Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Konjunkturelle Untermauerung

18.11.2003

Die makroökonomischen Indikatoren der letzten Zeit haben in der Summe die Hoffnung auf einen gelingenden Take off der Weltwirtschaft untermauert, wenngleich die Nachhaltigkeit des vor allem in den USA massiv durch staatliche Hilfestellung initiierten Wachstumsschubes noch bestätigt werden muss. Die führenden Aktienindizes aber honorieren die insgesamt aufgehellte Perspektive, die inzwischen auch durch eine ganze Reihe von Unternehmensergebnissen bestätigt wurde, mit erheblichen Kursavancen (seit Jahresbeginn Dow Jones +17, Nikkei +19, DAX +29 Prozent). Vor allem dank seiner zyklischeren Prägung und des voranschreitenden Reformprozesses in Deutschland konnte sich der DAX auch gegenüber seinen europäischen Pendants deutlich absetzen.

In den USA dürfte nach exzeptionell hohem Konsumwachstum im dritten Quartal eine Abschwächung im weiteren Jahresverlauf zunächst nicht überraschen. Die fortgesetzte Verbesserung der Klimaindikatoren im Industrie- und Dienstleistungssektor, eine beginnende Überwindung der ausgeprägten Investitionsschwäche, positive Signale vom Arbeitsmarkt (Oktober-Erwerbslosenquote auf 6,0 Prozent gesunken) sowie die in 2004 anstehenden Steuerrückerstattungen für 2003 stimmen jedoch durchaus zuversichtlich.

... mehr zu:
»DAX

Im Sog guter US-Daten und bestätigt durch das Exportplus im dritten Quartal haben in Deutschland die Erwartungen einer außenhandelsgestützten Konjunkturwende einige realwirtschaftliche Daten wie rückläufige Einzelhandelsumsätze und geringere Industrieproduktion in den Hintergrund treten lassen. Insgesamt dominiert die Erleichterung darüber, dass die Stärke des außenwirtschaftlichen Impulses offenbar ausreicht, das vergleichsweise hohe Euro-Währungsniveau zu kompensieren. Die Zeichen bei den Frühindikatoren stehen weiter auf Besserung (beispielsweise ZEW im November 67,2 nach 60,3 Punkte) und die Unternehmensberichte zumindest der Indexschwergewichte finden durchaus positive Resonanz bei den Anlegern. Als Stimulus erweist sich gleichzeitig verstärkt die Einschätzung, dass mit der aktuellen Reformagenda die Weichen für einen unumkehrbaren Prozess gestellt sind.

Unter dem Strich dürfte zwar hierzulande vorerst - auch angesichts der von den anstehenden Sozialreformen ausgehenden Unsicherheit - die realwirtschaftliche Entwicklung noch belastet bleiben, der Aktienmarkt aber erhält vor allem durch die intakte Perspektive der US-Wirtschaft solide Untermauerung. In den kommenden Monaten dürfte zudem das verbesserte Sentiment für den deutschen Markt sowie die zwar abgeschmolzene aber im internationalen Vergleich noch moderate Bewertung neue Anlagemittel aus Portfolioumschichtungen anziehen. Ein Engagement in deutschen Blue Chips bleibt auf Sicht attraktiv.

Hans Beth | LRP
Weitere Informationen:
http://www.LRP.de

Weitere Berichte zu: DAX

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik