Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handout im Online-Lehrbuch

30.08.2000


Shareholder Value oder Stakeholder Value: soll die Führung eines Unternehmens sich am wirtschaftlichen Erfolg oder an öffentlicher Verantwortung orientieren? Abwägen der jeweiligen Vorzüge und Nachteile; Ansätze einer Synthese in der "Balanced Scorecard" - so könnte das Thema für eine Hausarbeit oder ein Handout umrissen werden, ein Thesenpapier, das die Diskussion im Seminar strukturiert und vorbereitet. Danach verschwindet das Schriftstück in einem Ordner, wo es eingesehen werden kann, falls sich jemand daran erinnert. Am Betriebswirtschaftlichen Institut haben solche studentischen Arbeiten nun Chancen auf eine bessere Karriere: sie können noch Teil eines Online-Lehrbuchs für die betriebswirtschaftliche Ausbildung von Wirtschaftsphilologen werden. Prof. Dr. Horst-Tilo Beyer hat seit 1996 zusammen mit Studenten ein Konzept aufgebaut, das die so erarbeiteten Kenntnisse via Internet zugänglich macht.

Das Online-Konzept, das unter http://www.synergie.de.vu erreichbar ist, ist nicht nur zum Gebrauch für Studierende der Wirtschaftsphilologie an der FAU gedacht. Andere Universitäten greifen inzwischen ebenso darauf zu wie Lehrer, die sich weiterbilden wollen. Unternehmen können sich hier einen Eindruck davon verschaffen, welches Wissen von Absolventen der Betriebswirtschaftslehre, den potentiellen Bewerbern, tatsächlich zu erwarten ist. Für Nachwuchsführungskräfte ist zusätzlich ein Testprogramm geplant. Sie sollen sich künftig die Frage: "Wie gut sind Sie eigentlich?" beantworten können, indem sie prüfen, ob sie die moderne Ökonomie noch beherrschen.

Vier Säulen stützen das Gesamtkonzept. Ein Online-Lehrbuch für Grund- und Hauptstudium ermöglicht den systematischen Einstieg in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, aber auch die Suche von Aufsätzen oder Referaten zu bestimmten Schlagworten, etwa zu "Arbeitszeit" oder "Prozesscontrolling". In der Struktur lehnt es sich an ein von Prof. Beyer veröffentlichtes Buch an; die Verfasser der Inhalte sind jedoch zumeist Studierende.

Relaunch und Aida

Vergleichsweise seltene ökonomisch Begriffe, die in anderen Nachschlagewerken noch keinen Platz gefunden haben, definiert das Online-Lexikon. Was ist beispielsweise unter einem Genuss-Schein zu verstehen? Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Relaunch", oder was besagt die AIDA-Regel? Die Online-News betrachten ausgewählte Nachrichten aus dem Wirtschaftsleben, etwa zu den Themenkreisen "Absatz", "Finanzen" oder "Human Ressources", aus einer kritischen Perspektive. Der Bereich Online-Best-Practices schließlich, der erfolgreiche Anwendungen moderner betriebswissenschaftlicher Kenntnisse schildert, ist noch in der Aufbauphase.

Studierende und ehrenamtliche Tutoren haben dazu beigetragen, dieses Online-Konzept zu erstellen, das in Deutschland bisher keine Konkurrenten hat. Finanzielle oder andere Unterstützung hatten sie dabei nicht. Nach ersten Erfahrungen liegt
nun eine zweite, überarbeitete Fassung vor - Kommentare und Anregungen sind erwünscht.

* Kontakt:

... mehr zu:
»Handout

Prof. Dr. Horst-Tilo Beyer, Institut für Staats- und Versicherungswirtschaft
Kochstraße 4/17, 91054 Erlangen, Tel.: 0911/54 68 35
Anfragen per E-Mail: aekramer@phil.uni-erlangen.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:


Gertraud PickelV |

Weitere Berichte zu: Handout

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE