Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Softwarelösungen für den Einzelhandel

17.08.2001


Erhöhung der Bruttogewinnspanne und des Lagerumsatzes von bis zu 30 Prozent erwartet

Accenture und Retek, der führende Anbieter von Softwarelösungen und Services für den Einzelhandel, sind eine internationale Allianz eingegangen. Beide Unternehmen werden innovative Softwarelösungen für den Einzelhandel erarbeiten, in die das Know-how und die umfangreiche Industrieerfahrung von Accenture sowie Reteks breites Angebot an Spezial-Softwarelösungen einfließen.

Diese Lösungen greifen einen innovativen Ansatz auf: Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist die Entwicklung neuer, wissenschaftlicher Analyse-Tools. Damit werden dem Einzelhandel künftig für alle geschäftsrelevanten Entscheidungen ebenso fundierte wie transparente Daten zur Verfügung stehen. Dies hat zum einen positive Konsequenzen sowohl für die Nachfrage als auch die Bereiche Sortiments- und Raumoptimierung, Preisgestaltung und Werbestrategien. Zudem können Erkenntnisse über das Kundenverhalten in die Merchandising-Funktionen des Einzelhändlers einbezogen werden. Für die Angebotsseite ergeben sich dadurch Vorteile bei der Auftragsabwicklung, für eine integrierte und synchronisierte Planung, Lagerhaltung und eventuelle Verkaufskooperationen.

Darüber hinaus ermöglichen es die neuen Systemlösungen, zwei bislang meist getrennt betrachtete Sichtweisen zu verknüpfen: einerseits die Innensicht jeder einzelnen Filiale, andererseits die Gesamtsicht der Organisation. Planungsprozesse lassen sich so effizienter gestalten und optimal koordinieren. Durch den Einsatz dieser neuen Softwarelösungen wird eine Steigerung des Absatzes um bis zu 15 Prozent und die Erhöhung der Bruttogewinnspanne und des Lagerumsatzes um bis zu 30 Prozent erwartet.

„Nach zehn Jahren Zusammenarbeit war es ein konsequenter Schritt, die Partnerschaft zu Accenture auf diese Weise zu vertiefen“, sagt Retek-Vorstandsvorsitzender John Buchanan. „Diese Allianz bedient sich der besten Lösungen, die Accenture im Laufe der Jahre entwickelt hat und verankert dieses Wissen in unseren Produkten mit dem Ziel, dem Einzelhandel zu standardisierteren und vorhersehbareren Geschäftsergebnissen zu verhelfen.“ Der Einsatz dieser Tools wird seiner Einschätzung nach Auswirkungen auf die gesamte Landschaft des Einzelhandels haben. ”

„Retek ist ohne Zweifel der Marktführer bei Software-Lösungen für die Einzelhandelsindustrie“, so Thomas Claussen, in Deutschland für den Bereich Retail zuständiger Accenture-Geschäftsführer. „Wir verbinden im Rahmen dieser Allianz unser Know-how mit Reteks zukunftsorientierter Software. Dadurch schaffen wir für unseren Kunden objektiv meßbaren Mehrwert und somit die notwendige Entscheidungsgrundlage, um den Einzelhandel bei der Maximierung seiner Geschäftsergebnisse zu unterstützen. Die Allianz wird für den Einzelhandel weltweit Vorteile bieten, der Fokus liegt zu Beginn auf Großbritannien, USA, Zentraleuropa und Japan.“

Organisatorisch werden die „Retek Scientific Retailing Alliance“-Lösungen in bereits bestehenden Accenture-Entwicklungszentren angesiedelt. Diese Einrichtungen gehören zu Accentures globalem Netzwerk von „Solution Centers“, in denen Teams ihre fundierten Industriekenntnisse und -erfahrungen bündeln, um hochwertige Anwendungen nahtlos in die bereits existierenden Informationssysteme des Kunden zu integrieren. Über 500 Mitarbeiter von Accenture arbeiten derzeit an individuellen Retek-Softwarelösungen in Minneapolis, Cincinnati, Chicago sowie Manchester und Manila.

Kurzprofil Retek

Retek Inc. ist ein führender Provider von Software-Lösungen und Services für den Einzelhandel. Reteks Systemlösungen unterstützen den Einzelhandel im gesamten Bereich des Customer Relationship Management. Zu den Kunden von Retek gehören führende Einzelhandelsunternehmen wie Tesco, Best Buy, Family Dollar Stores, Eckerd Corp., Kohl’s Department Stores und The Kroger Company. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.retek.com oder in Europa telefonisch unter +44 20 75 63 46 46.

Sonja Fink | Pressemitteilungen

Weitere Berichte zu: Softwarelösung Systemlösung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive