Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

US-IT-Firmen entdecken Outsourcing-Alternativen im eigenen Land

09.02.2005


Kleinstädte locken mit Billiglöhnen und Steuererleichterungen

Der US-amerikanischen Hightech-Branche droht neue Konkurrenz aus dem eigenen Land. Derzeit siedeln sich immer mehr IT-Unternehmen in Kleinstädten und ländlichen Gegenden der USA an oder bauen ihre Produktionsstätten in den Regionen aus, die mit niedrigeren Löhnen und Steuerbegünstigungen locken, berichtet das Branchenportal Cnet. Auch Branchenschwergewicht Dell setzt nach der Call-Center-Pleite in Indien im Jahr 2003 verstärkt auf die Billiglohn-Alternative im eigenen Land.

Der Hauptgrund für den Trend zum "Homeshoring" liegt in den geringeren Lebenshaltungskosten der Klein- und Mittelstädte in den Weiten der USA begründet. In Twin Falls, Idaho, etwa ist das Leben laut Cnet rund 33 Prozent billiger als im kalifornischen San Jose, dem Herzen des Silicon Valley. Zudem können Firmen, die sich in ländlichen Regionen ansiedeln, von Steuervorteilen profitieren. Der IT-Dienstleister Rural Sources kann so nach eigenen Angaben in etwa dieselben Preise anbieten wie ein indischer Konkurrent, rechnet man mit der Auslagerung verbundene Kosten für Kommunikation und Reisen mit ein.



Derzeit sind die aufstrebenden Staaten wie Oklahoma, Arkansas und Idaho allerdings noch keine ernst zu nehmende Konkurrenz etwa für das IT-Mekka Silicon Valley. Kalifornien hat nach Berechnungen des Jobvermittlungsservices NimbleCat im Dezember 2004 die meisten freien IT-Stellen angeboten, dicht gefolgt von New York und Illinois. Außerdem fließen rund 35 Prozent der US-weiten Venture-Capital-Investitionen in den Sonnenstaat. Obwohl in den kommenden Jahren einiges an IT-Services an die ländlichen Regionen gehen werde, bleibe die führende Rolle Kaliforniens in punkto IT-Innovationen erhalten, urteilte Stephen Levy Direktor des Center for Continuing Study of the California Economy.

Jörn Brien | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.dell.com
http://www.nimblecat.com
http://www.ccsce.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie