Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Einführung der Lkw-Maut Steuererleichterungen in Aussicht gestellt

19.10.2001

"Mit der Einführung der Lkw-Maut sollte die Kfz-Steuer für mautpflichtige Fahrzeuge auf den EU-Mindestsatz heruntergesetzt werden", sagte Bundesminister Kurt Bodewig bei der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) am Freitag in Berlin. Er konkretisierte damit die bereits früher gegebene Zusage der Bundesregierung an das Gewerbe, für eine "größt mögliche Fiskalharmonisierung in Europa" einzutreten.

Bodewig erinnerte daran, dass der Europäische Rat beschlossen habe, die Genehmigung der Mineralölsteuervergünstigungen in den Niederladen, Frankreich und Italien Ende 2002 auslaufen zu lassen. Diese Fehlentwicklung der Vergangenheit müsse beendet werden.

Der Minister sicherte fest zu, dass die Bundesregierung sehr genau darauf achten werde, dass die wettbewerbsverzerrenden Steuersubventionen auch tatsächlich zurückgenommen würden. "Wenn das nicht der Fall sein sollte, dann werden wir auf nationaler Ebene Maßnahmen ergreifen, um das deutsche Transportgewerbe ebenso zu begünstigen", unterstrich Bodewig. "Laufen die Subventionen Ende 2002 nicht aus, dann laufen Sie in Deutschland eben an." Im einzelnen würden diese Maßnahmen mit dem BGL eingehend besprochen. Damit sei ausdrücklich auch ein Mineralölsteuerausgleich gemeint.

Minister Bodewig erläuterte, dass ab 2003 die strecken- und emissionsabhängige Lkw-Maut auf Autobahnen einführt werde und dies in enger Abstimmung mit dem BGL geschehe. Er bedankte sich ausdrücklich für die konstruktive Begleitung der Planungen durch den BGL.

"Die Lkw-Maut ist ein unerlässlicher Schritt für eine zeitgemäße Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur", hob Bodewig in diesem Zusammenhang hervor. Gleichzeitig wiederholte er seine Zusage, dass die Mehreinnahmen aus der Maut wieder in die Verkehrsinfrastruktur reinvestiert würden. Als Beispiel nannte es das Anti-Stau-Programm mit einem Volumen von insgesamt 7,4 Milliarden Mark in den Jahren 2003 bis 2007. Damit würden gezielt Engpässe auf Straße, Schiene und Wasserstraße beseitigt

Der Minister bekannte sich dabei konsequent zur Querfinanzierung von der Straße in die Schiene. Dies sei ein wichtiger Baustein für eine integrierte Verkehrspolitik. Denn angesichts eines prognostizierten Verkehrswachstums von 60 Prozent beim Güterverkehr müsse die Bahn künftig größere Anteile aufnehmen. "Das diene letztlich auch der Straße, denn es entlastet sie vom Güterverkehr", erklärte Bodewig.

| BMVBW

Weitere Berichte zu: BGL Lkw-Maut Verkehrsinfrastruktur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Birke, Kiefer, Pappel – heilsame Bäume

20.04.2018 | Unternehmensmeldung

Licht macht Ionen Beine

20.04.2018 | Physik Astronomie

Software mit Grips

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics