Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Southern Africa tourism2006 bietet Plattform für Investitionen und Geschäftsanbahnung im südlichen Afrika

04.04.2006


Die Europäische Union organisiert über ihr ESIPP-Programm (EU-SADC Investment Promotion Programme)vom 3. bis 06. Oktober 2006 in Windhoek/Namibia tourism2006, ein dreitägiges Forum für Investitionsmöglichkeiten und Geschäftsanbahnung für touristische und touristisch relevante Projekte in den SADC-Staaten. Zur "Southern African Development Community" (SADC) gehören 14 Länder: Angola, Botswana, Demokratische Republik Kongo, Lesotho, Madagaskar, Malawi, Mauritius, Mozambique, Namibia, Südafrika, Swaziland, Tansania, Zambia und Zimbabwe. Diese innovative Veranstaltung bietet große Möglichkeiten für die Entwicklung des Tourismus im südlichen Afrika und führt Unternehmen/Organisationen aus den SADC-Staaten mit potentiellen Investoren/Geschäftspartnern aus den EU-Staaten zusammen.

... mehr zu:
»Investment »SADC-Staaten

tourism2006 umfasst vorvereinbarte, individuelle Gespräche, Workshops und ein Begleitprogramm zum Knüpfen neuer Geschäftskontakte. Außer den jeweiligen Unternehmern werden aus den einzelnen SADC-Staaten auch Fremdenverkehrsorganisationen und/oder Investitionsbehörden vertreten sein. Für die europäischen Teilnehmerfirmen besteht die Möglichkeit, für ihre geplanten Projekte interessante Partner in den entsprechenden Ländern zu finden und zudem eine Vielzahl von laufenden Projekten in der SADC Region kennen zu lernen. Kontakte mit hochrangigen Vertretern der Ministerien und staatlicher Unternehmen sowie kommerzieller Vermittlerorganisationen können ebenso hergestellt werden wie zu Banken und Investmentgruppen einschließlich der European Investment Bank und des Centre for the Development of Enterprises, die für die Umsetzung der Projekte gegebenenfalls die notwendige finanzielle Unterstützung leisten können.

Das Forum bietet eine einmalige Gelegenheit, Kooperationspartner für verschiedene Unternehmungen zu finden. Sei es der Bau oder die Erweiterung eines Hotels, einer Lodge oder eines Golf Resorts, der Aufbau einer Incoming-Agentur oder eines Reiseveranstaltergeschäftes, die Schaffung von Transportmöglichkeiten zu Wasser, zu Lande oder in der Luft, die Errichtung touristischer Attraktionen, Freizeitzentren, Yachthäfen oder die Erschließung eines Hafenviertels. Auch IT Dienste und andere Serviceunternehmen sind gefragt. Kooperationen können in Form von Joint Ventures, Kapitalinvestitionen, Marketingtraining, technische Unterstützung etc. geschlossen werden.


Die Veranstaltung findet im Windhoek Country Club statt, der allen TeilnehmerInnen 50 Prozent Vergünstigung auf die Standardrate einräumt. Air Namibia bietet einen Sondertarif ab Frankfurt und London. Die Teilnahme an der Veranstaltung tourism2006 ist kostenlos. Interessenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wenden sich bitte an Monique de Greeve - Emerging Markets Group London unter der E-Mail Adresse: tourism2006@emergingmaketsgroup.com - Weitere Infos unter www.tourism2006.com

Monique de Greeve | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.emergingmarketsgroup.com
http://www.tourism2006.com

Weitere Berichte zu: Investment SADC-Staaten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise