Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projektabschluss SPNVplus: Trotz Bevölkerungsrückgangs Steigerung der Fahrgastnachfrage in Thüringen

10.04.2008
Nach einer Untersuchung des Instituts Verkehr und Raum an der FH Erfurt hat der Thüringer Schienenpersonennahverkehr eine gestiegene Fahrgastnachfrage zu verzeichnen. Und dies trotz Bevölkerungsrückgangs. Untersucht wurden der Thüringer Raum und insbesondere fünf wichtige Trassen von Nord nach Süd, Ost nach West.

Gemeinsame Pressemitteilung des Instituts Verkehr und Raum der FH Erfurt in Zusammenarbeit mit DB Regio Südost, Erfurter Bahn und Thüringer Eisenbahn.

Obwohl die Bevölkerungszahlen in Thüringen gesunken sind, ist die Fahrgastnachfrage auf Strecken im Thüringer Schienenpersonennahverkehr (SPNV) gestiegen. Zu diesem Ergebnis kam das Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule Erfurt, welches das Projekt "SPNVplus - Erfolgsfaktoren für Eisenbahnunternehmen im regionalen Personennahverkehr" abgeschlossen hat.

Zusammen mit den Partnern DB Regio Südost (Verkehrsbetrieb Thüringen), Erfurter Bahn GmbH (EB) und Thüringer Eisenbahn GmbH (ThE) wurden ausgewählte Strecken des SPNV in Thüringen untersucht. Ziel war es, durch die Erforschung und Verknüpfung von Erfolgsfaktoren die Zusammenhänge zwischen Raumstruktur, Maßnahmen und Angeboten der Eisenbahnunternehmen sowie der Verkehrsnachfrage zu erkennen.

... mehr zu:
»Fahrgastnachfrage »SPNV

Zunächst wurden Thüringer Eisenbahnstrecken, die über eine gute Datenbasis verfügen, genauer untersucht sowie miteinander verglichen. Hierbei lag der Schwerpunkt auf fünf Referenzstrecken, zu denen Nordhausen-Erfurt, Erfurt-Ilmenau, Saalfeld-Gera, Straußfurt-Großheringen und Eisenach-Meiningen zählten und deren Daten über einen Fünfjahreszeitraum näher auswertet wurden.

In dem Projekt wurde auch die Entwicklung der Fahrgastzahlen betrachtet und mittels Indikatoren, wie z. B. Lage der Stationen zu Siedlungsräumen, Streckenertüchtigungen, Fahrplanänderungen usw. geprüft, wie sich diese Maßnahmen auf die Fahrgastnachfrage auswirkten. Eine große Bedeutung für den SPNV kommt dabei der regionalen Bevölkerungsentwicklung zu. Obwohl in allen Landesteilen eine abnehmende Bevölkerungszahl festzustellen ist, konnten insbesondere auf den fünf ausgewählten Strecken Fahrgastzuwächse verzeichnet werden.

Daraus lässt sich schlussfolgern, dass sich die Fahrgastentwicklung im Thüringer SPNV von der allgemeinen Bevölkerungsentwicklung abkoppeln konnte. Dazu beigetragen haben auch die umfangreichen Erneuerungen an den Bahnstationen und im Schienen-netz sowie der Einsatz von modernen Fahrzeugen. Durch diese wesentlichen Verbesserungen konnten Geschwindigkeitserhöhungen und dadurch Fahrzeitverkürzungen erreicht werden.

Insbesondere die Strecke Straußfurt - Großheringen ("Pfefferminzbahn"), die akut von der Stilllegung bedroht war, konnte durch die neue Infrastrukturbetrei-berin ThE aufgewertet und eine Stilllegung abgewendet werden. Gleichwohl ist aber auch festzustellen, dass Linienführungen parallel zu neu gebauten Autobahnen unter Konkurrenzdruck geraten.

Eine durchgeführte Befragung unter den Fahrgästen im Thüringer SPNV zeigte eine überwiegende Zufriedenheit der Fahrgäste, die das Angebot auf den Referenzstrecken mit der Gesamtnote 2,2 (Schulnotenprinzip) bewerteten. Besonders mit der Pünktlichkeit und den Fahrzeugen - auf allen befragten Strecken wurden zumeist neue Niederflurfahrzeuge eingesetzt - waren die Fahrgäste sehr zufrieden und erteilten die Noten 1,7 und 2,0. Die Befragung lässt aber auch Defizite bei der Vermarktung und der Kommunikation der Angebote erkennen.

Als Fazit der Untersuchung bleibt festzustellen, dass sich der Thüringer SPNV im Vergleich zur Bevölkerungsstruktur positiv entwickelt hat. Die ergriffenen Maßnahmen und Angebote der Eisenbahnunternehmen haben sich als wirksam erwiesen und müssen zur Sicherstellung des Erfolges weiter fortgeführt werden.

Text und Rückfragen: Sylvia Lasik, 0361/ 6700-565

Roland Hahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.verkehr-und-raum.de
http://www.fh-erfurt.de

Weitere Berichte zu: Fahrgastnachfrage SPNV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Oberleitungs-LKW: Option für einen umweltverträglichen Güterverkehr?
08.12.2016 | Öko-Institut e. V. - Institut für angewandte Ökologie

nachricht Entlastung im Güterfernverkehr
08.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie