzahl von fortgeschrittenen Auftragsarten, zu denen bedingte, Iceberg- und Stop-Aufträge gehören, auf einfache Weise einzusetzen sowie Basket- und algorithmische Handelstransaktionen auszuführen.

"Diese technischen Fähigkeiten bieten sowohl der Kauf- als auch der Verkaufsseite zusätzliche Handelsmöglichkeiten und grössere Unabhängigkeit beim Zugang zu den LSE-Märkten und bei der Ausführung ihrer Handelstransaktionen", sagte Rustam Lam, Managing Director von TAL Europe. "Während Servicebüro-Benutzer entweder LSE-Mitglieder sein oder von LSE-Mitglieder protegiert werden müssen, können sie ihre Handelstransaktionen nun entweder über das Auftragsmanagement und Routingsystem ihres existierenden Maklers oder über die direkte Verbindung von TAL ausführen", erläuterte er.

"Darüber hinaus erwarten wir als Folge der anhaltenden Anforderungen von Aufsichtsbehörden an die Entbündelung und beste Ausführung, dass der Bedarf für zusätzliche Flexibilität und Handelsmöglichkeiten innerhalb des Marktes zunehmen wird -- besonders von dezentralen Mitgliedern sowie von Maklern und Institutionen, die Zugang zur LSE wünschen, ohne die umfangreichen technischen Voraussetzungen selbst aufbauen und verwalten zu müssen", fügte Lam hinzu.

David Lester, Chief Information Officer der London Stock Exchange, sagte: "Wir sind hoch erfreut, Townsend Analytics als einen akkreditierten Provider für Handelskonnektivität des Vendor Access Network bei der Exchange begrüssen zu dürfen. Diese Vereinbarung erweitert den Umfang der Konnektivitätsmöglichkeiten für Makler, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Townsend Analytics zur Förderung des Zugangs zu unseren Märkten", fügte er hinzu.

Redaktionelle Hinweise:

Das International Order Book (IOB) ist der Service der London Stock Exchange für den Handel von internationalen Wertpapieren in der Form von Depositary Receipts (Hinterlegungsscheinen). Derzeit werden mehr als 265 Wertpapiere am IOB gehandelt. Diese Wertpapiere sind ausschliesslich Hinterlegungsscheine, werden in US-Dollar gehandelt und wurden von einer Depotbank ausgegeben. Die Emittenten von Hinterlegungsscheinen sind verschiedene, gewöhnliche grosse Unternehmen mit globaler Orientierung aus Regionen wie Mittel- und Osteuropa, Asien sowie dem Nahen Osten.

SETS ist der Service der London Stock Exchange für den Handel von Wertpapieren der Spitzenunternehmen Grossbritanniens. SETS ist ein elektronisches Orderbuch mit einer Kapazität von hunderten Handelstransaktionen pro Sekunde. Zu dem am SETS gehandelten Wertpapieren gehören alle Wertpapiere der im FTSE 100 Index gelisteten Unternehmen, die liquidesten FTSE 250 Wertpapiere und einige andere Wertpapiere.

SETSmm ist der Service der London Stock Exchange für den Handel von Mid Cap, den liquidesten Small Cap und den FTSE UK AIM50 Wertpapieren -- derzeit insgesamt über 700 Wertpapiere. SETSmm ist besonders für Marktnutzer interessant, die elektronisch handeln möchten, sowie für Kunden, die das Market-Making-System benutzen.

RealTick stellt eine grosse Breite von nordamerikanischen und europäischen Marktdaten und Handelsmöglichkeiten bereit, die Märkte für Aktien, Futures, Optionen, festverzinsliche Wertpapiere und Devisen umfassen, bietet eine unbegrenzte Buchtiefe, beinhaltet fortschrittliche Recherchen-, Analyse-, Risiko- und Kontoverwaltungstools und ermöglicht die direkte Handelskonnektivität mit grossen Liquiditätspools wie gelisteten Börsen in den USA und Europa, elektronischen Märkten sowie maklerspezifischen Destinationen.

Informationen zu RealTick(R)

Das von Townsend Analytics entwickelte RealTick System ist die wichtigste, mit Direktzugang ausgestattete Forschungs- und Börsenhandels-Software der Online-Handelsbranche. RealTick bietet Institutionen, Maklern/Händlern und einzelnen Investoren Marktdaten, Nachrichten und Analysen in Echtzeit, hoch entwickelte Handelstools, beispiellosen Zugang zu Börsen und elektronischen Märkten sowie Risikomanagementtools. Das hoch entwickelte technische Design von RealTick wird durch moderne Datenzentren und einem redundant ausgelegten Netz für die Übermittlung von Marktdaten und Aufträgen unterstützt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.realtick.com .

-- RealTick ist eine eingetragene Marke der Firma Townsend Analytics

Informationen zu Townsend Analytics (TAL)

Townsend Analytics prägt seit 1985 die Welt des Aktienhandels. Das in Chicago ansässige Unternehmen hat viele der technischen Neuerungen erfunden, die heute zu den Standardtools der Finanzdienstleistungsbranche gehören. Dazu gehören die erste Echtzeit-Finanzsoftware, die auf dem Microsoft Windows(R) Betriebssystem läuft, das erste Produkt, mit dem Echtzeit-Streamingdaten über das Internet zugänglich wurden, die erste integrierte Lösung für NASDAQ-Handelsplätze sowie die erste Windows-gestützte Handelslösung mit Direktzugang. Darüber hinaus entwickelte Townsend Analytics auch Archipelago und Archipelago Exchange, den erste vollelektronischen, offenen Handelsplatz der USA. Das Unternehmen hat weltweit Direktzugangs-Lösungen für Konten- und Vermögensverwalter, Hedge-Fonds sowie Investitionsfonds konzipiert. Townsend Analytics, Ltd. ist eine hundertprozentige, unabhängig geführte Tochtergesellschaft der Lehman Brothers Holdings Inc. (NYSE: LEH). Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.taltrade.com .

Mike Felix | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.taltrade.com
http://www.realtick.com
http://www.londonstockexchange.com

Weitere Berichte zu: IOB Marktzugang SETS TAL Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index beendet das Jahr 2016 mit Rekordwert
24.01.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists spin artificial silk from whey protein

X-ray study throws light on key process for production

A Swedish-German team of researchers has cleared up a key process for the artificial production of silk. With the help of the intense X-rays from DESY's...

Im Focus: Forscher spinnen künstliche Seide aus Kuhmolke

Ein schwedisch-deutsches Forscherteam hat bei DESY einen zentralen Prozess für die künstliche Produktion von Seide entschlüsselt. Mit Hilfe von intensivem Röntgenlicht konnten die Wissenschaftler beobachten, wie sich kleine Proteinstückchen – sogenannte Fibrillen – zu einem Faden verhaken. Dabei zeigte sich, dass die längsten Proteinfibrillen überraschenderweise als Ausgangsmaterial schlechter geeignet sind als Proteinfibrillen minderer Qualität. Das Team um Dr. Christofer Lendel und Dr. Fredrik Lundell von der Königlich-Technischen Hochschule (KTH) Stockholm stellt seine Ergebnisse in den „Proceedings“ der US-Akademie der Wissenschaften vor.

Seide ist ein begehrtes Material mit vielen erstaunlichen Eigenschaften: Sie ist ultraleicht, belastbarer als manches Metall und kann extrem elastisch sein....

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neuer Algorithmus in der Künstlichen Intelligenz

24.01.2017 | Veranstaltungen

Gehirn und Immunsystem beim Schlaganfall – Neueste Erkenntnisse zur Interaktion zweier Supersysteme

24.01.2017 | Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Im Interview mit Harald Holzer, Geschäftsführer der vitaliberty GmbH

24.01.2017 | Unternehmensmeldung

MAIUS-1 – erste Experimente mit ultrakalten Atomen im All

24.01.2017 | Physik Astronomie

European XFEL: Forscher können erste Vorschläge für Experimente einreichen

24.01.2017 | Physik Astronomie