Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Straßennavigatoren schneller durch den Verkehr

24.09.2003


Eine neue Navigationssoftware liefert Autofahrern und anderen mobilen Benutzern in Sekundenschnelle per Funk Informationen zur jeweils bestmöglichen Route.


Ziellos durch eine Großstadt zu irren und zu versuchen, den richtigen Weg zu einem gewünschten Zielort zu finden, ist nicht gerade das, was bei Autofahrern oder Fußgängern auf Begeisterung trifft. Karten und Fahrpläne, die auf Papier gedruckt sind, erweisen sich nicht selten als eher zeitraubende und problematische Hilfsmittel, wenn man auf der Suche nach einer Straße oder einem bestimmten Gebäude ist.

Ein neues und im Rahmen des IST-Programms gefördertes Projekt namens PEPTRAN ermöglicht den Verkehrsteilnehmern jetzt die Auswahl der bestmöglichen Routen innerhalb einer Stadt unter Verwendung ihrer Mobiltelefone oder eines Automobil-Navigationssystems.


Dazu gibt der Benutzer einfach das Datum und die Uhrzeit der Fahrt sowie (falls bekannt) die Koordinaten des Ausgangs- und Zielpunktes oder Straßennamen in sein Mobiltelefon oder Fahrzeug-Navigationsgerät ein. Das Benutzergerät wird anschließend per GSM- und ISDN-Übertragung von Navigationssystemen, die entlang von Straßen, in Fahrzeugen und auf Servern der öffentlichen Transportmittel angeordnet sind, mit den angeforderten Daten für die Routenplanung versorgt. Diese Informationen beinhalten Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel, deren Vorankommen in Echtzeit oder Empfehlungen für eine bestimmte Route sowie Angaben, wie der Benutzer dorthin gelangt. Noch wichtiger aber ist, dass die Benutzer erfahren, wie und wo sie von einem Bus in einen anderen umsteigen müssen, um die gesamte Fahrtdauer zu minimieren.

Autofahrer werden zur nächstgelegenenen Parkmöglichkeit dirigiert, bevor sie auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, um sich nicht im dichten innerstädtischen Verkehr bewegen zu müssen. Sowohl bei der Fahrzeugnavigations- als auch der Mobiltelefon-Version gelangen die Informationen in Form einer vollständigen Karte oder als simple einzeilige Textmitteilung zum Server. Der Hauptvorteil des Dienstes besteht darin, dass die Informationen zur Routenplanung von den Geräten des Benutzers innerhalb weniger Sekunden empfangen werden. Benutzer, die das System zum ersten Mal ausprobierten, gaben zu, dass sie geneigt waren, öffentlichen Verkehrsmitteln den Vorzug gegenüber dem eigenen Wagen zu geben.

Diese innovative Navigations-Software wird für Touristen, Berufskraftfahrer und möglicherweise auch für Car-Sharing-Dienste und Mietwagenunternehmen, die ihr Dienstleistungsangebot gegenüber ihren Kunden verbessern möchten, von großem Nutzen sein. Je wichtiger der Faktor Zeit wird und je anspruchsvoller die Anforderungen an die Verkehrssysteme werden, desto öfter wird die neue Technologie den Europäern einen überzeugenden Grund liefern, sich bei Fahrten aller Art für ihre lokalen Busse und Bahnen zu entscheiden.

Kontakt:

British Maritime Technology Limited
Dr. Rory Doyle
Orlando House Waldegrave Road 1 TW11 8LZ
Teddington - Middlesex, United Kingdom
Tel: +44-208-9435544
Fax: +44-208-9779304
Email: roryd@bmtech.co.uk

Dr. Rory Doyle | ctm
Weitere Informationen:
http://www.peptran.co.uk

Weitere Berichte zu: Fahrplan Route Server Straßennavigator Verkehrsmittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Effizient und intelligent: So können Drohnen die Zustellung von Gütern planen
12.07.2017 | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

nachricht Hyperloop: Hightech aus dem Nordwesten
10.07.2017 | Hochschule Emden/Leer

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie