Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Gabelstapler denkt mit!

23.05.2008
Innovative Logistiklösungen für den Betrieb - Projektvorstellung am 3. Juni im OFFIS, Oldenburg

Einen neuen Ansatz zur Automatisierung sich täglich ändernder Materialflüsse innerhalb eines Unternehmens verfolgt das Projekt CogniLog. Der vom OFFIS mit dem Institut für Transportechnik und Automatisierung Hannover und der Fachhochschule Osnabrück gestellte Projektantrag überzeugte das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, das das Entwicklungsvorhaben mit 2,5 Mio. Euro fördert.

Nun zeigen die Partner erstmals auf dem OFFIS Tag "Logistik" am 3. Juni in Oldenburg ihren Ansatz zur Entwicklung eines sich selbst kognitiv konfigurierenden Logistiksystems.

Einfache Lösungen für komplexe Probleme: die Natur macht es uns vor. Ob die Dachkonstruktion im Stadion oder das Profil von Autoreifen - die Natur diente mit Spinnennetz oder Katzenpfote als Ideengeber. Das Projekt CogniLog nimmt sich ebenfalls die Natur als Vorbild.

... mehr zu:
»Gabelstapler »ITA

Komplexe und wechselnde Logistikabläufe, die zurzeit nur mit hohem Planungsaufwand automatisiert werden können, ergeben sich insbesondere beim Entladen von Containern, beim Cross-Docking, beim Umladen (Transshipment) oder beim Verpacken.

Um diese Logistikabläufe zukünftig besser zu organisieren und automatisieren, orientiert sich OFFIS an der Natur: Vielschichtige Abläufe in der Logistik sollen wie Nervenzellen im Gehirn organisiert werden!

Gabelstapler und flexibel zusammengestellt Förderbänder bekommen eine eigene Intelligenz und verknüpfen sich selbstständig per Funk zu einem denkenden Netz. Dieses "Gehirn" organisiert und kontrolliert den Transport. Barcode oder Funkchip werden überflüssig: Jeder Bewegung wird registriert und die Informationen begleiten die Ware wie ein Schatten.

Dazu werden alle logistischen "Nervenzellen" rund um den Güterumschlag und innerbetrieblichen Materialfluss mit Sensorik ausgestattet, wie sie bereits im Rahmen anderer Projekte im OFFIS entwickelt wurde. Statusdaten des jeweiligen Umschlags- und Kommissionierungsprozesses können somit permanent und aktuell erfasst werden. Dadurch wird der Warenstatus durch die Komponenten im Logistikprozess bestimmt - nicht vom transportierten Gut. Der große Vorteil dieser flexiblen Lösung? Sie spart Kosten und Bedarf keiner Abstimmung mit Kunden und Lieferanten.

Am 3. Juni können Interessierte auf dem diesjährigen OFFIS Tag "Logistik" mehr zu diesem und weiteren aktuellen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben erfahren. Kostenlose Anmeldung und Programmdetails unter:

http://www.offis.de/veranstaltungen/offistag-2008/index.php

Über das Projekt:
Das Projekt ist auf fünf Jahre ausgelegt. Während der fünf Jahre werden am OFFIS geeignete Sensoren und die Software entwickelt. Am ITA in Hannover wird die notwendige Ausgestaltung der Fördertechnik erforscht. Die betriebswirtschaftliche Analyse der entwickelten Verfahren erfolgt durch die Fachhochschule Osnabrück.

Die Projektleitung wird durch das Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA) in Hannover wahrgenommen. Projektpartner sind u.a . die Unternehmen BLG, Hellmann Worldwide Logistics Bahn AG, Siemens und Siegling.

Der Projektantrag CogniLog wurde als hochschulübergreifender Innovationsverbund im Bereich des Europäischen Strukturförderprogramms EFRE eingereicht und vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur bewilligt. Fördervolumen 2,5 Mio. Euro.

Ansprechpartner für Rückfragen der Redaktion:
Türk Kiziltoprak
Fon: +49 441 97 22 - 158
E-Mail: tuerk.kiziltoprak@offis.de

Edit Wisch | idw
Weitere Informationen:
http://www.offis.de
http://www.offis.de/veranstaltungen/offistag-2008/index.php

Weitere Berichte zu: Gabelstapler ITA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa
22.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab
13.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie