Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dampf-Power für Pumpen

20.05.2003


Die Vielgestaltigkeit der Pumpenindustrie ergibt sich zwangsläufig aus den vielen unterschiedlichen Fluiden und Systemanforderungen, die immer wieder andere Pumpen für verschiedene Anwendungen erfordern. Das britische Unternehmen Pursuit Dynamics hat eine neue Pumpe entwickelt, die all diese Anforderungen in einem einzigen System erfüllt.



Im November 2000 übernahm Pursuit Dynamics die Rechte am Burns-Strahlantrieb, einer revolutionären Alternative zum guten alten Propeller. Seit dem Erwerb dieser Rechte ist aus dem Strahlantrieb das kompakte Pursuit PDX Handling System geworden, einer der leistungsstärksten Pumpmechanismen, die je entwickelt wurden. Im Gegensatz zur ursprünglichen Erfindung, deren Anwendung auf die maritime Industrie beschränkt war, eignet sich das PDX-System auch für andere industrielle Anwendungsfälle.

... mehr zu:
»Dampf »Dynamic »Fluid »Pumpe


Mit einer rohrförmigen Durchgangsbohrung kann die Pumpe alle Arten von Fluiden transportieren, auch solche von außerordentlich hoher Viskosität. Möglich wurde dies, weil beim Pumpvorgang ein Unterdruck von rund 65% erzeugt wird, mit dem sich sogar ein Sand-Wasser-Gemisch mit ca. 90% Sandanteil pumpen lässt. Weitere industrielle Anwendungen gibt es im Bauwesen, bei Wasserversorgungsunternehmen, im Umweltschutz, in der Fertigung und auch im Bereich der Schiffsantriebe.

Beim PDX-Prozess wird in einem kleinen ölbefeuerten Kessel Dampf erzeugt und anschließend in einen Ring gepresst, der einem Propellerkanal ähnelt. Beim Austritt aus dem Ring in die Düse wird der Dampf auf etwa doppelte Schallgeschwindigkeit beschleunigt, bevor er mit Flüssigkeit in Kontakt gerät und kondensiert. Am Kondensationspunkt verlässt der Dampf bei einem Verhältnis von 1:1600 seinen gasförmigen Zustand, wobei durch eine kontrollierte und gerichtete Druckdifferenz eine Stoßwelle erzeugt wird.

Fluide (auch Feststoffe und Schlamm) im rohrförmigen Handling-System werden anschließend in die gewünschte Richtung ausgestoßen, wobei schon Durchsatzmengen von 45.000 Litern Wasser pro Stunde nachgewiesen wurden. Das PDX Fluid Handling System kann die Viskosität der Fluide verändern und eignet sich, wie sich gezeigt hat, auch problemlos zum Pulverisieren von Materialien, zum Wässern von Pappe und zum Pumpen von Wasser, selbst wenn dies Seile und Seetang enthält.

Aus der Tatsache, dass die Pumpe keine bewegten Teile aufweist, ergeben sich weitere Vorteile wie eine geringere Lärmentwicklung, das Entfallen jeglicher Gefahr von Arbeitsfluid- oder Ölleckagen und - durch das Fehlen eines Propellers - eine erhöhte Sicherheit im Betrieb. Diesem rundum innovativen Pumpsystem dürfte angesichts seiner universellen Anwendbarkeit auf den verschiedensten Märkten eine erfolgreichere Zukunft als jedem anderen Fördersystem beschieden sein. Pursuit Dynamics strebt gegenwärtig die Schließung von Lizenzabkommen mit Herstellern und Distributoren an und lädt alle Interessenten zum Besuch der Firmenabteilung Anwendungsentwicklung in Hertfordshire (England) ein.

Kontakt

REYNOLDS, David
St. John’s Innovation Centre Ltd.
Cowley Road
CB40WS
Cambridge
UNITED KINGDOM
Tel: +44-1223-422220
Fax: +44-1223-420844
E-Mail: dreynolds@stjohns.co.uk

| Cordis Technologie-Marktplatz
Weitere Informationen:
http://www.stjohns.co.uk/eeirc
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:1042&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Berichte zu: Dampf Dynamic Fluid Pumpe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile
19.01.2017 | Fraunhofer IFAM

nachricht Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen
18.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie