Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rentenmarkt: Sorgenfreie Anleihe-Welt?

24.05.2005

Seit dem Jahreshoch im März folgten die Renditen sowohl in den USA als auch in Euroland bei nur begrenzten Gegenreaktionen einem stetig fallenden Trend. Allein in den USA steht die zehnjährige Verzinsung derzeit noch über dem Jahresanfangsniveau, in Euroland liegt sie aktuell deutlich darunter und erreichte kürzlich mit 3,27 Prozent (Bundesanleihen) sogar ein neues Allzeit-Tief. Damit blieben Prognosen vom Jahresbeginn, die einen spürbaren Anstieg der Kapitalmarktrenditen unterstellten, bisher unerfüllt. Zwar gab es Umschichtungen in sicherere Staatstitel nach prominenten Rating-Herabstufungen im Unternehmensanleihesektor (GM und Ford). Die global kaum entkräftete Konjunkturskepsis trug in den letzten Wochen aber ebenfalls dazu bei, dass Bond-Investoren unter dem Strich weitgehend frei von Sorgen blieben.

Die Signale zur wirtschaftlichen Verfassung der weltweit tonangebenden US-Volkswirtschaft waren phasenweise durchweg negativ. Erst der deutlich besser als erwartet ausgefallene Arbeitsmarktbericht vom April und höhere März-Einzelhandelsumsätze gestalteten das Gesamtbild etwas ausgeglichener. Dadurch hat sich die Wahrscheinlichkeit für eine Zinspause der US-Notenbank zwar deutlich reduziert, das bisher von Skepsis geprägte Konjunkturbild vermögen jedoch auch diese Daten kaum nachhaltig aufzuhellen. Allenfalls im Vergleich zum Euro-Raum stellt sich die Perspektive besser dar, wie nicht zuletzt die robustere US-Valuta und der spürbar ausgeweitete Zinsunterschied andeuten.

... mehr zu:
»EZB »Euroland »Rentenmarkt »US-Notenbank

Angesichts des eher tristen Makro-Umfeldes konzentrieren sich Bond-Anleger derzeit auf Teuerungsdaten. Lohnkosten, Import- und Produzentenpreise steigen in den USA zwar erkennbar. Längerfristige Inflationssorgen hatte das aber bisher nicht zur Folge, da die Produktivitätszuwächse weiterhin über den Erwartungen liegen und die Kapazitätsauslastung im produzierenden Gewerbe gemessen am fortgeschrittenen Konjunkturstadium (Jahr 5 des Aufschwungs) mit zuletzt 79,2 Prozent sehr gering ist. Auf Ebene der Verbraucherpreise sorgte die Nachricht, dass die US-Preise ohne Energie und Nahrungsmittel (Kernrate) im April unverändert blieben, für erneut steigendes Kaufinteresse bei Festverzinslichen.

Per saldo ist die Wahrnehmung der Rentenmarkt-Akteure derzeit selektiv. Zwar dürfte auch die jüngste Ölpreiskonsolidierung dazu beitragen, die Inflationsperspektive zu entspannen. Risiken aber bleiben am Rentenmarkt bestehen. Dazu zählen die ungewissen Folgen einer möglichen Liberalisierung des Währungsregimes in China oder die fortgesetzte Inflationierung bei US-Immobilienvermögen. Entsprechend dürfte die US-Notenbank an ihrem geldpolitischen Straffungskurs festhalten. Angesichts des vorerst ausgereizten Niveaus bei europäischen Langläufern bietet sich an, bei Neuanlagen auch mit Blick auf die vorläufig anhaltende Wartestellung der EZB kürzeren Laufzeiten den Vorzug zu geben.

Während bisher insgesamt nur geringe Zweifel an der relativen Robustheit der US-Wirtschaft bestehen, dominieren für den Euroraum ungeachtet eines im Vergleich zum vierten Quartal voraussichtlich besseren Anfangsquartals 2005 die vorsichtigen Töne. Zuletzt haben die EU-Kommission und der IWF ihre Euroland-Prognosen für 2005 auf 1,6 (Deutschland: 0,8) Prozent reduziert. Vor allem begrenzte Arbeitsmarkteffekte dürften einer nachhaltigen Belebung der Binnenkräfte noch entgegenstehen. Entsprechenden Druck signalisieren die März-Konjunkturindikatoren wie Euroland-Sentimentindex (minus 1,4 auf 97,4 Punkte) oder NTC Einkaufsmanagerindex (50,4 nach 51,9 Punkte). Das Preisklima in der Eurozone präsentiert sich im internationalen Vergleich gemäßigt. Dennoch dürfte auch die EZB eine Normalisierungsstrategie bei den Leitzinsen verfolgen und damit zur Unsicherheit beitragen. Für Neuanlagen in kürzeren Laufzeiten spricht daher vor allem der Vorteil höherer Anlagebeweglichkeit.

Dr. Stefan Steib | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.lrp.de

Weitere Berichte zu: EZB Euroland Rentenmarkt US-Notenbank

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie