Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frankfurt rüstet sich für den A380: Bis 2007 mindestens acht Parkpositionen für neuen Riesen-Jet

24.08.2004

Der Airport Frankfurt rüstet sich rechtzeitig vor dem Einsatz der ersten Airbusse A380 für die Anforderungen dieser neuen Flugzeuggeneration. Die Situation ähnelt der Ende der 60-er Jahre, als Großflughäfen in aller Welt sich auf den "Jumbo-Jet", die Boeing B 747, vorbereiteten. Veränderungen an den Terminals wie neue Fluggastbrücken und die Vergrößerung von Gateräumen etc. sind in der ersten Stufe in Frankfurt mit etwa 50 Millionen Euro veranschlagt.

Dort, wo 1970 die erste Boeing B 747 am Frankfurter Terminal 1 stand, werden in einigen Jahren regelmäßig doppelstöckige Airbusse A380 der Lufthansa und ihrer Partner im globalen Airlinebündnis Star Alliance andocken. Drei bis vier Parkpositionen an den Fingerköpfen des Flugsteigs B erlauben es bis Ende 2007, bis zu 555 Passagiere des neuen Riesen-Jets auf einmal dort ein- und aussteigen zu lassen. Auch fünf Positionen am Terminal 2 sind dann fit für den A380 von Gesellschaften, die nicht zur Star Alliance gehören; schon bei seiner Planung wurde dieses 1994 in Betrieb genommene zweite Frankfurter Fluggastgebäude auf die Dimensionen von Flugzeugen ausgelegt, deren Spannweite etwa 15 Meter größer ist als die der B 747.

... mehr zu:
»A380 »Riesen-Jet

Der Erstflug des Super-Airbus soll im kommenden Frühjahr stattfinden. Vermutlich schon ab Mitte 2005 dürfte der A380 zu Test- und Streckenerprobungsflügen auch nach FRA kommen. Das Frankfurter Runwaysystem und die Rollwege erfordern für den A380 keine baulichen Anpassungsmaßnahmen, aber auf dem Vorfeld sind größere Cateringfahrzeuge und stärkere Flugzeugschlepper notwendig.

Oben auf der Liste der europäischen Destinationen, von und zu denen der Einsatz des A380 Sinn macht, stehen in Europa London-Heathrow, Frankfurt und Paris. Der Fraport-Hauptkunde Lufthansa hat 15 Jets in Auftrag gegeben, die ab 2007 geliefert werden. Damit diese Maschinen in Frankfurt auch gewartet werden können, soll im Südwesten des Airports rechtzeitig bis 2007 eine eigene Werft für diesen Flugzeugtyp errichtet werden. Das sichert bestehende und schafft zusätzliche Arbeitsplätze und stärkt die Drehkreuz-Funktion des größten deutschen Flughafens.

| Presseportal
Weitere Informationen:
http://www.fraport.de

Weitere Berichte zu: A380 Riesen-Jet

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Verkehrsmanagement in Ballungsgebieten
08.12.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?
24.11.2017 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik