Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technik- und Forschungspartnerschaft zwischen TNO und INRIX für Verkehrsvorhersagen in Europa

23.04.2008
Führendes holländisches Forschungsinstitut geht Partnerschaft mit führendem Anbieter von Verkehrsinformationen ein, um gemeinsam eine verlässliche Technik zur Verkehrsvorhersage zu entwickeln und einzusetzen und so Staus in ganz Europa zu verhindern

Das niederländische Forschungsinstitut TNO und die Firma INRIX(R), führender Anbieter von Verkehrsinformationen, haben sich bei der Entwicklung und Anwendung von Verkehrsvorhersagemodellen für ganz Europa zusammengetan. Die Zusammenarbeit der Unternehmen dient der Verbesserung und dem Einsatz des dem neuesten Stand der Technik entsprechenden Echtzeitanalysesystems von INRIX. So sollen sehr genaue Vorhersagen über zukünftige Verkehrsbedingungen möglich werden, die letztlich von Behörden, Unternehmen und Verbrauchern in ganz Europa sinnvoll genutzt werden können.

Verlässliche Vorhersagen des Verkehrsflusses können zu einer wesentlichen Senkung der durchschnittlichen Fahrzeit um bis zu 15 Prozent für den einzelnen Fahrer führen. Zusätzlich dazu können Landes- und Regionalregierungen die Verkehrsvorhersagen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit ihrer Strassennetze und zur Bereitstellung zusätzlicher Massnahmen verwenden, die den einzelnen Fahrern helfen, geplante und ungeplante verkehrsbedingte Verzögerungen zu vermeiden.

"Auf der Suche nach neuen Märkten für Verkehrsvorhersagen und Verkehrsinformationen entdeckten wir TNOs umfangreiches Wissen über europäische Verkehrssysteme und -märkte, dessen führende Rolle in den Bereichen Innovation und Forschung und die Erfahrung, die sie bei der Einarbeitung von GPS-, Sensor- und Mobilfunkdaten in Verkehrsmodelle sammeln konnten. All diese Bereiche sind natürlich für die europäische Strategie von INRIX von zentraler Bedeutung", erklärte Craig Chapman, Technologiechef bei INRIX.

TNO ist in erster Linie an der Entwicklung neuer Technologien interessiert, aber auch daran, bei der Anwendung dieser Technologien im gewerblichen und öffentlichen Bereich entscheidend mitzuwirken. "INRIXs Position als Marktführer in den Bereichen Erfassung von Verkehrsdaten und Betriebsalgorithmen sowie die erfolgreiche Nutzung dieser Daten in Portalen und Navigationsdiensten für Automobile wird eine verbesserte Mobilität auf den vollen niederländischen und europäischen Strassen zur Folge haben", so Arie Bleijenberg, Leiter des Geschäftsbereichs Mobilität und Logistik bei TNO.

Der von INRIX und TNO gewählte Ansatz für Verkehrsvorhersagen basiert auf der Entwicklung eines detaillierten Verständnisses der Verkehrssituation in allen Grossstadtgebieten und in einzelnen Ländern. Im Anschluss daran wird bestimmt, welche Kombination von Faktoren zukünftige Verkehrsmuster beeinflussen wird. Unabhängig davon, ob der Zeitpunkt, für den die Verkehrsvorhersage getroffen wird, 30 Minuten, einigen Stunden oder bis zu einem Jahr in der Zukunft liegt, verbindet die Technologie auf intelligente Weise die eingegebenen Informationen zu allgemein bekannten verkehrsbeeinflussenden Faktoren, wie z. B. aktuelle Verkehrsbedingungen, Wochentag, Jahreszeit, Urlaubszeit, aktuelles und vorhergesagtes Wetter, Unfälle und Strassenarbeiten sowie regionale Veranstaltungen wie Sportereignisse, Konzerte und andere organisierte Veranstaltungen, für die mindestens fünftausend Menschen erwartet werden. So können Unternehmen auf der Grundlage dynamischen Wissens über aktuelle und zukünftige Umstände laufend aktualisierte Vorhersagen treffen.

Mit vereinten Kräften werden INRIX und TNO neue Informationskombinationen erarbeiten. Daraus können bessere, genauere und individuell zugeschnittene Vorhersagen der Reisezeit und Alternativrouten gewonnen werden, die letztlich zu weniger Staus auf den Strassen Europas führen werden.

Informationen zur TNO

Das Niederländische Institut für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung, TNO, ist ein bekanntes unabhängiges Wissensunternehmen, dessen Kompetenz und Forschungsanstrengungen wesentlich zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, zur Wirtschaft und zur Lebensqualität insgesamt beitragen. Seine Vielseitigkeit und seine Fähigkeit, dieses Wissen auch einzusetzen, machen TNO einzigartig. TNO beschäftigt rund 4.300 qualifizierte Mitarbeiter. Im Jahr 2007 verzeichnete TNO einen konsolidierten Umsatz von 579 Millionen Euro. TNO ist in fünf Kernbereichen tätig: TNO Lebensqualität, TNO Verteidigung und Sicherheit, TNO Wissenschaft und Industrie, TNO Gebaute Umwelt und Geowissenschaften und TNO

Informations- und Kommunikationstechnologie.

Informationen zu INRIX

INRIX(R) ist der führende Anbieter von genauen Echtzeit-, historischen und vorhergesagten Verkehrsinformationen in Nordamerika, der jetzt auch durch die Zusammenarbeit mit ARC Transistance, dem führenden Verbund der europäischen Automobilklubs, in Europa aktiv ist. Zu den über 50 Kunden und Branchenpartnern, die sich auf INRIX Traffic stützen, gehören ANWB, Total Traffic Network von Clear Channel Radio, TomTom, deCarta, I-95 Corridor Coalition, ITIS Holdings, MapQuest, Microsoft, Mio, Navigon, TCS, Tele Atlas, TeleNav, Telmap und TNO. INRIX stellt Daten von bester Qualität und für das grösste erfasste Gebiet für persönliche Navigation, Kartografie, Telematik und andere ortsbasierte Service-Anwendungen im Auto, online und auf Mobilgeräten zur Verfügung.

INRIX Traffic Services setzt hochmoderne, ursprünglich von Microsoft Research entwickelte statistische Analysetechniken ein, um verkehrsbezogene Daten aus Hunderten von öffentlichen und privaten Quellen zu sammeln und aufzuarbeiten. Dabei wird neben den herkömmlichen Strassensensoren auch das einzigartige Netzwerk des Unternehmens, das sich aus über 800.000 mit GPS ausgerüsteten Fahrzeugen und mobilfunkgestützten Sonden zusammensetzt, genutzt.

INRIX stellt derzeit Verkehrsinformationen für über 100 Märkte in Nordamerika und in Zusammenarbeit mit ARC Transistance für 16 europäische Länder zur Verfügung. Unter http://www.inrix.com können Sie miterleben, wie durch revolutionäre Verkehrstechnologie eine neue Generation von Anwendungen für Navigations- und ortsbasierten Dienste entsteht.

INRIX ist eine eingetragene Marke von INRIX, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern.

Die Namen von in dieser Mitteilung erwähnten Unternehmen und Produkten können das Eigentum der jeweiligen Inhaber sein.

K. Michele Large | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.tno.nl
http://www.inrix.com

Weitere Berichte zu: TNO Verkehrsinformation Verkehrsvorhersage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Fahrerlose Transportfahrzeuge reagieren bald automatisch auf Störungen
26.06.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Wirtschaftlicher Betrieb von Oberleitungs-Lkw ist möglich – aber es gibt relevante Hürden
08.05.2017 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges

26.06.2017 | Förderungen Preise

Fahrerlose Transportfahrzeuge reagieren bald automatisch auf Störungen

26.06.2017 | Verkehr Logistik

Forscher sorgen mit ungewöhnlicher Studie über Edelgase international für Aufmerksamkeit

26.06.2017 | Physik Astronomie