Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für neuen Forschungsschwerpunkt "System Schiene 2010"

16.05.2001


Staatssekretär Thomas: "Nur mit einer deutlichen Steigerung des Schienengüterverkehrs ist der Verkehrsinfarkt noch aufzuhalten"

Staatssekretär Uwe Thomas erklärte anlässlich des Startschusses für den neuen Forschungsschwerpunkt "System Schiene 2010" auf der Messe transport logistic heute in München: "Bis zum Jahr 2010 muss der größtmögliche Teil des heute prognostizierten Zuwachses an Lkw-Fernverkehr auf die Schiene verlagert werden. Durch innovative Entwicklungen muss dem Schienengüterverkehr hierfür die nötige Effizienz und Attraktivität gegeben werden."

Der neue Forschungsschwerpunkt solle Industrie, Betreiber und Wissenschaft ermutigen, neue, auch risikobehaftete Wege zu beschreiten. Ziel sei eine durchgreifende Modernisierung des Systems Schiene, um die Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Schiene als eine der drei zentralen Säulen unseres Verkehrssystem nachhaltig zu verbessern. "Die Schiene muss wieder eine leistungsfähige, attraktive Alternative zum Straßenverkehr darstellen", betonte Thomas.

Es sei erklärtes Ziel der Bundesregierung, dem Schienenverkehr in Zukunft wieder eine deutlich stärkere Rolle zukommen zu lassen, was u. a. im Forschungsprogramm "Mobilität und Verkehr" zum Ausdruck komme.

Die bisherige Umsetzung des Forschungsprogramms habe deutlich werden lassen, dass wesentliche Programmziele nur dann erreicht werden könnten, wenn das Verkehrssystem Schiene schwerpunktmäßig als Ganzes betrachtet werde. Daher wurde auf der Basis von Gesprächen und Workshops mit Bahnbetreibern, Bahnindustrie und Wissenschaft vom BMBF ein neuer Forschungsschwerpunkt "System Schiene 2010" geschaffen. "Wir brauchen eine Vision und einen festen Zeithorizont für die Zukunft der Schiene, denn bei der jetzigen Situation arbeitet die Zeit gegen uns", unterstrich der Staatssekretär.

Inhaltlich geht es um folgende Aufgaben:

  • - Strategien für die Schiene
  • - Organisationsformen/Betreibermodelle
  • - Leit- und Sicherungstechnik (LST)
  • - Infrastruktur
  • - Fahrzeugtechnologien/Plattformkonzepte
  • - Innovationen für größere Kundennähe
  • - Innovationen bei Bildung und Ausbildung.

Gefördert werden Projekte zu innovativen Techniken, Organisationsformen und Betriebsweisen, die zu völlig neuen oder wesentlich verbesserten Lösungen mit bedeutendem Verlagerungs- und/oder Effizienzpotenzial führen. Als ein zentrales Element des Forschungsschwerpunktes wurde am Veranstaltungstag ein Ideenwettbewerb zur Leitvision "Europäischer Schienengüterverkehr 2010" gestartet.

Den Text der Bekanntmachung sowie weitergehende Informationen sind vom Projektträger Mobilität und Verkehr, Bauen und Wohnen des BMBF beim TÜV Energie und Umwelt GmbH, 51101 Köln (Fax: (02 21) 6 50 35- 1 15) erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Iris Marzian | idw

Weitere Berichte zu: Schiene Schienengüterverkehr Verkehrssystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Fit2Load – umweltfreundliches Mobilitätskonzept für Filiallieferverkehr
15.02.2018 | Fachhochschule Bielefeld

nachricht Lösungen für die begrenzte Reichweite von Elektrobussen
02.02.2018 | Universität zu Lübeck

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics