Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sichere Beförderung von Gefahrgut - Neu: Version 5.2 der Datenbank GEFAHRGUT

10.03.2006


Es ist für den Anwender von Gefahrgutvorschriften nicht gerade einfach, immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Die Vorschriften werden i. d. R. etwa alle zwei Jahre aktualisiert, Änderungen treten nicht immer gleichzeitig in Kraft und zwischendurch werden Berichtigungen bekannt gemacht.



Die Datenbank GEFAHRGUT bietet hier als Informationssystem mit ihrer themenbezogenen und verkehrsträgerübergreifenden Darstellung der geltenden Gefahrgutvorschriften Hilfestellung - ein gutes Werkzeug für weniger Geübte wie auch für Experten. Statt mühsam in den Vorschriften zu blättern, erhält der Benutzer die Antworten in wenigen Sekunden.

... mehr zu:
»GEFAHRGUT »ICAO

Die Aktualität der Daten der Datenbank GEFAHRGUT wird durch regelmäßige Updates gewährleistet. In angemessenen zeitlichen Abständen, die sich an der Rechtsfortentwicklung der Vorschriften orientieren, gibt die BAM neue Versionen heraus. Erfahrungsgemäß handelt es sich um ein bis zwei Updates pro Jahr. Die Version 5.2 der Datenbank GEFAHRGUT wird auf CD-ROM und im Internet Ende März 2006 zur Verfügung stehen. Daten für die Integration in Firmensoftware oder in Produkte von Softwareherstellern im Rahmen unseres Gefahrgutdatenservices sind seit Ende Februar 2006 erhältlich.

Was bietet die Version 5.2?


Aktualisierungen in der Datenbank:

UN Model Regulations:
Fourteenth revised edition, Volume I und Volume II, United Nations, New York and Geneva, 2005. Die "Thirteenth revised edition" wird weiterhin angezeigt.

RID:
Fehlerverzeichnis zur 12. RID - Änderungsverordnung vom 26. September 2005 Quelle: Bundesgesetzblatt II Nr. 24 vom 7. Oktober 2005.

GGVSE:
Änderungen durch Artikel 3a der vierten Verordnung zur Änderung gefahrgutrechtlicher Verordnungen vom 2. November 2005.
Quelle: Bundesgesetzblatt I Nr. 69 vom 8. November 2005

IMDG Code:
Errata and Corrigenda zum IMDG Code Amendment 32 04 vom 1. November 2005

GGVSee:
Änderungen durch Artikel 1 der vierten Verordnung zur Änderung gefahrgutrechtlicher Verordnungen vom 2. November 2005.
Quelle: Bundesgesetzblatt I Nr. 69 vom 8. November 2005

ICAO TI:
Addendum /Corrigendum zur ICAO TI 2005-2006 vom 18. August 2005
Quelle: Originalausgaben der ICAO.
Multilaterale Vereinbarungen:
bis zum Redaktionsschluss (20.01.2006) der Datenbank GEFAHRGUT in den einschlägigen Quellen bekannt gemachte multilaterale Vereinbarungen.

Weiterentwicklung der Datenbank:
o teilweise Abbildung der englischsprachigen Texte aus den ICAO TI neben den bereits vorhandenen deutschen Übersetzungen
o Neugestaltung des Themas "Zusammenladung, Stauung, Trennung" für den Luftverkehr
oNeuaufnahme des Themas "Weitere Daten" (NHM-Codes und andere Kenndaten)
o Neustrukturierung des Tankbereiches (Trennung von ADR-, RID-, IMO-Tanks und UN-Tanks)
o Berücksichtigung des INF Codes im Modul für radioaktive Stoffe

Kontakt: Dr. rer. nat. Manfred Lieske
Fachgruppe III.1 Gefahrgutverpackungen
Unter den Eichen 44-46
12203 Berlin
Telefon: +49 30 8104-1314
Telefax: +49 30 8104-1317
E-Mail: manfred.lieske@bam.de

Dr. Ulrike Rockland | idw
Weitere Informationen:
http://www.bam.de
http://www.dgg.bam.de

Weitere Berichte zu: GEFAHRGUT ICAO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio
18.01.2017 | KTH Royal Institute of Technology Schweden

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise