Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eines der führenden Private-Equity Häuser der Welt, hat den Kauf von sieben Unternehmen vereinbart.

26.07.2002


Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P. (KKR), London, eines der führenden Private-Equity Häuser der Welt, hat mit der Siemens AG, München, den Kauf von sieben Unternehmen zu einem Gesamtpreis von 1,69 Mrd. Euro vereinbart.

... mehr zu:
»DCC »MPM

Im einzelnen handelt es sich um:
  • Mannesmann Plastics Machinery AG (MPM), München, den führenden Hersteller von Spritzguss- und Extrusionsmaschinen für die Plastikverarbeitung
  • Demag Cranes & Components GmbH & Co KG (DCC), Wetter/Ruhr, den weltgrößten Anbieter von Industriekränen und Komponenten
  • Gottwald Port Technology GmbH & Co KG, Düsseldorf, Anbieter von Hafenlogistik
  • Stabilus GmbH, Koblenz, Hersteller von Federn für die Automobilindustrie
  • Networks Systems, IT-Dienstleister mit regionalen Schwerpunkten in Großbritannien, Frankreich und Italien
  • Metering, Schweizer Hersteller von Strom- und Wärmezählern
  • Ceramics GmbH, Erlangen, Spezialist für technische Keramik

Der Gesamtumsatz dieser Unternehmen mit insgesamt 22.800 Mitarbeitern beträgt rund 3,5 Mrd. Euro.

Alle Firmen werden auf die speziell für diese Akquisition gegründete Demag Holding S.A.R.L., Luxemburg, übertragen, jedoch unternehmerisch eigenständig geführt. KKR wird mit 81 Prozent an der neuen Holdinggesellschaft beteiligt sein, die Siemens AG mit 19 Prozent.



KKR und Siemens haben sechs Monate lang unter Einsatz erheblicher Ressourcen exklusiv an der Verwirklichung dieser Transaktion gearbeitet, die in ihrem Umfang und ihrer Tragweite einzigartig ist. Bereits 1999 hatte KKR die Siemens Nixdorf Retail and Banking Systems GmbH unter dem Namen Wincor Nixdorf GmbH & Co. KG von Siemens übernommen.

"Dieses Portfolio von Unternehmen bietet eine einzigartige Gelegenheit, grundsolide Betriebe in verschiedenen Märkten mit erfahrenen Management-Teams zu übernehmen," so Johannes Huth, Managing Director von KKR in London. "Jedes Unternehmen ist Marktführer in seinem Bereich, und wir sehen hervorragende Möglichkeiten, gemeinsam mit den gegenwärtigen Geschäftsführern den weiteren Ausbau der einzelnen Betriebe voranzutreiben."

Die Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden, die bis Ende September erwartet wird. Die Finanzierung der Transaktion wird von CIBC World Markets, HVB (HypoVereinsbank) und JP Morgan plc arrangiert. KKR wurde von der Deutschen Bank als alleinigem M&A-Berater begleitet, ergänzt um Beratungsleistungen von CIBC World Markets. Siemens wurde von Goldman Sachs und Morgan Stanley beraten.

KKR ist eines der führenden Private-Equity Häuser der Welt. Die Anlagestrategie konzentriert sich auf Investments in attraktive Unternehmen und die enge und langfristige Zusammenarbeit mit dem Management, um nachhaltige Wertschöpfungsstrategien zu entwerfen und umzusetzen. KKR wurde 1976 gegründet und hat in Nordamerika und Europa mehr als 100 Transaktionen zum Abschluss gebracht. Seit 1996 hat KKR in Großbritannien und auf dem europäischen Festland neun Transaktionen durchgeführt. Das aktuelle Portfolio von KKR besteht aus 30 Unternehmen mit Sitz in den USA, Kanada, Deutschland, Österreich und Großbritannien, darunter Amphenol, Rockwood Specialties (übernommen von der Laporte plc), Willis Group (früher Willis Corroon), Shoppers Drug Mart und Alliance Imaging. Im deutschsprachigen Raum ist KKR außer an Wincor Nixdorf (früher Siemens Nixdorf) auch an Tenovis, der früheren Bosch Telekom, und Zumtobel, einem führenden europäischen Leuchtenunternehmen beteiligt. Im historischen Durchschnitt hat KKR die Beteiligung an seinen Unternehmen über sieben Jahre gehalten.

Weitere Informationen zu den erworbenen Unternehmen:

Mannesmann Plastics Machinery (MPM)

MPM ist der Weltmarktführer bei Plastik verarbeitenden Maschinen mit einer besonders starken Position in den Segmenten Einspritzformen und Fließpressen. Das Unternehmen ist mit sechs gut eingeführten Marken über mehrere Branchen (Automobile, Verpackung, Elektro, Consumer, Medizintechnik), Regionen (Nordamerika, Europa) und Maschinengrößen hinweg diversifiziert.

Demag Cranes & Components (DCC)
DCC ist ein globales Maschinenbau-Unternehmen mit führenden Weltmarkt-Positionen im Bereich von Standard- und Spezialkränen sowie dem Güterumschlag. DCC arbeitet in den drei Märkten Kräne, Umschlagstechnologien und Antriebe.

Gottwald Port Technology
Gottwald mit Sitz in Düsseldorf ist Weltmarktführer für Hafenkräne und Transporttechnologie.

Stabilus
Stabilus hat eine starke Führungsposition im weltweiten Markt für Gasfedern, Die Produkte werden hauptsächlich für Automobile, Möbel und Industrie-Anwendungen genutzt.

Network Systems
Das Unternehmen ist Anbieter von Netzwerkdiensten mit führenden Marktpositionen in Großbritannien und Frankreich und genießt bei großen Firmenkunden, insbesondere in der Finanzdienstleistungsbranche, einen hervorragenden Ruf.

Metering
Metering ist ein führender Hersteller von elektromechanischen und digitalen Stromzählern für Wohnungen, Industrie- und Netzanwendungen sowie Anbieter von Ultraschall-Messgeräten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Schweiz und ist weltweit aktiv.

Ceramics
Ceramics ist ein Lieferant von technischen Keramikteilen, darunter katalytischen Konvertern für Kraftwerke und Isolatoren für elektrische Großanlagen.

Volker Northoff | ots
Weitere Informationen:
http://www.kkr.com

Weitere Berichte zu: DCC MPM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index beendet das Jahr 2016 mit Rekordwert
24.01.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher spinnen künstliche Seide aus Kuhmolke

Ein schwedisch-deutsches Forscherteam hat bei DESY einen zentralen Prozess für die künstliche Produktion von Seide entschlüsselt. Mit Hilfe von intensivem Röntgenlicht konnten die Wissenschaftler beobachten, wie sich kleine Proteinstückchen – sogenannte Fibrillen – zu einem Faden verhaken. Dabei zeigte sich, dass die längsten Proteinfibrillen überraschenderweise als Ausgangsmaterial schlechter geeignet sind als Proteinfibrillen minderer Qualität. Das Team um Dr. Christofer Lendel und Dr. Fredrik Lundell von der Königlich-Technischen Hochschule (KTH) Stockholm stellt seine Ergebnisse in den „Proceedings“ der US-Akademie der Wissenschaften vor.

Seide ist ein begehrtes Material mit vielen erstaunlichen Eigenschaften: Sie ist ultraleicht, belastbarer als manches Metall und kann extrem elastisch sein....

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gehirn und Immunsystem beim Schlaganfall – Neueste Erkenntnisse zur Interaktion zweier Supersysteme

24.01.2017 | Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mikro-U-Boote für den Magen

24.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Echoortung - Lernen, den Raum zu hören

24.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

RWI/ISL-Containerumschlag-Index beendet das Jahr 2016 mit Rekordwert

24.01.2017 | Wirtschaft Finanzen