Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse veröffentlicht Corporate Responsibility Report

10.04.2008
Die Gruppe Deutsche Börse hat aktuell ihren Corporate Responsibility Report vorgelegt. Das Unternehmen liefert damit einen Überblick zu den vielfältigen CR-Initiativen des Börsenbetreibers in seinem Heimatmarkt Deutschland wie im europäischen Kapitalmarkt.

Die Initiativen gliedern sich in die Bereiche Corporate Affairs, Bildung und Wissenschaft, Kunst und Kultur sowie Soziales. Den vollständigen CR-Report für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2007 publiziert das Unternehmen unter www.deutsche-börse.com/cr. Künftig wird die Gruppe Deutsche Börse auch quartalsweise über ihre gesellschaftlichen und sozialen Engagements informieren.

Corporate Affairs

Die Gruppe Deutsche Börse unterstützt ausgewählte, wirtschaftspolitische Initiativen, welche der Förderung der Aktien- und Kapitalmarktkultur dienen.

... mehr zu:
»Kapitalmarkt

Dazu gehört zum Beispiel eine maßgebliche, finanzielle Unterstützung des Deutschen Aktieninstituts (DAI), der Verband der Unternehmen und Institutionen, die sich am deutschen Kapitalmarkt engagieren. Das DAI stellt unter anderem mit seinen regelmäßigen Publikationen wie dem „Finanzplatz-Report“ unabhängige Plattformen für Diskussion und Meinungsbildung bereit.

Auch die Federation of European Stock Exchanges (FESE) mit Sitz in Brüssel wird durch die Deutsche Börse gefördert. Der FESE kommt durch die Verbandsarbeit auf europäischer Ebene eine besondere Bedeutung zu. So organisiert der Verband zum Beispiel jährlich die internationale FESE-Convention. Dort diskutieren Vertreter des europäischen Kapitalmarktes wichtige Fragen zum Thema Börsenregulierung mit Vertretern auf Regierungsebene.

Die World Federation of Exchanges (WFE) wird ebenfalls finanziell durch die Gruppe Deutsche Börse unterstützt. Hinzu kommen verschiedene Engagements am Finanzplatz Frankfurt, wie zum Beispiel die jährliche Unterstützung der Finanzplatz-Gala, welche wichtige Vertreter aus der Finanzbranche, Industrie und Politik zusammen bringt.

Bildung und Wissenschaft

Die Gruppe Deutsche Börse hält Bildung und Wissenschaft für einen entscheidenden Faktor mit weiter steigender Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Das Unternehmen legt daher einen Fokus seiner CR-Arbeit auf diesen Bereich.

So initiierte die Gruppe Deutsche Börse das Forschungsprogramm „Economics of Exchange“ (X-Econ) des „Center for Financial Studies“ der Universität Frankfurt. Auch das „House of Finance“, welches im Frühjahr 2008 eröffnet und die Einheiten der Universität vereinen wird, die interdisziplinär über Themen wie Finanzen, Geld, Währung sowie Unternehmensrecht lehren, wird von der Gruppe Deutsche Börse in mehreren Bereichen unterstützt.

Zudem begleitet die Deutsche Börse seit 1999 die Goethe Business School in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Duke University mit einem Weiterbildungsprogramm für Führungskräfte.

Weitere Lehrinstitutionen, die von der Gruppe Deutsche Börse Zuwendungen erhalten, sind die European Business School, das St. Anne’s College der Universität Oxford, Frankfurt sowie die dreisprachige Erasmus-Ganztagesschule in Frankfurt.

Kunst und Kultur

Neben Themen mit Relevanz für die wirtschaftliche Weiterentwicklung von Volkswirtschaften widmet sich die Gruppe Deutsche Börse auch der Kunst und Kultur. Das Unternehmen unterstützt unterschiedliche Institutionen und Projekte, die sich mit bildender Kunst und Musik auseinandersetzen.

Im Mittelpunkt des Kunstengagements steht die Förderung zeitgenössischer Fotografie. In den Räumen der Börse finden regelmäßig Wechselausstellungen statt, bei denen auch der jungen Generation von Fotokünstlern eine Möglichkeit geboten wird, ihre Arbeiten zu präsentieren. Die Deutsche Börse fördert die

Ausstellungsreihe „Talents“ von „C/O Berlin“, welche angehenden Fotokünstlern und Kritikern eine Plattform bietet. Seit 2005 ist die Deutsche Börse Titelsponsor des europaweit ausgeschriebenen „Deutsche Börse Photography Prize“, der jährlich von der „Photographers’ Gallery“, London, vergeben wird.

Bereits im siebten Jahr engagiert sich die Deutsche Börse sowohl als Sponsor wie auch als Aussteller bei der Frankfurter „Nacht der Museen“. Das Unternehmen begleitet die Veranstaltung als Hauptsponsor sowie als „Museum für eine Nacht“ und präsentiert in der Neuen Börse Fotografien aus ihrer Sammlung zeitgenössischer Fotografie, der Art Collection der Deutsche Börse.

Den zweiten Schwerpunkt der Kulturförderung bildet klassische und zeitgenössische Musik. So unterstützt die Deutsche Börse seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit der Alten Oper, Frankfurt, die Deutsche Börse Jazz Nights und Konzerte mit jungen Musikern.

Weiterhin fördert die Deutsche Börse verschiedene Institutionen wie zum Beispiel den Frankfurter Kunstverein, die Kunsthalle Schirn oder das Museum für Moderne Kunst Frankfurt.

Soziales

Die Gruppe Deutsche Börse sieht eine soziale Verantwortung des Kapitalmarktes und seiner Institutionen gegenüber der Gemeinschaft.

Deswegen unterstützt die Deutsche Börse auch soziale Projekte, die besonders die nachhaltige Ausbildungsförderung von jungen Menschen berücksichtigen. Beim Projekt „Social Day“ engagieren sich Mitarbeiter aus Frankfurt und Luxemburg tatkräftig in sozialen Einrichtungen. Im Rahmen des „Charity Committee“ in Luxemburg werden verschiedene Projekte ausgewählt und umgesetzt . Außerdem fördert das Unternehmen diverse Aktivitäten, darunter die Frankfurter Initiative „Neu hier“ sowie das „Engage“ Bewerbungstraining.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Kapitalmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie