Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunftsorientiertes Wirtschaften: Die neue B.A.U.M. AG zeigt den Weg

30.08.2000


... mehr zu:
»EPAG
Hamburg, 30.08.2000. Schon bisher hatten sie bei Industrie, Kommunen und Verbrauchern einen guten Namen: B.A.U.M. und A.U.G.E.. Jetzt werden die Kräfte der beiden Gesellschaften unter einem Dach gebündelt. Umwelt-
und Nachhaltigkeitsberatung für Unternehmen und Kommunen sowie große Verbraucherkampagnen kommen zukünftig von der Hamburger B.A.U.M. AG.

Der Zusammenschluss der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG mit der B.A.U.M. EPAG Environment Protection AG (EPAG) ist perfekt. Mehr als 80 Prozent der EPAG Aktionäre stimmten dem Aktientauschangebot der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG zu. Bei der heutigen Hauptversammlung beschlossen die Aktionäre der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG die Namensänderung in B.A.U.M. AG. Der Schwerpunkt der neuen Holding wird im Umwelt-Consulting liegen. Weitere Tätigkeitsfelder der Unternehmen der B.A.U.M. AG sind Projektentwicklung und -management in Bereich der nachhaltigen Entwicklung. Darüber hinaus steht eine Expansion im Medienbereich bevor.

"Nun ist der Weg frei für die Expansion der Gesellschaften. Mit der Fusion bündeln wir das Know-How von A.U.G.E. in der Projektentwicklung und die große Kampagnen- und Projekterfahrung von B.A.U.M.. Die gestiegene Leistungskraft wird sich in wichtigen ökologischen Impulsen und in den wirtschaftlichen Ergebnissen niederschlagen", erklärte der künftige Vorstandsvorsitzende der B.A.U.M. AG und bisherige Vorstandsvorsitzende der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG Dr. Ulrich Kypke. Neben Synergieeffekten und Kostensenkung durch straffere Organisation erhofft sich der Vorstand durch die Fusion eine Stärkung der Gesellschaften sowie der neuen Aktien, die künftig unter dem Namen B.A.U.M. AG gehandelt werden.

Die A.U.G.E. Umwelt-Holding AG ist seit 1998 Muttergesellschaft der Umweltberatungsunternehmen A.U.G.E. Umwelt und B.A.U.M. Consult GmbH. Diese beraten Verbraucher auf den Gebieten Umweltschutz, Gesundheit und Ernährung und zählen zu den Spezialisten in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltmanagement in Kommunen und Unternehmen. Die B.A.U.M. EPAG Environment-Protection AG wurde 1994 von Dr. Maximilian Gege gegründet. Sie widmete sich vor allem dem Ziel, Beteiligungen und Einzelprojekte im Bereich des vorsorgenden und ganzheitlichen Umweltschutzes zu finanzieren sowie durchzuführen. Sie bringt in die neue Gesellschaft eine reiche Kampagnen- und Projekterfahrung ein. Eines der bekanntesten Projekte der EPAG ist "Solar - na klar!", die bisher größte bundesweite Kampagne zur Nutzung von Solarenergie.

Die B.A.U.M. AG hat ihren Sitz in Hamburg. Sie versteht sich als reine Holding. Unternehmensziel ist es, sich an wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen in den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Medien zu beteiligen. Ludwig Karg, zur Zeit Geschäftsführer der B.A.U.M. Consult in München und Vorstand der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG, bildet mit Dr. Kypke den Vorstand der B.A.U.M. AG. Vorsitzender des noch zu bildenden Beirats ist Dr. Maximilian Gege, Geschäftsführender Vorstand des B.A.U.M. e.V.. Tochtergesellschaften im Umweltbereich sind unter anderem die B.A.U.M. Consult Gesellschaften in München, Hamm und Magdeburg sowie die Oikos GmbH in Bonn. Im Mediensektor setzt Dr. Kypke auf die zukünftige Janosch Film & Medien AG, die noch im September gegründet wird. Unter dem Dach der Janosch Film & Medien AG werden sämtliche Medienaktivitäten der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG zusammengefasst. A.U.G.E. ist im Besitz der Filmrechte aus dem Werk des Autors und Künstlers Janosch (über 220 Werke und Stoffe) sowie der Ton- und Musicalrechte. Zudem hat A.U.G.E. über 30 Buchrechte von Janosch erworben. Schwerpunkte der Janosch Film & Medien AG werden die Lizenzierung und Auswertung der erworbenen Janosch-Rechte sein. Beteiligungen hält die neue AG unter anderem an der Baumhaus Medien AG und der Papa Löwe Filmproduktion GmbH. Die Papa Löwe Filmproduktion war 1998 von Janosch selbst gegründet worden. Zu Beginn dieses Jahres übernahm die A.U.G.E. Umwelt-Holding AG das Unternehmen. "Mit A.U.G.E. arbeite ich wirklich gerne zusammen, da weiß ich, dass die Verantwortlichen meine Werke wirklich schätzen", sagte Janosch. "Durch die Ausweitung des Tätigkeitsfeldes in den entwicklungsstarken Verlags- und Medienbereich ergeben sich für die B.A.U.M. AG hervorragende neue Ertragschancen," erklärte Dr. Kypke.

Der B.A.U.M. e.V. wird seine führende Rolle als Initiator und Impulsgeber im Umweltschutz und im Bereich Nachhaltigkeit behalten. Nach Gründung der B.A.U.M. EPAG und jahrelanger Aufbauarbeit sieht der Vorstandsvorsitzende der EPAG, Dr. Maximilian Gege, jetzt aber die Zeit für gekommen, diese Funktion abzugeben. Unter seiner Leitung und durch seine Arbeit entwickelte sich B.A.U.M. zu Europas größter Umweltinitiative der Wirtschaft mit mittlerweile rund 500 Mitgliedsunternehmen. Dr. Gege wird weiterhin beim B.A.U.M. e.V. als Geschäftsführender Vorstand tätig sein und wird in Zukunft verstärkt seine Kontakte nutzen und Strategien und Visionen für eine lebenswerte, nachhaltige Entwicklung auch international erarbeiten. Dies wird auch dem B.A.U.M.-Netzwerk insgesamt zugute kommen. Zudem wird Dr. Gege das Handeln des B.A.U.M.-Netzwerks im Sinne des B.A.U.M.-Ehrenkodex sicherstellen.

Ihre Ansprechpartner bei der B.A.U.M. AG:
B.A.U.M. AG
Osterstraße 58
20259 Hamburg

Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Helge Weinberg (Leitung)
Kathrin Maschke
Telefon: (040) 49 07 - 11 14 / - 14 93
sowie am 30.08. Tel. 0172 - 66 89 161
Telefax: (040) 49 07 - 11 99
E-mail:
Helge.Weinberg@BAUMeV.de
Kathrin.Maschke@BAUMeV.de

Internet: www.auge-umwelt.de
www.solar-na-klar.de

Helge Weinberg |

Weitere Berichte zu: EPAG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie