Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zweitmarkt: Schiffsfonds aus zweiter Hand auf dem Vormarsch

03.11.2005

Wenn es um geschlossene Fonds geht, stehen Schiffsbeteiligungen seit Jahren weit oben auf der Wunschliste der Anleger. Doch nicht nur Neu-Emissionen sind gefragt. Auch für gute Gebrauchtfonds gibt es zahlreiche Interessenten. Das zeigt die aktuelle Umsatzentwicklung am Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland. Im Oktober entfiel knapp 45 Prozent des Handelsvolumens auf Schiffsbeteiligungen aus zweiter Hand. Im Jahresvergleich ein deutlicher Anstieg: In den ersten drei Quartalen 2005 lag der Umsatzanteil der Schiffsfonds nur bei knapp 25 Prozent.

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG, die für die Vermittlung der gebrauchten Fonds zuständig ist, sagt: "Viele Anleger bevorzugen gebrauchte Schiffe, die bereits gewinnbringend auf den Weltmeeren unterwegs sind, statt auf riskantere Neu-Emissionen noch ohne erfolgreichen Geschäftsbetrieb zu setzen. Dabei werden gerade Rendite orientierte Investoren ohne steuerliche Motive jetzt am Zweitmarkt fündig. Denn so mancher Besitzer eines Altfonds schichtet nach Auslaufen der Steuereffekte zum Jahresende sein Portfolio um und sucht derzeit nach für ihn attraktiveren Anlagemöglichkeiten."

Besonders gefragt: Schiffsfonds der Hansa Treuhand

Besonders rege gehandelt wurden Schiffsbeteiligungen des Hamburger Traditionshauses Hansa Treuhand, das zu den Partnern des Premium-Segments der Fondsbörse Deutschland zählt. Im Premium-Segment sind ausschließlich Fonds ausgewählter Initiatoren gelistet. Im Oktober wechselten hier Anteile an den Containerschiffen Hansa Pacific, Hansa Colon, Hansa Merkur Beach und Hansa Riga den Besitzer. Für diese gebrauchten Beteiligungen zahlten die Anleger durchschnittlich 103 Prozent der ursprünglichen Einlagesumme. Zum Vergleich: Der Durchschnittskurs aller im Oktober an der Fondsbörse Deutschland gehandelten Schiffsfonds lag bei 92 Prozent des Nominalkapitals. In die Hansa-Treuhand-Kurse sind allerdings die Ende Oktober erfolgten Ausschüttungen bereits eingepreist.

MS Hansa Riga: Kurssteigerung um rund 76 Prozent seit Jahresbeginn Besonders erfreulich verlief der Handel für einen Verkäufer, der seinen Anteil am 1.645-TEU-Containerschiff Hansa Riga von 1993 anbot. Für ein Nominalkapital von rund 204.516,75 Euro erhielt er 251.555,60 Euro - 123 Prozent der Einlagesumme, zuzüglich bereits vereinnahmter Ausschüttungen und Kapitalrückflüsse. Die MS Hansa Riga ist bereits seit Jahresbeginn sehr gefragt. Insgesamt neun Anteile bis zu einem Volumen von 306.775 Euro konnten 2005 vermittelt werden. Der Einstiegskurs von 70 Prozent des Nominalkapitals im Januar hat sich dabei von einigen kleineren Schwankungen abgesehen kontinuierlich aufwärts entwickelt - auf insgesamt rund 76 Prozent.

Gadeberg sagt: "Die positive Kursentwicklung der MS Hansa Riga zeigt, wie deutlich Fonds von der wachsenden Markttransparenz und der Konkurrenz der Bieter am Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland profitieren können. Voraussetzung sind natürlich eine solide Leistungsbilanz und attraktive Rahmendaten wie beispielsweise die weitgehende Entschuldung des jeweiligen Schiffes oder seine Neu-Vercharterung auf hohem Niveau."

Kurs-Highlight im regulären Zweitmarkt: Conti-Schiff erreicht Kurs von 143 Prozent des Nominalkapitals

Zahlungswillige Käufer gibt es nicht nur für die im Premium-Segment gelisteten Schiffsbeteiligungen. Im Standard-Segment der Fondsbörse Deutschland investierte ein Anleger 143 Prozent des Nominalkapitals für eine Beteiligung am Containerschiff Conti Wellington. Der Verkäufer hatte sich dabei bewusst für die Fondsbörse Deutschland als Initiatoren übergreifende, neutrale Handelsplattform entschieden, obwohl das Münchner Emissionshaus Conti einen hauseigenen Zweitmarkt anbietet - angesichts des Verkaufspreises eine im wahrsten Sinne des Wortes gewinnbringende Entscheidung. Und die MS Conti Wellington hat weiter Kurspotenzial: Der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG liegen derzeit mehrere Kaufgesuche vor.

Info: Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG betreut seit Anfang 2000 den Handel mit geschlossenen Fonds an der Fondsbörse Deutschland, seinerzeit noch unter dem Namen DAI Zweitmarkt GmbH. Die Beteiligungsmakler AG gehört zur Gruppe der BÖAG Börsen AG Hamburg/Hannover, der Betreiberin der Plattform. Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler handeln an der Fondsbörse Deutschland geschlossene Fonds. Derzeit sind über die Handelsplattform rund 2.000 geschlossene Fonds handelbar.

Weitere Informationen zur Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG finden Sie im Internet unter www.zweitmarkt.de

Alex Gadeberg | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.zweitmarkt.de

Weitere Berichte zu: Nominalkapital Schiffsfond Zweitmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wirtschaft auf stabilem Aufschwungpfad
15.11.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie