Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgsfaktoren beim IT-Offshoring

21.10.2005


In einer Studie ermittelte der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsinformatik III (Prof. Dr. Michael Amberg) der Universität Erlangen-Nürnberg die Erfolgsfaktoren, die bei einer Verlagerung von IT-Projekten ins Ausland, dem IT- Offshoring, ausschlaggebend sind. Die 29 Erfolgsfaktoren konnten auf Basis einer Literaturrecherche und einer empirischen Evaluierung mit ausgewählten Experten ermittelt werden. Die kritischen Erfolgsfaktoren lassen sich in vier Gruppen einteilen: Interne Eignungsfaktoren (Erfolgsfaktoren bezüglich der Offshore-Bereitschaft des Auftraggebers), interne Managementfaktoren (Erfolgsfaktoren bezüglich der Planung eines Offshore-Entwicklungsprojekts), externe Eignungsfaktoren (Erfolgsfaktoren bezüglich der Auswahl eines Offshore-Partners) und externe Managementfaktoren (Erfolgsfaktoren bezüglich der gemeinsamen operativen Durchführung eines Offshore-Projekts).


Aufbauend auf den Ergebnissen dieser Untersuchung führt der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III bis November 2005 eine Online-Befragung zu den Managementimplikationen der identifizierten Erfolgsfaktoren durch. Vor allem Kunden und Anbieter, die über Erfahrungen mit der Offshore-Softwareentwicklung verfügen, sollen an der Befragung teilnehmen. Von den Antworten erwarten sich die Wissenschaftler Antworten auf die Fragen welche Erfolgsfaktoren in welchem Projektkontext bzw. in welchen Projektphasen wie relevant sind und welche Erfolgsfaktoren sich mit welchen Maßnahmen kurz-, lang- oder mittelfristig beeinflussen lassen.

Mit Bezug auf die Relevanz der vier identifizierten Erfolgsfaktoren zeigt sich eine klare Dominanz der so genannten Managementfaktoren über die Eignungsfaktoren und innerhalb der Managementfaktoren ein deutliches Übergewicht der externen Faktoren. Die externen Managementfaktoren "Schaffen einer partnerschaftlichen Beziehung" und "Sicherstellen eines kontinuierlichen Kommunikationsflusses zwischen den Projektpartnern" haben den größten Einfluss auf den Erfolg eines Offshore-Entwicklungsprojekts.


Die Ergebnisse sollen neben dem Verständnis für die kritischen Erfolgsfaktoren von Offshore-Softwareentwicklungsprojekten, den deutschen Unternehmen bei der erfolgreichen Durchführung von Offshoring-Projekte unterstützen: Unternehmen, die zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Offshore-Projekte durchgeführt haben, soll es helfen, von den Erfahrungen anderer Unternehmen zu profitieren und typische Fehler in Initialprojekten zu vermeiden. Unternehmen, die bereits Offshore-Entwicklungsprojekte in Auftrag gegeben haben, können ihre Erfahrungen mit den Ergebnissen der vorliegenden Studie abgleichen bzw. ihre Aktivitäten bei aktuellen Offshore-Projekten gegebenenfalls neu ausrichten.

Weitere Informationen für die Medien:

Martin Wiener
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III
Tel.: 0911/5302-864
martin.wiener@wiso.uni-erlangen.de

Ute Missel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-erlangen.de/
http://www.wi3.uni-erlangen.de/OSE/

Weitere Berichte zu: Eignungsfaktor Managementfaktor Wirtschaftsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit