Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PTV AG erforscht neue Verkehrsmanagementsysteme

07.11.2002


Seit einem Jahr ist Magdeburg Testfeld für die Forschung zum intelligenten Verkehr der Zukunft im Rahmen der Forschungsinitiative INVENT (Intelligenter Verkehr und nutzergerechte Technik). Der Spezialist für Mobilität und Verkehr PTV AG zeigt erstmals öffentlich, wie mit Simulation Umweltdaten berechnet und grafisch dargestellt werden können.

... mehr zu:
»INVENT »Straßennetz

PTV präsentiert ihre vielfältigen Arbeiten im Testfeld Magdeburg unter dem Titel „Mit Wissen und Strategie zum Routing“. Dieser Slogan fasst die Schwerpunkte Wissensbasis, Strategiemanagement und Routing-Verfahren zusammen. Exemplarisch wird die Berechnung von Umweltdaten mittels der mikroskopischen Simulations-Software VISSIM vorgeführt. Für einen Ausschnitt des Magdeburger Straßennetzes rund um einen Brennpunkt werden die Abgas-Emissionen berechnet und grafisch dargestellt.

Bessere Auslastung der Straßen


Das Verkehrsmanagement von morgen wird den einzelnen Fahrer bestmöglich lenken und gleichzeitig das gesamte Wegenetz gleichmäßig auslasten. Das ist das Ziel des Teilprojektes „Netzausgleich Individual-Verkehr“. Autos sollen mit Hilfe ihres Navigationsgerätes nicht nur Staus umfahren, sondern strategisch geführt werden, damit der Verkehr optimal fließt.

Dazu wird eine zentrale Wissensbasis aufgebaut. Sie enthält Informationen zur aktuellen Verkehrslage, zur Prognose der Verkehrsentwicklung und zur Strategie, wie der Verkehr gelenkt werden soll Darauf aufbauende Dienste versorgen damit die Navigationsgeräte im Fahrzeug. Die verschiedenen Technologien werden in den Ballungsräumen Magdeburg und München getestet. Für Dienstbereitstellung und Verkehrsprognose entwickelt und betreibt PTV dabei die Software.

Mehr Sicherheit im Verkehr

Die Forschungsinitiative INVENT entwickelt Systeme und Technologien, um Staus zu reduzieren und Unfälle zu vermeiden. Sicherheit und Effizienz lauten die Ziele. Systeme im Fahrzeug sollen dem Fahrer in schwierigen Verkehrssituationen helfen, richtig zu reagieren. Im Verkehr werden die Voraussetzungen geschaffen, um das bestehende Wegenetz besser zu nutzen und den Verkehr optimal zu leiten. Neben PTV ist nur noch DaimlerChrysler in allen Projekten vertreten. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis Mitte 2005 mit 75 Millionen Euro gefördert.

Workshop "1 Jahr INVENT-Testfeld Magdeburg"

Das ifak ist verantwortlich für das Testfeld Magdeburg und veranstaltete am 6. November 2002 gemeinsam mit den INVENT-Partnern einen Workshop "1 Jahr INVENT-Testfeld Magdeburg", auf dem die Forschungsergebnisse des ersten Projektjahres einem Fachpublikum aus ganz Deutschland demonstriert wurden.

Leitende Vertreter der INVENT-Projektpartner BMW, Bosch, DaimlerCrysler, Ford, Siemens, ifak, DLR, NAVTECH, PTV, TRANSVER und SiemensVDO sowie Vertreter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Ministeriums für Bau und Verkehr Sachsen-Anhalt und der Landeshauptstadt Magdeburg diskutierten über die neuen Lösungsansätze für den Verkehr der Zukunft.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung waren Demonstrationsfahrten mit speziell ausgestatteten Versuchsfahrzeugen im Magdeburger Straßennetz. Hier wurde gezeigt, wie ein Autofahrer während der Fahrt aktuelle Informationen über den gerade vor ihm liegenden Streckenabschnitt erhält. Die Datenübertragung erfolgt hierbei über den digitalen Rundfunk.

So wurde anschaulich demonstriert, wie Autofahrer ortsabhängig über aktuelle Unfallschwerpunkte informiert werden können.


Kontakt für weitere Informationen:

Infoline: +49-721-9651-0
E-Mail: research@ptv.de

Kristina Stifter, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel. +49-721-9651-0, Fax +49-721-9651-684, kristina.stifter@ptv.de

PTV Planung Transport Verkehr AG
Stumpfstr. 1, D-76131 Karlsruhe
Download von Pressetexten und Bildmaterial: www.ptv.de, Rubrik: News-Presse

ifak - Institut für Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg
Steinfeldstrasse 3, IGZ Haus 1D-39179 Barleben
Frau Sonja Kwiatkowski
Tel.: 039203/ 810 23
Fax: 039203/ 81100
E-Mail: sonja.kwiatkowski@ifak-md.de

Kristina Stifter | PTV
Weitere Informationen:
http://www.invent-online.de
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: INVENT Straßennetz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab
13.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fahrerlos ans Ziel
25.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung