Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Revolutionäre Ski-Bindung an ISPO ausgezeichnet

14.02.2002


Gewinner des ISPO Brandnew Award

Renato P. Rüede von der gleichnamigen Sports Goods AG, in CH-8912 Obfelden
der Gewinner des ISPO Brandnew Award Hartwaren 2002 für die
beste neue Erfindung 2002 im Bereich der Sportartikel.
Copyright: Heinrich Public Relations Consultants


High-Tech Ski-Bindung Revolution-X

Die neue und alles revolutionierende High-Tech Ski-Bindung Revolution-X der Firma IBS in Vaduz, setzt für Ski-Sicherheitsbindungen in jeder Beziehung völlig neue Massstäbe. Im Vordergrund stehen dabei stark reduziertes Unfall-Risiko, mehr Fahrsicherheit und Fahr-Komfort, einfache Anpassung und Justierung bei Mehrfacheinsatz auf verschiedenen Skis.

Copyright: Heinrich Public Relations Consultants
 


1. Preis für die optimal schützende Carving-Bindung Revolution X

Mit Genugtuung präsentiert Renato P. Rüede der Gewinner des ISPO Brandnew Award Hartwaren 2002 die Trophäe für die beste neue Erfindung 2002. Diese wurde ihm an der traditionellen Internationalen Sportartikel-Messe für die neuartige Skibindungs-Technologie Revolution X verliehen. Mit dieser Auszeichnung steigt die Bedeutung der neuartigen Skibindung weiter. Die neue Fahr- und Auslösequalität hat in den Tests überzeugt. Man darf also gespannt sein, ob die Revolution X-Technologie im übernächsten Winter die herkömmlichen Bindungen ablösen wird. Für Innovatoren steht bereits auf nächsten Winter eine Testserie zur Verfügung.

Es liegt auf der Hand, dass der Bau von Snowboards und die dabei gesammelten Erfahrungen,ergänzt durch das Know-how aus der Fahrpraxis, auch die Skiherstellung nachhaltig beeinflussten. Eine konkrete Folge war der Trend zu stärkerer Taillierung und die Annäherung der Skilängen in Richtung Snowboards. Im Bereich Skibindungen hielt sich die Veränderung jedoch in Grenzen. Renato P. Rüede hat sich in den letzten 3 Jahren intensiv mit einer revolutionierenden Erneuerung der Skibindungen beschäftigt. "Wir entwickelten in dieser Zeit eine komplett neue Ski-Sicherheitsbindung, bei der alles Herkömmliche grundsätzlich hinterfragt wurde, um eine innovative und optimal schützende Carving-Bindung auf den Markt zu bringen," erklärt er, der Pionier im Snowboard- und Snowboard-Bindungs-Bereich.

Herkömmliche Systeme genügen heutigen Anforderungen nicht mehr

Bei den bisher bekannten Ski-Sicherheitsbindungen wurde der Schuh durch Frontbacken und Fersenautomaten festgeklemmt und erst durch Drehung unter grossem Reibungswiderstand freigegeben. Zudem bringen herkömmliche Systeme viel Gewicht und "versteifen" den Ski auf einer Länge von ca. 60 cm. Da die aktuellen Carving-Skis relativ kurz sind, fällt diese genannten Versteifung noch viel stärker ins Gewicht, insbesondere auch, weil Carver-Skis zudem einen weicheren Flex haben. Alle bisherigen Systeme verlangen zusätzlich eine erhöhte und gewichtsmässig schwere Carving-Platte, entsprechender Montageaufwand inbegriffen.

Revolution-X setzt neue Massstäbe

Die von IBS neu entwickelte Ski-Sicherheitsbindung mit ihrem einzigartigen 3D- Auslösesystem bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber bisherigen Konstruktionen:

  • Doppelte Sicherheit, weil doppelt so viel Auslöse-Richtungen in den Achsen X, Y und Z (jeweils in beiden Richtungen).
  • Auslöserichtung nach hinten verhindert langwierige Kreuzbandverletzungen
  • Extrem hohe Auslöse-Sicherheit mit ca. +/- 30 mm Auslenkung, dank grosser Elastizität des Systems – selbst bei niedrigen Z-Werten
  • Völlige Unabhängigkeit von Form und Qualität der Schuhsohle. Das bedeutet sicherere Auslösefunktion, einfachere, korrekte Einstellung der Auslösewerte durch Zentralachsen-Mechanismus mit vorprogrammierten 1.4 Auslöseverhältnis durch eine einzige Einstellung.
  • Dank zentraler Montage in der Skimitte keine negative Beeinflussung der Biegecharakteristik des Skis. Das bedeutet erhöhte Kantensicherheit und besseren Eisgriff.
  • Die Konstruktion ermöglicht hohen Stand ohne zusätzliche Adapterplatte.
  • Bis zu 50% weniger Gewicht im Vergleich zu den aus Front- und Fersenteil bestehenden herkömmlichen Bindungen. Das unter dem Fuss in Verlängerung der Beinachse konzentrierte Gewicht erhöht das Reaktionsvermögen und gibt grössere Kurvengenauigkeit dank kleinerer, zu beschleunigender Masse (minimales "swin weight"!)
  • Extrem schnelle Bindungs-Montage (nur 4 Schrauben in der Ski-Mitte).

Das moderne und funktionale Design, das sich durch eine kompakte, kurze Konstruktion auszeichnet, entspricht ganz den Erwartungen der Carver-Generation. Die TÜF-GS-geprüfte Revolution-X ist zudem "multifunktional". Für Wintersportbegeisterte, die mehrere Paar Skis benützen, lässt sich die Bindung durch Lösen und Festziehen einer Zentralschraube einfach auswechseln, ohne erneute Justierung der Auslösewerte. Die hohe Materialqualität sorgt für eine robuste Bindung, die bewährte Technik aus dem Snowboard-Bereich erfolgreich adaptierte. Dazu gehört auch die superschnelle Anpassung der Schuhgrösse dank einer innovativen technischen Lösung.

Renato P. Ruede Sports Goods AG, | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.revolution-x.ch

Weitere Berichte zu: Bindung ISPO Ski Ski-Sicherheitsbindung Skibindung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile
19.01.2017 | Fraunhofer IFAM

nachricht Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen
18.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie