Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Überschall-Flugzeug für den Business-Bereich nimmt Formen an

28.07.2006
Zwölfsitziger Jet soll bereits 2013 fliegen

Bald könnte es einen neuen Vorstoß in Richtung kommerzielle Überschall-Flugzeuge geben: Das US-amerikanische Konsortium Supersonic Aerospace International SAI hat den Flugzeug-Hersteller Lockheed Martin damit beauftragt einen neuen Überschall-Jet für den Business-Bereich zu konzipieren, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist http://www.newscientist.com . SAI zeigt sich überzeugt davon, genügend Investoren für die Verwirklichung des "leisen Überschall-Transporters" (Quiet-Supersonic-Transport - QSST) zu finden.


www.saiqsst.com

Nach Angaben von SAI bestehe weltweit ein Markt von etwa 300 solchen Jets. Positiv eingestellt ist auch Lockheed Martins Vice-President Frank Cappuccio, der keine Hindernisse im Entwicklungsweg des neuen Jets sieht. Gegenüber dem Branchendienst Jane's zeigte er sich zu 100 Prozent vom Erfolg überzeugt. QSST werde eine kleine, aber sehr ausgewählte Klientel ansprechen, meinte Bill Sweetman, Flugzeug-Experte bei Jane's. "SAI peilt Kunden an, die extrem wohlhabend sind - einerseits handelt es sich um Privatpersonen, andererseits um Unternehmen." Das Flugzeug mit einer Länge von rund 40 Metern ist je nach Bestuhlung für maximal 14 Passagiere ausgerichtet. Die Reiseflughöhe wird nach Herstellerangaben bei 47.000 Fuß (knapp über 15.500 Meter) liegen. Der Preis des Flugzeugs soll bei rund 80 Mio. Dollar liegen. Der Erstflug ist für 2013 geplant.

Der Grund warum dieser neue Jet so erfolgreich sein könnte, liegt in der Zeitverkürzung der Reise. So rücken die beiden Metropolen Los Angeles und New York deutlich zusammen. Bei einer Geschwindigkeit von rund 2.000 km/h beträgt die Flugzeit nur noch zwei Stunden 15 Minuten. Für eine Reise von Chicago nach Paris würde man viereinhalb statt bisher achteinhalb Stunden, brauchen. Auch eine Reise von der Westküste der USA nach Japan brächte eine Zeitersparnis von mehr als vier Stunden. Als besonderes technisches Highlight setzen die Techniker auf die Verminderung der Lautstärke des neuen Hightech-Flugzeuges. War es der Concorde verboten über bewohntem Gebiet mit Überschall zu fliegen, soll QSST das nun machbar machen. Um 20 Dezibel soll der neue Jet leiser sein als die "Großmutter der Überschall-Passagierflugzeuge". Ob auch der Knall beim Durchbrechen der Schallmauer leiser ist, darüber liegen keine Informationen vor. Eine Garantie dafür, dass auch über bewohntem Gebiet schneller als der Schall geflogen werden darf, gibt es nicht.

... mehr zu:
»QSST »Überschall-Flugzeug

Doch nicht nur SAI ist an der Entwicklung eines neuen Überschall-Jets interessiert. Das ebenfalls im US-Bundesstaat Nevada beheimatete Unternehmen Aerion Corporation sucht gerade nach Financiers für die Entwicklung des acht- bis zehnsitzigen Supersonic Business Jets SBJ. Das besondere an diesem Flugzeug ist die Form der Flügel, denn die Triebwerke werden sich von jenen eines normalen Business-Jets nicht unterscheiden. Die höhere Geschwindigkeit soll nur durch einen neuartigen "Laminarströmungs-Flügel" erreicht werden, der den Luftwiderstand drastisch reduziert.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.saiqsst.com
http://www.aerioncorp.com

Weitere Berichte zu: QSST Überschall-Flugzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise