Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technik- und Forschungspartnerschaft zwischen TNO und INRIX für Verkehrsvorhersagen in Europa

23.04.2008
Führendes holländisches Forschungsinstitut geht Partnerschaft mit führendem Anbieter von Verkehrsinformationen ein, um gemeinsam eine verlässliche Technik zur Verkehrsvorhersage zu entwickeln und einzusetzen und so Staus in ganz Europa zu verhindern

Das niederländische Forschungsinstitut TNO und die Firma INRIX(R), führender Anbieter von Verkehrsinformationen, haben sich bei der Entwicklung und Anwendung von Verkehrsvorhersagemodellen für ganz Europa zusammengetan. Die Zusammenarbeit der Unternehmen dient der Verbesserung und dem Einsatz des dem neuesten Stand der Technik entsprechenden Echtzeitanalysesystems von INRIX. So sollen sehr genaue Vorhersagen über zukünftige Verkehrsbedingungen möglich werden, die letztlich von Behörden, Unternehmen und Verbrauchern in ganz Europa sinnvoll genutzt werden können.

Verlässliche Vorhersagen des Verkehrsflusses können zu einer wesentlichen Senkung der durchschnittlichen Fahrzeit um bis zu 15 Prozent für den einzelnen Fahrer führen. Zusätzlich dazu können Landes- und Regionalregierungen die Verkehrsvorhersagen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit ihrer Strassennetze und zur Bereitstellung zusätzlicher Massnahmen verwenden, die den einzelnen Fahrern helfen, geplante und ungeplante verkehrsbedingte Verzögerungen zu vermeiden.

"Auf der Suche nach neuen Märkten für Verkehrsvorhersagen und Verkehrsinformationen entdeckten wir TNOs umfangreiches Wissen über europäische Verkehrssysteme und -märkte, dessen führende Rolle in den Bereichen Innovation und Forschung und die Erfahrung, die sie bei der Einarbeitung von GPS-, Sensor- und Mobilfunkdaten in Verkehrsmodelle sammeln konnten. All diese Bereiche sind natürlich für die europäische Strategie von INRIX von zentraler Bedeutung", erklärte Craig Chapman, Technologiechef bei INRIX.

TNO ist in erster Linie an der Entwicklung neuer Technologien interessiert, aber auch daran, bei der Anwendung dieser Technologien im gewerblichen und öffentlichen Bereich entscheidend mitzuwirken. "INRIXs Position als Marktführer in den Bereichen Erfassung von Verkehrsdaten und Betriebsalgorithmen sowie die erfolgreiche Nutzung dieser Daten in Portalen und Navigationsdiensten für Automobile wird eine verbesserte Mobilität auf den vollen niederländischen und europäischen Strassen zur Folge haben", so Arie Bleijenberg, Leiter des Geschäftsbereichs Mobilität und Logistik bei TNO.

Der von INRIX und TNO gewählte Ansatz für Verkehrsvorhersagen basiert auf der Entwicklung eines detaillierten Verständnisses der Verkehrssituation in allen Grossstadtgebieten und in einzelnen Ländern. Im Anschluss daran wird bestimmt, welche Kombination von Faktoren zukünftige Verkehrsmuster beeinflussen wird. Unabhängig davon, ob der Zeitpunkt, für den die Verkehrsvorhersage getroffen wird, 30 Minuten, einigen Stunden oder bis zu einem Jahr in der Zukunft liegt, verbindet die Technologie auf intelligente Weise die eingegebenen Informationen zu allgemein bekannten verkehrsbeeinflussenden Faktoren, wie z. B. aktuelle Verkehrsbedingungen, Wochentag, Jahreszeit, Urlaubszeit, aktuelles und vorhergesagtes Wetter, Unfälle und Strassenarbeiten sowie regionale Veranstaltungen wie Sportereignisse, Konzerte und andere organisierte Veranstaltungen, für die mindestens fünftausend Menschen erwartet werden. So können Unternehmen auf der Grundlage dynamischen Wissens über aktuelle und zukünftige Umstände laufend aktualisierte Vorhersagen treffen.

Mit vereinten Kräften werden INRIX und TNO neue Informationskombinationen erarbeiten. Daraus können bessere, genauere und individuell zugeschnittene Vorhersagen der Reisezeit und Alternativrouten gewonnen werden, die letztlich zu weniger Staus auf den Strassen Europas führen werden.

Informationen zur TNO

Das Niederländische Institut für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung, TNO, ist ein bekanntes unabhängiges Wissensunternehmen, dessen Kompetenz und Forschungsanstrengungen wesentlich zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, zur Wirtschaft und zur Lebensqualität insgesamt beitragen. Seine Vielseitigkeit und seine Fähigkeit, dieses Wissen auch einzusetzen, machen TNO einzigartig. TNO beschäftigt rund 4.300 qualifizierte Mitarbeiter. Im Jahr 2007 verzeichnete TNO einen konsolidierten Umsatz von 579 Millionen Euro. TNO ist in fünf Kernbereichen tätig: TNO Lebensqualität, TNO Verteidigung und Sicherheit, TNO Wissenschaft und Industrie, TNO Gebaute Umwelt und Geowissenschaften und TNO

Informations- und Kommunikationstechnologie.

Informationen zu INRIX

INRIX(R) ist der führende Anbieter von genauen Echtzeit-, historischen und vorhergesagten Verkehrsinformationen in Nordamerika, der jetzt auch durch die Zusammenarbeit mit ARC Transistance, dem führenden Verbund der europäischen Automobilklubs, in Europa aktiv ist. Zu den über 50 Kunden und Branchenpartnern, die sich auf INRIX Traffic stützen, gehören ANWB, Total Traffic Network von Clear Channel Radio, TomTom, deCarta, I-95 Corridor Coalition, ITIS Holdings, MapQuest, Microsoft, Mio, Navigon, TCS, Tele Atlas, TeleNav, Telmap und TNO. INRIX stellt Daten von bester Qualität und für das grösste erfasste Gebiet für persönliche Navigation, Kartografie, Telematik und andere ortsbasierte Service-Anwendungen im Auto, online und auf Mobilgeräten zur Verfügung.

INRIX Traffic Services setzt hochmoderne, ursprünglich von Microsoft Research entwickelte statistische Analysetechniken ein, um verkehrsbezogene Daten aus Hunderten von öffentlichen und privaten Quellen zu sammeln und aufzuarbeiten. Dabei wird neben den herkömmlichen Strassensensoren auch das einzigartige Netzwerk des Unternehmens, das sich aus über 800.000 mit GPS ausgerüsteten Fahrzeugen und mobilfunkgestützten Sonden zusammensetzt, genutzt.

INRIX stellt derzeit Verkehrsinformationen für über 100 Märkte in Nordamerika und in Zusammenarbeit mit ARC Transistance für 16 europäische Länder zur Verfügung. Unter http://www.inrix.com können Sie miterleben, wie durch revolutionäre Verkehrstechnologie eine neue Generation von Anwendungen für Navigations- und ortsbasierten Dienste entsteht.

INRIX ist eine eingetragene Marke von INRIX, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern.

Die Namen von in dieser Mitteilung erwähnten Unternehmen und Produkten können das Eigentum der jeweiligen Inhaber sein.

K. Michele Large | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.tno.nl
http://www.inrix.com

Weitere Berichte zu: TNO Verkehrsinformation Verkehrsvorhersage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Hubschrauberflüge unter Extrembedingungen simulieren
27.12.2016 | Technische Universität München

nachricht HS Trier stellt neues Elektrofahrzeug für Nahverkehr vor – Weltneuheit im Bereich Mobilität
23.12.2016 | Hochschule Trier

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

Leipziger Biogas-Fachgespräch lädt zum "Branchengespräch Biogas2020+" nach Nossen

11.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltweit erste Solarstraße in Frankreich eingeweiht

16.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Proteinforschung: Der Computer als Mikroskop

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Vermeintlich junger Stern entpuppt sich als galaktischer Greis

16.01.2017 | Physik Astronomie