Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Schubkraft für den Logistikstandort Deutschland

30.10.2007
Arbeitsgemeinschaft der Logistik-Initiativen Deutschlands nimmt Arbeit auf
Die regionalen Logistik-Metropolen in Deutschland sollen in Zukunft noch stärker werden. Mit diesem Ziel haben sich jetzt bundesweit starke regionale

Logistik-Netzwerke in der „Arbeitsgemeinschaft der Logistik-Initiativen Deutschlands“ zusammengeschlossen. Die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft versteht sich als gemeinsame nationale Plattform für die Stärkung des Logistikstandortes Deutschland und soll vor allem Ansprechpartner für die Politik und die internationale Standortvermarktung sein.

Die regionalen Logistiknetzwerke in Bayern, Berlin-Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und RheinMain werden überregionale gemeinsame Themen bundesweit koordinieren. „Durch das Aufgreifen zentraler Themen will die ‚Arbeitsgemeinschaft der Logistik-Initiativen Deutschlands’ zu einer
Stärkung des Logistikstandortes Deutschland beitragen“, sagt Prof. Dr. Peer Witten, Sprecher der Logistik-Initiative Hamburg. „Die Arbeitsgemeinschaft stellt eine bundesweite Vernetzung der großen erfolgreichen Logistikcluster dar. Dabei handelt es sich bewusst nicht um die Gründung eines neuen Branchenverbandes oder -vereines. Denn die Grundmaxime der ‚Arbeitsgemeinschaft der Logistik-Initiativen Deutschlands’ lautet: ‚All business is local’.“ Mittel- und langfristig will sich das Bündnis öffnen für weitere regionale Logistiknetzwerke, die einen größeren zusammenhängen Clusterraum bilden und
... mehr zu:
»Logistik »Schubkraft

eine bundesweite Bedeutung erlangt haben.

Bei einem Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft am Rande des Deutschen Logistik Kongresses in der vergangenen Woche in Berlin wurden Ziele, Arbeitsschwerpunkte sowie eine schlanke Organisation vereinbart. Die Schwerpunkte der Zusammenarbeit liegen in den vier Aufgabenfeldern: Verkehrsinfrastruktur, nationales und internationales Marketing für den Logistikstandort Deutschland, Qualifizierung sowie Innovationen in der Logistik. Gastgeber des ersten Arbeitstreffens nach der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Ende August in Hamburg war das LogistikNetz Berlin-

Brandenburg. Alle Treffen finden wechselweise vor Ort bei den regionalen Netzwerken statt.

Die Erfahrungen zeigen, dass sich wirtschaftliche Dynamik vor allem dort entfalten kann, wo kleine, mittlere und große Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette kooperieren und zugleich den Austausch mit einer anwenderbezogenen Wissenschaft suchen. Es ist deshalb die gemeinsame
Überzeugung der Gründungsmitglieder der Arbeitsgemeinschaft, dass clusterorientierte Netzwerke in der Logistik wesentlich dazu beitragen, die zukünftigen Herausforderungen an eine effiziente Logistik als Standortfaktor besser zu bewältigen. Ihre überregionale Bündelung ist wichtige Voraussetzung, um zentrale Zukunftsthemen gezielt und erfolgreich anzugehen. „Die Erfahrung und Kompetenz vor Ort soll gebündelt mehr Schubkraft erhalten,“ erklärt Prof. Dr. Peter Klaus, Sprecher des Logistik-Clusters Bayern. „So werden wir zur internationalen Vermarktung des Logistikstandortes Deutschland einen

wesentlichen Beitrag leisten.“

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Logistik-Initiativen Deutschlands:

Bayern Innovativ - Cluster Logistik
www.cluster-logistik.de
Sprecher: Prof. Dr. Peter Klaus
Kontakt-Telefon: 0911/20671 140
LogistikNetz Berlin – Brandenburg
www.logistiknetz-bb.de
Sprecher: Prof. Dr. Ludger Wilken
Kontakt-Telefon: Tel.: 0331/275040
Kompetenzzentrum Logistik Bremen
www.kompetenzzentrum-logistik-bremen.de
Sprecher: Dr. Hanspeter Stabenau
Kontakt-Telefon: 0421/5128 220
Logistik-Initiative Hamburg
www.hamburg-logistik.net
Sprecher: Prof. Dr. Peer Witten
Kontakt-Telefon: 040/22 70 19-24
Logistikinitiative Niedersachsen
www.logistikportal-niedersachsen.de
Sprecher: Stefan Schröder
Kontakt-Telefon: 0511/35 77 92 11
Logistik RheinMain
www.logistik-rheinmain.de
Sprecher: Prof. Dr. Christopher Jahns
Kontakt-Telefon: 0611/360 18 8 81
Gemeinsames Kontaktbüro:
Arbeitsgemeinschaft der Logistik-Initiativen Deutschlands
c/o Logistik-Initiative Hamburg, Habichtstr. 41, 22305 Hamburg
Tel. (040) 22 70 19-24, gl@hamburg-logistik.net
Ansprechpartner: Gernot Lobenberg, Prof. Dr. Stefan Walter

Dr. Günter Teßmann | LogistikNetz Berlin-Brandenburg
Weitere Informationen:
http://www.logistiknetz-bb.de/

Weitere Berichte zu: Logistik Schubkraft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Urbane Logistik der Zukunft
06.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Unfälle vermeiden und den Verkehrsfluss verbessern - Pilotanlage zum Automatisierten Fahren in Ulm
26.10.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie