Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hana Biosciences rege gehandelt, Templeton Global Growth A Fonds= Top-Fonds des Vortags

28.07.2005

Die Stimmung an der Berliner Börse war gut. Der DAX markierte heute morgen ein neues Drei-Jahres-Hoch, außerdem gab es zahlreiche gezielte Käufe in internationalen Aktien. Auch Privatanleger würden sich ganz langsam wieder der Börse zuwenden, so die Interpretation der Zeitung Die Welt zu den neuesten Aktionärszahlen der vom Deutschen Aktieninstituts DAI regelmäßig bei Infratest in Auftrag gegebene Anleger-Untersuchung. Im ersten Halbjahr steckten erstmals seit 2001 wieder mehr Privatanleger Geld in Aktien oder Aktienfonds als ein Jahr zuvor. Diese entspricht 16,7 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahre.

An der Berliner Börse blieb heute abermals Hana Biosciences (WKN: A0E TGH) ein rege gehandelter Wert. In Kürze zog er am Vormittg 60 Geschäfte bei allerdings schwächerem Kurs auf sich. In Anlegerboards bot dieses biopharmazeutische Unternehmen in den letzten Tagen sehr viel Diskussionsstoff. Das Unternehmen hat seinen Sitz in San Francisco und entwickelt und vertreibt Medikamente zur Krebsbekämpfung. Das Unternehmen hat am 18. Juli auf seiner Web-Site eine Kaufempfehlung von Griffin Securities veröffentlicht. Wir hatten gestern schon berichtet, dass jüngst in einem Börsenbrief eine US-amerikanische Biotechnologie-Aktie angepriesen wurde, deren Studie am kommenden Montag veröffentlicht werden soll. Offensichtlich zogen einige Anleger aus den Andeutungen den Schluss, dass mit dieser Aktie Hana Biosciences gemeint sei. Was auch immer an der Geschichte dran sind, ins Berliner Orderbuch des Maklers liefen kontinuierlich Kauf- und Verkauf-Orders.

... mehr zu:
»WKN

Mit Cytori Therapeutics (WKN: A0E TV5) fiel ein weiterer Wert aus der Biotech-Branche auf. Zwar war die Geschäftstätigkeit sehr viel geringer, aber der Kurs kletterte um rd. 10 Prozent. Am 11. Juli war auf www.etrade zu lesen, dass sich das im Prime Standard gelistete US-Unternehmen MacroPore Biosurgery in Cytori Therapeutics, Inc. umfirmiert habe. Nach Angaben des Unternehmens dokumentiere der neue Name den Fokus auf die regenerative Medizin und die signifikanten Fortschritte in der Entwicklung regenerativer Therapien. Das Unternehmen ist u. a. in der Fettstammzellentherapie aktiv.

Zu den reger gehandelten Aktien gehörte heute außerdem Rücker Immobilien (WKN: 548 786). Nach 17 Preisfeststellungen lag der Kurs gegenüber gestern um 1,8 Prozent schwächer. Die Aktien wurden in den letzten Wochen lebhaft gehandelt. Möglicherweise gab es heute nach der guten Entwicklung der letzten Tage Gewinnmitnahmen, so die Einschätzung auf dem Parkett. Anfang Juli gab es eine Kaufempfehlung "der Experten von Markus Frick Inside":

Gute Stimmung war auch im Berliner Fondshandel zu beobachten. Heute galt das Augenmerk u. a. dem DWS Geldmarkt Plus (WKN: 847 243). Gestern führte der Templeton Global Growth A Fund (WKN: 941 034) die Berliner Top-10-Fonds-Liste an. Mit einem Umsatz von 30.060 Stück im Volumen von 323.583 Euro stellte dieser weltweit investierende Aktienfonds die anderen Fonds sprichwörtlich in den Schatten.

Eva Klose | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.berlinerboerse.de

Weitere Berichte zu: WKN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie