Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr als zwei Drittel aller IT-Führungskräfte in Großunternehmen scheitern bei der Umsetzung von Innovationen

30.03.2005


Neues Innovationsmanagement ist gefragt / Der Stiftungsrat der IT-Foundation Europe verweist auf den wesentlich aktiveren Mittelstand


Für die Zukunft eines Unternehmens sind Innovationen unerlässlich. Dabei kommt gerade der IT eine Schlüsselrolle zu: Denn Firmen brauchen Innovationen im IT-Segment zur Unterstützung sich wandelnder Geschäftsprozesse. Allerdings scheitern in Großunternehmen zwei von drei IT-Führungskräften bei der Umsetzung von Innovationen. Der Grund: Strenge Hierarchien und bürokratische Abläufe in den Konzernen. Zudem fühlen sich viele IT-Entscheider durch den herrschenden Kostendruck in Forschung und Entwicklung gebremst. Dies berichtet das IT-Wirtschaftsmagazin "CIO" in seiner aktuellen Ausgabe (Heft 4/2005). Um den Reformstau aufzulösen, fordern IT-Experten eine Kehrtwende: Die IT-Abteilungen müssen ein neues Innovationsmanagement etablieren.

Gegenüber "CIO" verweist der Stiftungsrat der IT-Foundation Europe auf das Beispiel vieler mittelständischer Unternehmen. Laut einer TNS-Emnid Umfrage fördern 85 Prozent der Mittelständler Produktideen offensiv und schöpfen Kooperationsmöglichkeiten ab (65 Prozent). Zwei Drittel der mittelständischen Firmen nutzen außerdem ein systematisches Vorschlagswesen und investieren gezielt in die Fort- und Weiterbildung. Bei Großunternehmen tun dies hingegen nur 37 beziehungsweise 43 Prozent.


Damit auch in Großunternehmen die Ideen nicht versanden, ist es nach Ansicht der IT-Experten notwendig, vor allem den ständigen Austausch zwischen den Abteilungen zu fördern - und zwar in beide Richtungen. "Nur gemeinsam können IT und Geschäftsbereiche Innovationen treiben", erklärt Gerard Richter, Partner des Unternehmensberaters Roland Berger, gegenüber dem IT-Wirtschaftsmagazin. Er fordert, dass ein CIO als "Transmissionsriemen zwischen beiden Welten" fungiere. Noch ergebnisorientierter sei allerdings die Etablierung von so genannten Querschnittsmanagern. In den USA schon weitverbreitet, gibt es sie hierzulande kaum. Denn hierarchische Strukturen seien dafür verantwortlich, so Alexander Linden, Gartner-Vizepräsident, dass gute Leute "doch immer gleich befördert und dann mit Managementarbeiten zugeschüttet" werden. Er plädiert deshalb sogar für den Einsatz einer so genannten Advanced Technology Group, einem Innovationsteam bestehend aus IT-Spezialisten sowie Vertretern verschiedener Unternehmensbereiche. Sie sollen Technologietrends aufspüren, Netzwerke knüpfen und auch Informationsquellen außerhalb des Unternehmens, wie Universitäten, öffentlich geförderte Projekte oder auch Technologiehersteller, anzapfen.

Für Rückfragen: Horst Ellermann, Chefredaktion CIO, Tel. 089/360 86-0 E-Mail: horst.ellermann@cio.de

Die IDG Communications Verlag AG ist die deutsche Tochtergesellschaft der International Data Group (IDG), Boston, dem weltweit führenden Medienunternehmen für Informations- und Kommunikationstechnologie. In Deutschland sind unter dem Dach der IDG Communications Verlag AG die Verlagsgesellschaften IDG Business Verlag GmbH, IDG Magazine Verlag GmbH, IDG Entertainment Verlag GmbH und IDG Interactive GmbH sowie das Marktforschungsunternehmen IDC und den Messeveranstalter IDG World Expo GmbH zusammengefasst. Das in der deutschen IT-Verlagsbranche breiteste Portfolio umfasst consumerorientierte Titel wie PC-WELT, GameStar, GamePro, Digital World sowie Macwelt und Publikationen für IT-Entscheider wie COMPUTERWOCHE, CIO sowie für Fachhändler ComputerPartner. Im Internet bietet IDG mit über 10 Websites topaktuelle Informationen sowie über die Printtitel hinausgehende Themenbereiche an und betreibt mit dem Webzine tecChannel.de eine renommierte Online-Plattform für technikorientierte IT-Entscheider. Ergänzt wird das reichweitenstarke Print- und Onlineangebot von IDG Deutschland durch zielgruppenspezifische Kongresse und Fachveranstaltungen sowie Corporate Publishing-Lösungen.

Horst Ellermann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.idg.com
http://www.idgverlag.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wirtschaft auf stabilem Aufschwungpfad
15.11.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer steigt kräftig
30.10.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte