Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Zahlungsmoral der Unternehmen hat sich deutlich verschlechtert

30.10.2003


Im Durchschnitt begleichen mehr als ein Drittel der Firmen verspätet ihre eingehenden Rechnungen oder gehen erst gar nicht auf schriftliche Mahnungen ein. Zahlungsfristen zwischen 30 und 60 Tagen sind in Deutschland die Regel geworden. Experten rechnen den volkswirtschaftlichen Schaden, der durch säumige Schuldner verursacht wird, auf rund 50 Milliarden Euro. Das beschriebene Phänomen ist in allen Branchen zu beobachten, wie der Frankfurter Wirtschaftsinformationsdienst D&B mitteilt. Am vergleichsweise besten ist es um die Zahlungsmoral im Groß- und Einzelhandel bestellt, während die Baubranche das traurige Schlusslicht bildet.



Die schwache Konjunktur ist allerdings nur bedingt Ursache für diese Entwicklung. Vielmehr rechneten Unternehmen bewusst mit offenen Beträgen und schöpften Lieferkredite voll aus, um nicht selbst Bankkredite aufnehmen zu müssen.

... mehr zu:
»Forderungsmanagement


Schon der griechische Geschäftsmann Aristoteles Onassis sagte:"Dem Geld darf man nicht nachlaufen, man muss ihm entgegengehen." Dieses Zitat greifen Firmen auf, die sogenanntes Forderungsmanagement anbieten. "Mit schriftlichen Zahlungserinnerungen und Mahnungen ist es nicht mehr getan. Die persönliche Ansprache muss dazukommen und vor allem die Erfahrung wie man diese Werkzeuge erfolgreich kombiniert. Schließlich kann man davon ausgehen, dass ein Schuldner bei mehreren Gläubigern gleichzeitig in der Kreide steht. Vielfach sind die Schuldner gar nicht in der Lage alle Verbindlichkeiten zu bedienen. Unternehmen konkurrieren heute nicht mehr nur um Kunden – heißt Käufe- sondern auch um Zahlungen," erklärt Rüdiger Bisping, Direktor der Krefelder Firma Sitel Risk Management

Fest steht, dass das eigenständige Geldeintreiben nur zu einer geringen Verbesserung führen kann. Die Erfolgsquote des gerichtlichen Klageverfahrens liegt bei nur 42,5 Prozent. Außerdem muss man aufgrund der langen Dauer dieses Verfahrens mit einem Vorfinanzierungszeitraum von mehr als 20 Monaten rechnen. Betriebswirtschaftlich läßt sich sehr leicht belegen, dass effizientes Forderungsmanagement Terminüberschreitungs- und Ausfallrisiken positiv beeinflusst und damit Liquidität und Rentabilität eines Unternehmens steigert. "Durch Forderungsmanagement mit optimal geschultem und gut ausgerüstetem Fachpersonal, können Forderungsverluste durch Unternehmensinsolvenzen, hohe Kosten durch aufwendige Unterlagenzusammenstellung im Streitfall, Forderungsüberalterungen und Zinsverluste fast ausgeschlossen werden", betont Bisping.

Unternehmen sollten sich an das Sprichwort "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser" erinnern, denn schon eine alte philosophische Weisheit besagt: " Aus Schaden wird man nicht klug, sondern arm."

Anna Mäling | NeueNachricht.de
Weitere Informationen:
http://dbgermany.dnb.com
http://www.srm-inkasso.de
http://www.ne-na.de

Weitere Berichte zu: Forderungsmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung