Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rentenmarkt: Abnehmende Unterstützung zu befürchten

13.09.2005


Die internationalen Anleihemärkte erhielten im August durch gemischte Wirtschaftsdaten sowie nochmals verstärkt durch die im Zuge des Hurrikans Katrina auf neue Höchststände getriebenen Ölpreise Unterstützung. Viele Marktteilnehmer änderten - ähnlich wie bei den zurückliegenden Renditetiefs im Juni - ihre Erwartungen dahingehend, dass die stark an wirtschaftlichen Parametern orientierte US-Notenbank mit einer Abschwächung ihrer geldpolitischen Straffungspolitik reagieren werde. In den USA blieben dennoch die Juni-Tiefstände unerreicht, während deutsche Zehnjährige zwischenzeitlich sogar neue historische Tiefs markierten. Der US-Renditevorsprung hält sich bei aktuellen Verzinsungen von 4,13 bzw. 3,07 Prozent recht stabil im Bereich von rund einem Prozentpunkt.

... mehr zu:
»Kapitalmarktzins »Rentenmarkt

Mit Blick auf zwei wichtige Triebfedern für die Weltkonjunktur - China und US-Konsum - sind die Perspektiven nicht zuletzt bedingt durch hohe Öl- und Benzinrechnungen nach wie vor mit Unsicherheiten behaftet. Für die USA allerdings sprechen die niedrigen Kapitalmarktzinsen sowie staatliche Hilfen im Rahmen des Wiederaufbaus dagegen, dass die Wachstumsrisiken bereits in 2005 deutlicher hervortreten. Im Gegenteil könnte sogar dank staatlicher Ausgaben eine wieder stärker investitionsgeleitete Entwicklung stattfinden. Zunächst aber dürfte im Fokus stehen, dass durch milliardenschwere Hilfsprogramme der zuletzt günstigere Trend beim US-Budget zu kippen droht. Vermutlich ist ein Mehrangebot an US-Staatsanleihen zu verarbeiten, wobei die Nachfrageseite - zuletzt im Zusammenhang mit der chinesischen Währungskorbentscheidung - bereits häufiger Anlass für Befürchtungen bot und entsprechend zu steigenden Renditen führte. Auch eine Verschlechterung der Inflationsseite ist künftig nicht ausgeschlossen. So zeigen die Daten zum zweiten Quartal bereits abnehmende Produktivitätssteigerungsraten (+1,8 nach zuvor +3,2 Prozent). Die allmähliche Besserung am Arbeitsmarkt führt teils zu Enge-Symptomen (Fachkräftemangel), was insgesamt auf die Lohnstückkosten wirkt (im zweiten Quartal +2,5 nach +2,2 Prozent). Und schließlich könnte auch bei den Unternehmen die Versuchung steigen, hohe Gewinnerwartungen über Steigerungen der Endabnehmerpreise zu erreichen.

Für Deutschland gelten viele Punkte nur sehr abgeschwächt, aber selbst hier signalisieren die jüngsten Auftragseingangs- und Produktionszahlen oder der für August erwartete erste Beschäftigungszuwachs im Dienstleistungssektor seit 2002 etwas Schwung für das dritte Quartal. Bei gleichzeitig geringem Potenzialwachstum kann bereits eine verhältnismäßig kleine Wachstumsbelebung zu Teuerungseffekten führen. Die europäische Zentralbank signalisiert ebenfalls erhöhte Wachsamkeit. Eine Enttäuschung der derzeitigen gesamtwirtschaftlichen Expansionserwartungen würde derlei Überlegungen zwar rasch den Boden entziehen. Angesichts des derzeit niedrigen Niveaus der Kapitalmarktzinsen bieten sich jedoch unter Vorsichtsaspekten eher Anlagen in vorzugsweise kürzeren Laufzeiten an.


Ihr Ansprechpartner bei der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz:

Bereich: Research
Dr. Stefan Steib
Tel.: 06131 / 13 3588
Fax: 06131 / 13 3143
E-Mail: stefan.steib@LRP.de

LRP Landesbank Rheinland-Pfalz
Jürgen Pitzer
Pressesprecher
Große Bleiche 54-56
55098 Mainz
Amtsgericht Mainz HRA 3557
Tel.: (0 61 31) 13-28 16
Fax: (0 61 31) 13-25 60
Handy: (01 71) 36 98 345
E-Mail: presse@LRP.de

Dr. Stefan Steib | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.lrp.de

Weitere Berichte zu: Kapitalmarktzins Rentenmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie