Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Wirtschaft verstärkt Geschäftsbeziehungen in Zentralasien

25.11.2005


"Deutschland beweist Kontinuität in seinen Beziehungen zu den Ländern der zentralasiatisch-kaspischen Region und verstärkt in den nächsten Jahren seine Investitionen und Exporte", erklärte Klaus Mangold, Vorsitzender des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft zum Abschluss einer Reise in die Region.

... mehr zu:
»Wirtschaftsdelegation

Die deutsche Wirtschaft startete diese Woche eine neue Initiative zur Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen. Unter Leitung von Klaus Mangold besuchte eine hochrangige Wirtschaftsdelegation vom 20. bis 24. November Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan und Aserbaidschan. Ihr gehörten über 20 Unternehmer aus den Bereichen Öl und Gas, Maschinenbau, Telekommunikation, Landtechnik, Bauwirtschaft, Engineering und Technologie sowie Banken an.

Der Umsatz der beteiligten Unternehmen beträgt ca. 300 Mrd. Euro. Damit war dies der stärkste Auftritt der deutschen Wirtschaft in dieser zunehmend interessant werdenden Region. Die Wirtschaften der Länder Zentralasiens und der Kaspiregion weisen ein äußerst dynamisches Wachstum von bis zu 25 Prozent auf.


In Gesprächen mit den Präsidenten, Regierungen und mit vielen Unternehmern stand insbesondere die Verstärkung des Engagements der deutschen Wirtschaft bei der Erhöhung der Wertschöpfung in diesen Ländern im Mittelpunkt. Die deutschen Unternehmer sehen große Geschäftschancen vor allem in der Verarbeitung von Öl und Gas, in der petrochemischen Produktion. Davon wird der deutsche Maschinen- und Anlagenbau profitieren.

Die deutsch-kasachischen Wirtschaftsbeziehungen entwickeln sich seit Jahren äußerst dynamisch. Mit der Regierung Kasachstans wurde der Ausbau insbesondere im Bereich Energietechnik vereinbart. In Usbekistan diskutierten Mangold und Präsident Karimov intensiv über Wege zur deutlichen Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen und identifizierten neue Kooperationsprojekte. "Gerade in Situationen politischer Spannungen können gute Wirtschaftskontakte Gesprächskanäle offen halten und Brücken bauen", unterstrich Mangold die Bedeutung des Treffens. Der Besuch der Wirtschaftsdelegation demonstriere dies augenscheinlich. Diversifizierung der Wirtschaft und Vertiefung der Wertschöpfung dominierten auch die Gespräche der Delegation mit dem turkmenischen Präsidenten Nijasov, bei denen auch ein aktiveres Engagement deutscher Unternehmen in diesem Land erschlossen wurde. Mit dem Präsidenten Aserbaidschans Aliev wurde ein Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen sowohl im Gas- als auch vor allem im non-oil-Bereich vereinbart. Beide Seiten zeigten sich überzeugt, dass der bilaterale Handelsumfang in kürzester Zeit die Marke von einer Milliarde Euro erreichen wird.

"Durch diese Reise sind Deutschland und die Länder der Region wieder einen Schritt näher zusammen gerückt", resümierte Mangold die Ergebnisse der Reise. "Deutschland und die deutsche Wirtschaft haben einen ausgezeichneten Ruf in diesen Ländern. Deutsche Unternehmen sollten diese gute Position nutzen und ausbauen."

Gesamtzahlen der Entwicklung:

Das Wirtschaftswachstum in der Region ist beeindruckend. Für 2005 wird in den Ländern folgender BIP-Zuwachs prognostiziert:

Kasachstan: 8,8 % (2004 + 9,4 %)
Usbekistan: 3,5 % (2004 + 7 %)
Turkmenistan (EBRD-Angaben): 7,2 % (2004 3 %)
Aserbaidschan: 18 - 20 % (2004 + 10,5 %)

Auch die Entwicklung bei den bilateralen Handelsbeziehungen erleben seit Jahren einen dynamischen Aufschwung:

2004 :
Kasachstan: 2,9 Mrd. EUR (+ 106 % ggü. 2000)
Usbekistan: 231 Mio. EUR (+ 66 % ggü. 2000)
Turkmenistan: 197 Mio. EUR (+ 160 % ggü. 2000)
Aserbaidschan: 411 Mio. EUR (+ 30 % ggü. 2000)

Für Rückfragen:
Ost-Ausschuss
Dr. Martin Hoffmann
Tel.: 030/2028-1500
Fax: 030/2028-2500
E-Mail: m.hoffmann@bdi-online.de

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bdi-online.de

Weitere Berichte zu: Wirtschaftsdelegation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE