Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine weitere vollautomatische Metro von Siemens geht in den Fahrgastbetrieb: Einweihung der Linie B in Toulouse

04.07.2007
Im südfranzösischen Toulouse wurde am 30. Juni 2007 eine zweite vollautomatische, fahrerlose Metro-Linie vom Typ Val in Betrieb genommen.

Projektiert und geliefert wurde das System einschließlich der insgesamt 56 neuen Fahrzeuge von Siemens Transportation Systems (TS). Den Auftrag für den Bau der 15 Kilometer langen Linie B mit ihren 20 Stationen hatte TS im Jahre 2001 erhalten. Die viertgrößte Stadt Frankreichs, zugleich eines der Zentren der europäischen Luftfahrtindustrie, erweitert mit der neuen Linie ihr Angebot für einen effizienten und umweltfreundlichen öffentlichen Personennahverkehr. Zugleich wird die Anbindung der nördlichen und südlichen Stadtteile an das Zentrum verbessert. Rund 150.000 Fahrgäste pro Tag werden die neue, komplett unterirdisch verlaufende Linie benutzen.

Siemens errichtete die zweite fahrerlose Metro-Linie in Toulouse im Rahmen eines schlüsselfertigen Projekts. Der Siemens-Lieferumfang umfasst unter anderem das Projektmanagement, die Val-Automatisierungstechnik, 56 zweiteilige Val-Fahrzeuge – davon werden 21 auf der bestehenden Linie A eingesetzt –, die Stromversorgung, die automatisierten Bahnsteigtüren und ein Fahrzeugdepot. Gesteuert wird die neue Linie B von der Betriebsleitzentrale der Linie A aus. Der Auftragswert für Siemens betrug 232 Mio. EUR.

Die ebenfalls von Siemens gebaute, 12,5 Kilometer lange Linie A mit ihren 18 Haltestellen wurde 1993 eröffnet. Sie verbindet den Südwesten mit dem Nordosten des Stadtgebiets und wird von circa 170.000 Fahrgästen pro Tag genutzt. Ein direktes Umsteigen zwischen den beiden Linien ist in der Stadtmitte an der Station „Jean Jaurès“ möglich.

... mehr zu:
»METRO »Metro-Linie »Val-System

Das vollautomatische Val-System erlaubt eine flexible und schnelle Anpassung der Zahl der eingesetzten Fahrzeuge an das jeweilige Fahrgastaufkommen. In Toulouse kann bei Bedarf die Zugfolgezeit auf bis zu 60 Sekunden verkürzt werden. Auf diese Weise verringern sich die Wartezeiten für die Fahrgäste, was die Attraktivität dieses öffentlichen Verkehrsmittels gegenüber dem motorisierten Individualverkehr wesentlich erhöht. Durch das Val-System ist somit auch in Toulouse ein Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasen zu erwarten. Bezogen auf den Nahverkehr liegen die CO2- Emissionen beim Pkw pro Sitzplatz und Kilometer etwa um den Faktor drei höher als bei einer Stadt- bzw. U-Bahn.

Leichte Metros vom Typ Val sind seit Jahren bereits an den Flughäfen Paris Orly und Chicago O’Hare im Einsatz. Außerdem sind Val-Systeme in Lille, Rennes (Frankreich), Turin (Italien), Taipei (Taiwan) und Uijeongbu (Süd-Korea) im Einsatz bzw. im Bau. Am Flughafen Charles-de-Gaulle in Paris wurde im April 2007 ein Val-System eröffnet, das die Terminals miteinander verbindet. In Turin geht im Herbst eine Streckenverlängerung mit fünf Haltestellen in Betrieb.

Der Siemens-Bereich Transportation Systems (TS) zählt zu den international führenden Anbietern der Bahnindustrie. Als Gesamtanbieter und Systemintegrator vereint TS heute in seinen Segmenten Automation & Power, Rolling Stock, Turnkey Systems und Integrated Services sämtliche Kompetenzen von Betriebsführungssystemen über die Bahnstromversorgung bis hin zu Fahrzeugen für den Nah-, Regional- und Fernverkehr sowie umfassende Erfahrungen im Projektmanagement und zukunftsorientierte Servicekonzepte. Im Geschäftsjahr 2006 (30. September) erzielte TS mit weltweit 18.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,5 Mrd. EUR.

Dr. Joachim Stark | Siemens TS-Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/transportation

Weitere Berichte zu: METRO Metro-Linie Val-System

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette
25.04.2017 | BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik

nachricht Smarte Datenanalyse für Verkehr in Stuttgart
28.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Akute Myeloische Leukämie: Ulmer erforschen bisher unbekannten Mechanismus der Blutkrebsentstehung

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Naturkatastrophen kosten Winzer jährlich Milliarden

26.04.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Zusammenhang zwischen Immunsystem, Hirnstruktur und Gedächtnis entdeckt

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie