Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Airlines fliegen 2008 sechs Mrd. Dollar Verlust ein

21.08.2008
Konzernsterben und Konsolidierung befürchtet - Ölpreise belasten

Die Fluggesellschaften kapitulieren vor der Öl- und Kerosinpreisrally und gehen für das Geschäftsjahr 2008 davon aus, dass man weltweit 6,1 Mrd. Dollar Verlust einfliegen wird. Wie das Wall Street Journal heute, Donnerstag, unter Berufung auf den Luftfahrtverband International Air Transport Association (IATA) berichtet, belasten neben diesen Faktoren aber auch geopolitische Instabilitäten in China und Indien, die zu einem merklichen Abschwung in der Branche beigetragen haben.

Hinzu kommt die sich abschwächende Konsumfreudigkeit aufgrund der Stagnation der Weltwirtschaft. So sprechen Analysten mittlerweile davon, dass sich der Abschwung noch weiter fortsetzen wird und die Airlines mittel- bis langfristig dazu gezwungen sein werden, auch die Ticketpreise anzuheben.

"Die prognostizierten Zahlen der IATA erscheinen mir realistisch. Schließlich ist die Branche mit einem schwierigen Marktumfeld konfrontiert. Eine Konsolidierungswelle halte ich somit für sehr wahrscheinlich", unterstreicht Analyst Jürgen Pieper von Metzler Asset Management gegenüber pressetext. Laut IATA-Chief-Executive und -Managing-Director Giovanni Bisignani kann inzwischen von einer "gebrechlichen Industrie" gesprochen werden, die sich "in einer Krise" befindet.

Der in Genf ansässige Luftfahrtverband, der international insgesamt 230 Fluggesellschaften repräsentiert, die 93 Prozent des Flugverkehrs ausmachen, musste bereits 26 Airlines aus der Mitgliederliste streichen. Die Krise ist somit dramatisch, da selbst das Airlinesterben nach dem 11. September 2001 nicht zu diesen Auswirkungen geführt hatte. Obwohl noch keine Namen genannt wurden, wird befürchtet, dass ein weiteres Dutzend Fluggesellschaften 2008 von der Bildfläche verschwindet.

Selbst Asien als eine der Regionen, die bislang kaum von plötzlichen Marktschwankungen betroffen schien, zeigt nun erste Ermüdungserscheinungen. Laut dem Bericht befindet sich das Geschäft bereits in einer deutlichen Abschwungphase, da steigende Ölpreise die Margen auffressen und die Einbrüche aus den USA und Europa inzwischen Auswirkungen zeigen. "In China haben wir uns an zweistellige Wachstumsraten im Inlandsgeschäft gewöhnt. Dieses Jahr wird es hingegen nur noch ein einstelliges Wachstum sein", wird Bisignani zitiert. Ein Indiz für den Abschwung in Asien lässt sich darin erkennen, dass Chinas drei größte Airlines China Southern Airlines, Air China sowie China Eastern Airlines im ersten Halbjahr 2008 nur noch 2,6 Prozent mehr Passagieraufkommen nach 15 Prozent in 2007 zu verbuchen hatten.

Airline-Überkapazitäten zeigen sich jedoch auch in Indien, Korea und Malaysia. So musste Korean Air, der weltgrößte Fracht-Cargo-Carrier, in der vergangenen Woche einen großen Nettoverlust hinnehmen. Malaysian Airline System teilte bereits am Montag mit, dass der Nettogewinn für das zweite Quartal um 40 Mio. Ringgit (zwölf Mio. Dollar) nach 133 Mio. Ringgit zurückging. Angesichts dieser Verluste sagte Bisignani, dass Preissteigerungen um nur einen Dollar je Barrel dazu führen, dass der gesamten Luftfahrtbranche rund 1,6 Mrd. Dollar Zusatzkosten entstehen. "Hohe Ölpreise zerstören unsere Profitabilität", so der IATA-Chef. "Obwohl mir diese Zahl etwas hochgegriffen vorkommt, zeigt dies jedoch, wie stark die Branche an Ölpreisentwicklungen gekoppelt ist", meint Piper auf Nachfrage von pressetext. Dass eine Konsolidierung bevorsteht, zeigt sich auch bei der europäischen Airline Spanair. So soll die Schließung der Büros auf den Kanarischen Inseln rund 200 Jobs kosten. Damit sind rund 15 Prozent des Flug- sowie 30 Prozent des Bodenpersonals betroffen.

Florian Fügemann | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.iata.org
http://www.metzler.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht KMU suchen die finanzielle Unabhängigkeit
25.05.2018 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Nierentumor: Genetischer Auslöser entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Schnell, günstig, tragbar: Testgerät PIDcheck prüft Solarmodule im Feld auf PID

18.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics