Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäischer IPO-Markt erholt sich im vierten Quartal 2003 langsam

06.01.2004


IPO Watch Europe von PwC analysiert die Aktivitäten an den wichtigsten Börsenplätzen Europas: Belebung bei Neuplatzierungen - London treibt den Markt an - Optimistischer Ausblick für Deutschland


Der europäische IPO-Markt hat sich in den letzten Monaten langsam, aber nachhaltig erholt. Im vierten Quartal 2003 gab es in Europa 67 Börsengänge und damit 34 Neuemissionen mehr als im dritten Quartal 2003. Aber auch im Vergleich zum letzten Quartal des Jahres 2002, als 38 Unternehmen den Gang an die Börse wagten, hat die Anzahl der IPOs zuletzt stark zugenommen. Beim Gesamtvolumen der Neuemissionen gab es mit rund 2,5 Milliarden Euro im abgelaufenen Quartal zwar einen leichten Rückgang gegenüber dem dritten Quartal 2003 (rund 2,7 Milliarden Euro), aber eine deutliche Zunahme im Vergleich zum vierten Quartal 2002 (1,1 Milliarden Euro). Damit war im vierten Quartal zum ersten Mal in 2003 sowohl die Anzahl als auch der Gesamtwert der Emissionen größer als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Angetrieben wird diese Entwicklung hauptsächlich durch die Aktivitäten am Alternative Investment Market (AIM), dem Wachstumssegment für kleinere Unternehmen an der Londoner Börse. Als attraktivster Standort für Börsenneulinge konnte London gegenüber den anderen wichtigen Handelsplätzen Europas seinen Anteil an allen IPOs im vierten Quartal 2003 auf 66 Prozent steigern (Viertes Quartal 2002: 42 Prozent). Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Ausgabe des IPO Watch Europe von PricewaterhouseCoopers (PwC). Diese Analyse untersucht quartalsweise die Aktivitäten an den wichtigsten Börsen und Marktsegmenten in den 15 EU-Staaten sowie in der Schweiz und Norwegen.


Durchschnittliches Emissionsvolumen steigt ebenfalls an

Das durchschnittliche Emissionsvolumen war im abgelaufenen Quartal mit rund 38 Millionen Euro etwa anderthalb Mal so hoch wie im gleichen Vorjahreszeitraum. Tom Troubridge, Leiter der Kapitalmarkt- Gruppe von PwC in London, erläutert: "Es gab in den vergangenen Monaten eine kontinuierliche Aufwärtsentwicklung, aber wir haben noch nicht die von den optimistischen Kommentatoren vorausgesagte Welle an Neuemissionen gesehen."

Bis auf London und Euronext Flaute an vielen Börsen

Betrachtet man den gesamten europäischen Markt, herrscht an den meisten Börsenplätzen weiterhin starke Zurückhaltung. Die Börsen in Athen, Kopenhagen, Helsinki, Dublin und Luxemburg erlebten im Jahr 2003 keine einzige Neuemission. Abgesehen von London, wo 44 Unternehmen ihre Notierung aufnahmen - davon 39 am AIM - konnte im vierten Quartal 2003 nur der europäische Börsenverbund Euronext mit 13 IPOs die Anzahl an Börsengängen steigern, im gleichen Vorjahreszeitraum waren es lediglich sechs.

Ingesamt wagten im Jahr 2003 137 Unternehmen den Gang an die europäischen Börsen, im Vorjahr waren es noch 174. Das gesamte Emissionsvolumen fiel von rund 11,5 Milliarden Euro im Jahr 2002 auf rund 6,8 Milliarden Euro in 2003.

Branchen im Vergleich

Mit sieben Börsengängen im vierten Quartal 2003 verzeichnete die Medien- und Unterhaltungsindustrie den größten Anstieg, im gleichen Vorjahreszeitraum waren es nur zwei IPOs. Die Bau- und Bauzulieferindustrie, die Elektroindustrie sowie die Bergbau- und Öl- und Gasbranche bleiben für Börsengänge nach wie vor attraktiv. Im vierten Quartal 2003 gab es in diesen Branchen jeweils vier Neuemissionen mehr als im gleichen Vorjahresquartal.

Postbank könnte "Eisbrecher" sein

Mit Ausnahme der Platzierung der Hypo Real Estate Holding im Oktober gab es in 2003 in Deutschland keine Neuemission. Volker Fitzner, Partner bei der Corporate Finance-Beratung von PwC, ist jedoch überzeugt, dass auch der deutsche Aktienmarkt 2004 in Schwung kommen wird: "Wir erwarten im nächsten Jahr die Trendwende für Deutschland. Eine besondere Rolle wird dabei die Postbank spielen, die im Falle einer erfolgereichen Platzierung die Eisbrecherfunktion für weitere Börsengänge übernehmen kann. Auch Privatanleger dürften dann wieder eher bereit sein, Neuemissionen zu zeichnen."

Dr. Volker Fitzner | PricewaterhouseCoopers
Weitere Informationen:
http://www.pwc.com

Weitere Berichte zu: Emissionsvolumen IPO IPO-Markt Neuemission PwC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitsmarkt bleibt im Aufwind
27.04.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland
25.04.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie