Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frankfurt rüstet sich für den A380: Bis 2007 mindestens acht Parkpositionen für neuen Riesen-Jet

24.08.2004

Der Airport Frankfurt rüstet sich rechtzeitig vor dem Einsatz der ersten Airbusse A380 für die Anforderungen dieser neuen Flugzeuggeneration. Die Situation ähnelt der Ende der 60-er Jahre, als Großflughäfen in aller Welt sich auf den "Jumbo-Jet", die Boeing B 747, vorbereiteten. Veränderungen an den Terminals wie neue Fluggastbrücken und die Vergrößerung von Gateräumen etc. sind in der ersten Stufe in Frankfurt mit etwa 50 Millionen Euro veranschlagt.

Dort, wo 1970 die erste Boeing B 747 am Frankfurter Terminal 1 stand, werden in einigen Jahren regelmäßig doppelstöckige Airbusse A380 der Lufthansa und ihrer Partner im globalen Airlinebündnis Star Alliance andocken. Drei bis vier Parkpositionen an den Fingerköpfen des Flugsteigs B erlauben es bis Ende 2007, bis zu 555 Passagiere des neuen Riesen-Jets auf einmal dort ein- und aussteigen zu lassen. Auch fünf Positionen am Terminal 2 sind dann fit für den A380 von Gesellschaften, die nicht zur Star Alliance gehören; schon bei seiner Planung wurde dieses 1994 in Betrieb genommene zweite Frankfurter Fluggastgebäude auf die Dimensionen von Flugzeugen ausgelegt, deren Spannweite etwa 15 Meter größer ist als die der B 747.

... mehr zu:
»A380 »Riesen-Jet

Der Erstflug des Super-Airbus soll im kommenden Frühjahr stattfinden. Vermutlich schon ab Mitte 2005 dürfte der A380 zu Test- und Streckenerprobungsflügen auch nach FRA kommen. Das Frankfurter Runwaysystem und die Rollwege erfordern für den A380 keine baulichen Anpassungsmaßnahmen, aber auf dem Vorfeld sind größere Cateringfahrzeuge und stärkere Flugzeugschlepper notwendig.

Oben auf der Liste der europäischen Destinationen, von und zu denen der Einsatz des A380 Sinn macht, stehen in Europa London-Heathrow, Frankfurt und Paris. Der Fraport-Hauptkunde Lufthansa hat 15 Jets in Auftrag gegeben, die ab 2007 geliefert werden. Damit diese Maschinen in Frankfurt auch gewartet werden können, soll im Südwesten des Airports rechtzeitig bis 2007 eine eigene Werft für diesen Flugzeugtyp errichtet werden. Das sichert bestehende und schafft zusätzliche Arbeitsplätze und stärkt die Drehkreuz-Funktion des größten deutschen Flughafens.

| Presseportal
Weitere Informationen:
http://www.fraport.de

Weitere Berichte zu: A380 Riesen-Jet

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Augmented Reality in der Logistik: Packen mit der Datenbrille
02.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik

nachricht Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie
19.04.2018 | Forschungszentrum Jülich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics