Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

US-Bilanzskandale erschüttern Vertrauen in deutsche Finanzplaner

11.10.2002


Umfrage: Über 80 Prozent der deutschen Unternehmen bezweifeln die Glaubwürdigkeit der Finanzchefs


Eine auf der diesjährigen Hyperion Anwenderkonferenz durchgeführte Umfrage zeigt, dass über 80 Prozent der deutschen Unternehmen die Glaubwürdigkeit der CFOs bezweifeln.



Die Bilanzfälschungen bei Enron und Worldcom gehen auch an den deutschen Finanzchefs nicht spurlos vorbei. Obwohl hierzulande die Skandale auf kleinere, am Neuen Markt notierte Unternehmen begrenzt scheinen, färbt das Negativimage der nordamerikanischen Chief Financial Officer (CFO) auch auf hiesige Finanzvorstände und Controller ab, so das Ergebnis einer von Hyperion durchgeführten Umfrage.

... mehr zu:
»CFO »US-Bilanzskandale


77 Prozent der 106 befragten Unternehmen sind der Meinung, dass die Glaubwürdigkeit und der Ruf der Finanzverantwortlichen in den letzten Monaten gelitten haben. Auch wenn das Urteil vernichtend wirkt, schreiben dennoch 86 Prozent der Befragten den Finanzplanern eine wichtigere Rolle denn je im Unternehmen zu. Lediglich 13 Prozent stellen keine Veränderung fest und keine der befragten Firmen war der Meinung, die Bedeutung der CFOs habe abgenommen. Die umfassende Umfrage wurde im Rahmen der diesjährigen Hyperion Anwenderkonferenz am 11. und 12. September 2002 durchgeführt.

"Die Umfrage zeigt zweierlei: Erstens ist die Rolle der Finanzplaner wichtiger denn je, zweitens ist deren Glaubwürdigkeit deutlich angeschlagen und das Vertrauen in Bilanzen gesunken. Um dieses zurückzugewinnen, ist der klare Auftrag an Controller und Finanzplaner, ihre Arbeit nachvollziehbarer und transparenter zu gestalten, so dass kein Raum für Ungereimtheiten entsteht", erklärt Dr. Martin Cornelius, Director Solution Consultants, Hyperion. "Neben den notwendigen Verfahren unterstützen Business-Performance-Management-Lösungen Unternehmen dabei, ihre Daten zu konsolidieren und nach den unterschiedlichsten Regeln saubere Berichte zu erstellen."

Die befragten Unternehmen gliedern sich in folgende Branchen auf:

Energie: 2,8 Prozent
Banken/Versicherungen: 9,4 Prozent
Automobil: 4,7 Prozent
Dienstleistung: 25,5 Prozent
Produzierende Industrie: 31,1 Prozent
Telekommunikation: 6,6 Prozent
Handel: 11,3 Prozent
Sonstige: 8,5 Prozent

Anzahl der Beschäftigten:
Bis 500 Mitarbeiter: 10,4 Prozent
500 bis 1.000 Mitarbeiter: 2,8 Prozent
1.000 bis 5.000 Mitarbeiter: 21,7 Prozent
Über 5.000 Mitarbeiter: 65,1 Prozent


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Hyperion
Isabel Thiel
Villa Manskopf
Flughafenstraße 4
60528 Frankfurt/Main
Tel: 069 / 50 50 5-0
Fax: 069 / 50 50 5-100
E-Mail: Isabel_Thiel@hyperion.com

Rafael Rahn | pts - Presseinformation
Weitere Informationen:
http://www.hyperion.de .

Weitere Berichte zu: CFO US-Bilanzskandale

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie