Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Güter kreisen Zug um Zug

07.05.2002


Gestandene Logistiker demonstrieren an ihrer Modelleisenbahn auf Messen verschiedenste Lösungen der Kreislaufwirtschaft.
© Fraunhofer


Ruhig und gleichmäßig zieht die Modelleisenbahn ihre Runden durch eine kleine Siedlung und ein Industriegebiet. In den Vorgärten liegt Kinderspielzeug, vor dem Haus stehen Räder und Mülltonnen. Die Müllabfuhr rollt gerade in den Hof, eine Frau bringt ihre Flaschen zum nahe gelegenen Container. Auf den ersten Blick wirkt die Szenerie wie eine niedlich gestaltete Stadtrandidylle. Doch hinter dem Aufbau steckt weit mehr: Wissenschaftler vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund zeigen an ihrer Spielzeuglandschaft die neuesten Trends der Kreislaufwirtschaft.

Neben dem Container steht: »Zuordnungsplanung und Prognoseverfahren«. Logistikexperte Andreas Nikel erläutert, was damit gemeint ist: »Bisher werden Altglascontainer aufgrund von Erfahrungswerten geleert; nicht selten sind sie dabei gerade mal zur Hälfte gefüllt. Andererseits quellen sie nach Feiertagen oft über. Mit unserem Prognoseprogramm können die Leerungszyklen optimiert werden.« Ein weiteres Highlight der IML-Wissenschaftler ist WinEDSR. Mit diesem Programm wurde unlängst für die Gesellschaft für Glasrecycling und Abfallvermeidung GGA eine neue Zuordnungsplanung für das Altglasrecycling erstellt. »Durch die von uns geplante Struktur konnten rund 30 Prozent der Kosten eingespart werden«, betont Nikel.

Eine kleine Fabrikhalle steht für »Produktionsintegrierten Umweltschutz«. In Nordrhein-Westfalen bietet die von Umweltministerin Bärbel Höhn ins Leben gerufene Effizienzagentur NRW einen PIUS-Check für kleine und mittlere Unternehmen an. Ziel ist, Betriebsabläufe zu optimieren. Dies schont die Umwelt und spart gleichzeitig Geld. Die Fachleute prüfen, ob sich Produktionskosten und Ressourcen einsparen lassen - zum Beispiel bei Wasser und Heizung. »Kombiniert man diese Maßnahmen mit einer intelligenten Logistik, so lässt sich in vielen Fällen ein scheinbar nötiger Ausbau vermeiden«, sagt Nikel aus Erfahrung.

Weitere Stationen auf der Modellbauplatte zeigen, wie der kombinierte Güterverkehr auf Straße und Schiene in der Kreislaufwirtschaft funktioniert. Die Themen sind: gekoppelte Ver- und Entsorgungssysteme sowie das kommunale Entsorgungsmanagement. Schon auf der Hannover Messe wirkte die Modelleisenbahn als Publikumsmagnet. Auch auf der IFAT (13. bis 17. Mai) in München können sich Interessierte in Halle B 2 Stand 346 über die neuesten Trends der Güterlogistik informieren.

Dipl.-Ing. Andreas Nikel | Mediendienst

Weitere Berichte zu: Güter Kreislaufwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Effizient und intelligent: So können Drohnen die Zustellung von Gütern planen
12.07.2017 | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

nachricht Hyperloop: Hightech aus dem Nordwesten
10.07.2017 | Hochschule Emden/Leer

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie