Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsdynamik durch Finanzierungsbedingungen und Fachkräftemangel beeinträchtigt

29.05.2008
Expertenkommission der Bundesregierung fordert Änderungen in der Innovationspolitik

Mit den Finanzierungsbedingungen für Innovationen steht es in Deutschland nach wie vor nicht zum besten.

Innovationsfeindliche Regelungen des Steuersystems erweisen sich immer noch als Hemmschuh für eine dynamische Entwicklung. Zudem macht Fachkräftemangel den Unternehmen zunehmend zu schaffen. Darauf hat die von der Bundesregierung im Zuge der Neuordnung der Innovationsberatung eingesetzte Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) anläßlich des jüngst vorgelegten Bundesberichts Forschung und Innovation hingewiesen. Der Bundesbericht wurde am 21. Mai 2008 vom Bundeskabinett beschlossen und wird heute dem Bundestag vorgestellt.

Was Forschung und Innovation angeht, steht Deutschland unverändert vor einem Berg von Aufgaben. Politik, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen, so der Bundesbericht, können sich mit dem Erreichten nicht zufrieden geben. "Die Bundesregierung hat deshalb angekündigt, alle Rahmenbedingungen zu prüfen, mit denen das Innovationsklima in Deutschland weiter verbessert werden kann.

Aus Sicht der EFI sollte den Finanzierungsbedingungen für Innovationen dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Hier besteht unverändert erheblicher Verbesserungsbedarf", so Professor Dietmar Harhoff, Vorsitzender der Expertenkommission.

Der Entwurf des Modernisierungsgesetzes Wagniskapital (MoRaKG) bringt nach Ansicht der EFI nur marginale Verbesserungen. Die Situation von Business Angels, Wagniskapitalfinanzierern und wachstumsorientierten Gründungen in Deutschland bleibt weiterhin unbefriedigend. Deutschland verfügt zwar inzwischen über ein leistungsstarkes System der staatlichen Frühphasenfinanzierung neuer Unternehmen. Die Anreize für private Akteure, in die riskante Entwicklung von Technologien zu investieren, werden aber durch innovationsfeindliche Bestimmungen des Steuersystems konterkariert.

Die EFI hatte schon in ihrem Ende Februar dieses Jahres vorgelegten Gutachten kritisiert, dass das deutsche Steuersystem die Finanzierungsmöglichkeiten insbesondere für junge, innovative Unternehmen erheblich einschränkt. Die unterschiedliche Behandlung von Eigen- und Fremdkapital sowie die beschränkte Nutzung von Verlustvorträgen wirken als Innovationsbremse. "Steuerpolitik ist immer auch Innovationspolitik. Eine Steuerpolitik, die Innovation nicht fördert oder sogar behindert, ist fehlgeleitet", betont Harhoff. Das Steuersystem in Deutschland muss Forschung und Innovation besser unterstützen. Zugleich müssen die Rahmenbedingungen für Wagniskapital verbessert werden. Die Kommission empfiehlt außerdem die Einführung einer steuerlichen FuE-Förderung.

Auch in der Bildung sieht die EFI Nachholbedarf. Das traditionelle deutsche Bildungssystem hat sich lange Zeit bewährt, fällt aber im internationalen Vergleich seit etwa einem Jahrzehnt sichtbar zurück.

Fachkräftemangel ist bereits jetzt in vielen Sektoren ein Hemmnis und könnte das Innovationssystem dauerhaft belasten. Deutschland muss seine gesamtstaatlichen Aufwendungen für Bildung deutlich erhöhen, um wirksam gegensteuern zu können. Maßnahmen zur Verbesserung des Bildungssystems müssen schon in frühen Lebensphasen ansetzen, betont die Kommission.

Die unabhängige Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) ist im August 2006 von der Bundesregierung eingesetzt worden. Sie bündelt den interdisziplinären Diskurs zur Innovationsforschung von Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Bildungsökonomie, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie der Technikvorausschau. Die Kommission leistet wissenschaftliche Politikberatung für die Bundesregierung und legt regelmäßig Gutachten zu Forschung, Innovation und technologischer Leistungsfähigkeit Deutschlands vor. Wesentliche Aufgabe der EFI ist es dabei, die Stärken und Schwächen des deutschen Innovationssystems im internationalen und zeitlichen Vergleich zu analysieren und die Perspektiven des Forschungs- und Innovationsstandorts Deutschland zu bewerten. Auf dieser Basis entwickelt die EFI Vorschläge für die nationale Forschungs- und Innovationspolitik.

Dr. Nicolai Hammersen | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.e-fi.de

Weitere Berichte zu: EFI Innovationspolitik Steuersystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wirtschaft auf stabilem Aufschwungpfad
15.11.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung