Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Firmenchefs erwarten starkes Jahr

26.01.2005


Überregulierung größter Risikofaktor / Investitionen in Corporate Governance, Risikomanagement und Compliance zahlen sich aus / PwC befragte mehr als 1.300 CEOs weltweit

... mehr zu:
»CEO »Risikomanagement

Als schwierig, teuer und langwierig bewerten die meisten Chief Executive Officer (CEOs) den Aufbau eines weltweiten Risikomanagements, nachhaltiger Corporate Governance-Systeme und die Einhaltung der immer komplexeren internationalen Rechtsvorschriften (Compliance). Dennoch sind weltweit 58 Prozent der Firmenchefs davon überzeugt, dass sich die Anstrengungen in diesen Bereichen auszahlen werden. Zu diesem Ergebnis kommt der Global CEO Survey von PricewaterhouseCoopers (PwC), der auf dem World Economic Forum in Davos vorgestellt wurde.

"Die Anpassung an neue rechtliche Vorschriften war in den vergangenen dreieinhalb Jahren keine einfache Aufgabe für Firmenlenker. Dass sich die Anstrengungen lohnen, zeigt sich bei den Unternehmen, die die Ausgaben eher als Investition denn als Kostentreiber bewerten," erläutert Samuel A. DiPiazza, CEO von PricewaterhouseCoopers.


56 Prozent der befragten CEOs gaben an, dass durch die Stärkung von Corporate Governance, Risikomanagement und Compliance das Ansehen von Unternehmen und Marke steigt. 43 Prozent versprechen sich Wettbewerbsvorteile und sind überzeugt, den Unternehmenswert nachhaltig erhöhen zu können.

Die Mehrheit der befragten Unternehmer ist überzeugt, dass sie auf mögliche Verschärfungen nationaler Vorschriften reagieren können. Nur ein Viertel der Befragten ist jedoch zuversichtlich, auch den Anforderungen im Ausland schnell und effizient entsprechen zu können.

Optimistische Erwartungen

Bei der Beurteilung der Wachstumschancen sind die Manager optimistisch: 91 Prozent der CEOs weltweit rechnen in den nächsten zwölf Monaten mit wachsenden Erträgen, deutlich mehr als in den Vorjahren (2003: 84 Prozent, 2002: 72 Prozent).

"Sehr optimistisch" sehen 31 Prozent der europäischen Unternehmenschefs in die Zukunft, zehn Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. In den USA sind es dagegen 38 Prozent, in Asien 45 Prozent und in Südamerika 49 Prozent. 57 Prozent der europäischen CEOs planen höhere Investitionen, 54 Prozent wollen die Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöhen und 44 Prozent kündigen die Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter an.

Wie im Vorjahr sehen die Firmenlenker die Überregulierung als größtes Wachstumshindernis für ihre Unternehmen. Diese Meinung teilen 39 Prozent der europäischen CEOs.

Befragungsmethode und Beteiligung

Die achte Studie dieser Serie trägt den Titel Bold Ambitions, Careful Choices. Insgesamt haben weltweit 1.324 CEOs an der Befragung teilgenommen (392 aus Europa, 224 aus den USA, 80 aus Kanada, 39 aus Mexiko, 257 aus Südamerika, 297 aus dem asiatisch-pazifischen Raum und 35 aus Afrika). 72 Prozent der teilnehmenden CEOs präsentieren Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe, dem Vertrieb und dem Handel, 18 Prozent kommen aus der Finanzdienstleistungsbranche, zehn Prozent vertreten Technologie- und Medienunternehmen.

Oliver Heieck | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.pwc.com

Weitere Berichte zu: CEO Risikomanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics