Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Transrapid - Konjunkturmotor für die Region!

20.09.2001


1. Dresdner Fachtagung an der TU Dresden diskutiert wirtschaftliche Aspekte dieser innovativen Verkehrstechnologie

"Eine großartige Erfindung der Menschheit" nannte der Chinesische Ministerpräsident Zhu Rongji, nach einer Fahrt auf der Versuchstrecke im Emsland den Transrapid. Doch obwohl der Transrapid mittlerweile in vielen Ländern diskutiert und auch realisiert wird, verhindern in Deutschland selbst bisher Kleingeist und -mut, dass diese Innovation zum Impulsgeber für einen erneuten, nachhaltigen Aufschwung wird.

Hiermit wollen sich die Veranstalter der 1. Dresdner Fachtagung Transrapid am 2. Oktober 2001 (9.30 bis 17.00 Uhr, Hörsaalzentrum, Bergstr. 64) auseinandersetzen.

  • Mit den Themenkomplexen der Zentralveranstaltung
  • Transrapid als Nukleus und Impulsgeber für den Wirtschaftsaufschwung
  • Transrapid im System der Verkehrsträger
  • Technisch - wirtschaftliche Aspekte - erster Versuch eines Vergleichs Magnetschwebebahn/Transrapid - Rad-Schiene-System

die in drei Foren und Diskussionsrunden vertieft werden, soll das große Potential verdeutlicht werden, dass in dem Produkt "Magnetschwebebahn Transrapid" für den wirtschaftlichen Aufschwung liegen kann.

Denn Parallelen drängen sich auf: Als vor knapp 200 Jahren George Stephenson der Welt die "Rocket", die von ihm erfundene Dampflokomotive vorstellte, als 1835 sächsischer Pioniergeist - die volkswirtschaftliche Bedeutung dieser Erfindung antizipierend - trotz aller technischen und finanziellen Schwierigkeiten den Bau der Strecke Dresden-Leipzig in Angriff nahm, führte die Einführung des Verkehrsmittels "Eisenbahn" zu einer bis dahin nicht gekannten, stürmischen Entwicklung. Bisher kaum erreichbare Regionen blühten auf, neue Industrien schufen Arbeitsplätze und damit Wohlstand für unzählige Menschen.

Deutschland ist derzeit das einzige Land der Welt, das mit dem "Transrapid" über eine technisch ausgereifte, in ihrer Innovativität der "Rocket" vergleichbare Technologie verfügt. Damit dürfen ähnlich große Erwartungen verbunden werden!

Die Fachtagung wird veranstaltet vom "Europäischen Verkehrsinstitut an der technischen Universität Dresden e. V", "Freunde des Bauingenieurwesens der Technischen Universität Dresden e. V.", "Verband Deutscher Eisenbahn Ingenieure e, V., Berlin", "Gesellschaft zur Förderung innovativer Technologien, Markkleeberg/Leipzig"
Informationen: Freunde des Bauingenieurwesens der TU Dresden e. V., Telefon (03 51) 4 63-46 02, Fax (03 51) 4 63-46 02, E-Mail: verein@freunde-des-biw.de, http://www.freunde-des-biw.de

Birgit Berg | idw
Weitere Informationen:
http://www.freunde-des-biw.de/

Weitere Berichte zu: Bauingenieurwesen Transrapid

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik