Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunft von Wohnen und Leben in Stadt und Quartier gestalten

12.02.2014
Fachtagung am 13. März 2014, wie Lebensqualität, nachhaltiger Konsum und Energieeffizienz mobilisiert und kommuniziert werden können.

„Co-Creation – Impulse für Wohnen und Leben in Stadt und Quartier? Wie Wohnungsunternehmen, Stadtentwicklung und Zivilgesellschaft Lebensqualität, nachhaltigen Konsum und Energieeffizienz mobilisieren und kommunizieren“ – so lautet der Titel der Fachtagung, die am 13. März 2014 vom Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation (ISP) der FH Erfurt durchgeführt wird.

Sie findet in Kooperation mit dem Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. (vtw), dem Informationskreis für Raumplanung (IfR) sowie der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Lan-desplanung (SLR) statt. Teilnehmende sind Interessierte aus Wissenschaft, Stadtentwicklung, Wohnungswirtschaft und Zivilgesellschaft.

Welche Anforderungen und Entwicklungen prägen derzeit das Wohnen und Leben in Stadt und Quartier? Wie können Stadtentwicklung, Wohnungswirtschaft und Zivilgesellschaft mehr Lebensqualität, nachhaltigen Konsum und energieeffizientes Bewohnerverhalten mobilisieren und kommunizieren? Wie können Bewohner/innen einbezogen werden? Welchen Beitrag kann das Quartiersmanagement bei der kooperativen Steuerung von Quartiersimages in stigmatisierten Stadtteilen leisten? Mit welchen Formen der Bewohneransprache kann eine durchmischte Bewohnerstruktur in einem Quartier erfolgen und welchen besonderen Beitrag können in diesem Zusammenhang die Genossenschaften leisten? Welche Kommunikationskonzepte und -strategien können kollaborative Verantwortungsübernahme und nachhaltigen Konsum im Quartier anregen? Welche Strategien haben sich bei der Sensibilisierung, Beratung und Aktivierung von Bewohner/innen für Energieeinsparmaßnahmen bewährt?

Diese und weitere Fragen stellen die Stadtentwicklung, Wohnungswirtschaft und auch Zivilgesellschaft vor kom-plexe Aufgaben. Sie erfordern eine kritische Reflexion aus Sicht von Praxis und Wissenschaft.

Anlass für die Tagung sind u.a. vielfältige Möglichkeiten, aber auch Problemlagen von Quartieren und Städten vor dem Hintergrund aktueller Transformationsprozesse und künftiger Herausforderungen. Neue Impulse wie kollektive Verantwortungsübernahme, nachhaltiger Konsum und energieeffizientes Bewohnerverhalten werden im Rahmen der Fachtagung Teilnehmende aus der Wohnungswirtschaft und der Stadtentwicklung ebenso wie Vertreter aus zivilgesellschaftlichen Organisationen diskutieren. Anhand von Praxisbeispielen werden die Themen anschaulich präsentiert und erörtert. Im Anschluss an die Workshops findet eine Podiumsdiskussion statt.

Nähere Informationen zur ISP-Fachtagung und zur Anmeldung finden Sie unter: http://www.fh-erfurt.de/isp

Kontakt: Prof. Dr.-Ing. Heidi Sinning, Sarah Mönchgesang, M. Sc.
ISP, FH Erfurt, Tel. 0361 6700-375 oder -783, Fax 0361 6700-373
E-Mail: sarah.moenchgesang@fh-erfurt.de
Hintergrundinformationen:
Die Fachtagung knüpft an das im Rahmen des vom BMBF geförderten Forschungsprojekt „Images innenstadtnaher Wohnquartiere (ImiWo)“ und das das DBU-Modellprojekt „Energieeffizienz und Wohnungswirtschaft – Erprobung von Umweltkommunikationskonzepten zum energieeffizienten Bewohnerverhalten in Bestandssiedlungen (EnWo-Kom)“, die das ISP durchführt, an.

Die Tagung wird von Wissenschaftler/innen sowie Praktiker/innen aus Wohnungswirt-schaft, Stadtentwicklung und Zivilgesellschaft begleitet. Neben einem Einführungsvortrag (Martin zur Nedden, Leiter Deutsches Institut für Urbanistik, Präsident Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung), zum Thema „Teil und Ganzes – Lebensqualität in Stadt und Quartier?“ dienen vier thematische Workshops dazu, sich anhand von Praxisbeispielen den Themen „Kooperative Verantwortung für Lebensqualität im Quartier“, „Energieeffizientes Bewohnerverhalten“, „Kommunikationsanforderungen in durchmischten Quartieren“ und „Kollaborative Trends in Wohnen und Stadtentwicklung“ anzunähern und diese zu diskutieren. Renommierte Wissenschaftler/innen, die dazu Impulsvorträge halten, sind u.a. Dr. Olaf Schnur, Tübingen, Dr. Michael Scharp und Franz-Reinhard Habbel, Berlin, Tobias Engelmann, Friedberg sowie Dr. Doris Sfar, Grenchen/ Schweiz. Ebenso werden sechs Praxisbeispiele aus ganz Deutschland und auch aus der Schweiz vorgestellt. Referent/innen aus der Praxis sind unter anderem Ludger Schmitz (steg Hamburg mbH), Ralf Elsässer (CivixX-Werkstatt für Zivilgesellschaft, Leipzig), Holger Schaffranke (Hennigsdorfer Wohnungsbaugesellschaft mbH), Claudia Thiesen (Bau- und Wohngenossenschaft Kraftwerk1, Zürich), Heidrun Eberle (Nachbarschaftsbörse Ackermannbogen, München) und Ann Laprell (INTERBODEN Immobilien GmbH, Institut für Lebenswelten, Ratingen).

Sarah Mönchgesang | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-erfurt.de/isp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops