Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunftsorientiertes Wirtschaften: Die neue B.A.U.M. AG zeigt den Weg

30.08.2000


... mehr zu:
»EPAG
Hamburg, 30.08.2000. Schon bisher hatten sie bei Industrie, Kommunen und Verbrauchern einen guten Namen: B.A.U.M. und A.U.G.E.. Jetzt werden die Kräfte der beiden Gesellschaften unter einem Dach gebündelt. Umwelt-
und Nachhaltigkeitsberatung für Unternehmen und Kommunen sowie große Verbraucherkampagnen kommen zukünftig von der Hamburger B.A.U.M. AG.

Der Zusammenschluss der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG mit der B.A.U.M. EPAG Environment Protection AG (EPAG) ist perfekt. Mehr als 80 Prozent der EPAG Aktionäre stimmten dem Aktientauschangebot der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG zu. Bei der heutigen Hauptversammlung beschlossen die Aktionäre der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG die Namensänderung in B.A.U.M. AG. Der Schwerpunkt der neuen Holding wird im Umwelt-Consulting liegen. Weitere Tätigkeitsfelder der Unternehmen der B.A.U.M. AG sind Projektentwicklung und -management in Bereich der nachhaltigen Entwicklung. Darüber hinaus steht eine Expansion im Medienbereich bevor.

"Nun ist der Weg frei für die Expansion der Gesellschaften. Mit der Fusion bündeln wir das Know-How von A.U.G.E. in der Projektentwicklung und die große Kampagnen- und Projekterfahrung von B.A.U.M.. Die gestiegene Leistungskraft wird sich in wichtigen ökologischen Impulsen und in den wirtschaftlichen Ergebnissen niederschlagen", erklärte der künftige Vorstandsvorsitzende der B.A.U.M. AG und bisherige Vorstandsvorsitzende der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG Dr. Ulrich Kypke. Neben Synergieeffekten und Kostensenkung durch straffere Organisation erhofft sich der Vorstand durch die Fusion eine Stärkung der Gesellschaften sowie der neuen Aktien, die künftig unter dem Namen B.A.U.M. AG gehandelt werden.

Die A.U.G.E. Umwelt-Holding AG ist seit 1998 Muttergesellschaft der Umweltberatungsunternehmen A.U.G.E. Umwelt und B.A.U.M. Consult GmbH. Diese beraten Verbraucher auf den Gebieten Umweltschutz, Gesundheit und Ernährung und zählen zu den Spezialisten in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltmanagement in Kommunen und Unternehmen. Die B.A.U.M. EPAG Environment-Protection AG wurde 1994 von Dr. Maximilian Gege gegründet. Sie widmete sich vor allem dem Ziel, Beteiligungen und Einzelprojekte im Bereich des vorsorgenden und ganzheitlichen Umweltschutzes zu finanzieren sowie durchzuführen. Sie bringt in die neue Gesellschaft eine reiche Kampagnen- und Projekterfahrung ein. Eines der bekanntesten Projekte der EPAG ist "Solar - na klar!", die bisher größte bundesweite Kampagne zur Nutzung von Solarenergie.

Die B.A.U.M. AG hat ihren Sitz in Hamburg. Sie versteht sich als reine Holding. Unternehmensziel ist es, sich an wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen in den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Medien zu beteiligen. Ludwig Karg, zur Zeit Geschäftsführer der B.A.U.M. Consult in München und Vorstand der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG, bildet mit Dr. Kypke den Vorstand der B.A.U.M. AG. Vorsitzender des noch zu bildenden Beirats ist Dr. Maximilian Gege, Geschäftsführender Vorstand des B.A.U.M. e.V.. Tochtergesellschaften im Umweltbereich sind unter anderem die B.A.U.M. Consult Gesellschaften in München, Hamm und Magdeburg sowie die Oikos GmbH in Bonn. Im Mediensektor setzt Dr. Kypke auf die zukünftige Janosch Film & Medien AG, die noch im September gegründet wird. Unter dem Dach der Janosch Film & Medien AG werden sämtliche Medienaktivitäten der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG zusammengefasst. A.U.G.E. ist im Besitz der Filmrechte aus dem Werk des Autors und Künstlers Janosch (über 220 Werke und Stoffe) sowie der Ton- und Musicalrechte. Zudem hat A.U.G.E. über 30 Buchrechte von Janosch erworben. Schwerpunkte der Janosch Film & Medien AG werden die Lizenzierung und Auswertung der erworbenen Janosch-Rechte sein. Beteiligungen hält die neue AG unter anderem an der Baumhaus Medien AG und der Papa Löwe Filmproduktion GmbH. Die Papa Löwe Filmproduktion war 1998 von Janosch selbst gegründet worden. Zu Beginn dieses Jahres übernahm die A.U.G.E. Umwelt-Holding AG das Unternehmen. "Mit A.U.G.E. arbeite ich wirklich gerne zusammen, da weiß ich, dass die Verantwortlichen meine Werke wirklich schätzen", sagte Janosch. "Durch die Ausweitung des Tätigkeitsfeldes in den entwicklungsstarken Verlags- und Medienbereich ergeben sich für die B.A.U.M. AG hervorragende neue Ertragschancen," erklärte Dr. Kypke.

Der B.A.U.M. e.V. wird seine führende Rolle als Initiator und Impulsgeber im Umweltschutz und im Bereich Nachhaltigkeit behalten. Nach Gründung der B.A.U.M. EPAG und jahrelanger Aufbauarbeit sieht der Vorstandsvorsitzende der EPAG, Dr. Maximilian Gege, jetzt aber die Zeit für gekommen, diese Funktion abzugeben. Unter seiner Leitung und durch seine Arbeit entwickelte sich B.A.U.M. zu Europas größter Umweltinitiative der Wirtschaft mit mittlerweile rund 500 Mitgliedsunternehmen. Dr. Gege wird weiterhin beim B.A.U.M. e.V. als Geschäftsführender Vorstand tätig sein und wird in Zukunft verstärkt seine Kontakte nutzen und Strategien und Visionen für eine lebenswerte, nachhaltige Entwicklung auch international erarbeiten. Dies wird auch dem B.A.U.M.-Netzwerk insgesamt zugute kommen. Zudem wird Dr. Gege das Handeln des B.A.U.M.-Netzwerks im Sinne des B.A.U.M.-Ehrenkodex sicherstellen.

Ihre Ansprechpartner bei der B.A.U.M. AG:
B.A.U.M. AG
Osterstraße 58
20259 Hamburg

Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Helge Weinberg (Leitung)
Kathrin Maschke
Telefon: (040) 49 07 - 11 14 / - 14 93
sowie am 30.08. Tel. 0172 - 66 89 161
Telefax: (040) 49 07 - 11 99
E-mail:
Helge.Weinberg@BAUMeV.de
Kathrin.Maschke@BAUMeV.de

Internet: www.auge-umwelt.de
www.solar-na-klar.de

Helge Weinberg |

Weitere Berichte zu: EPAG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise