Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zivilgesellschaftliches Engagement: Mittlerorganisationen unter der Lupe

10.07.2009
Wo liegen die Stärken von Mittlerorganisationen zivilgesellschaftlichen Engagements? Wie können sie wirken, was können sie bewirken?

Eine bundesweite Evaluation soll darüber Aufschluss geben. Das Forschungsprojekt wird bis Juni 2010 von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Universität Potsdam durchgeführt. MLU-Soziologe Holger Backhaus-Maul ist einer der beiden Leiter. Erste Ergebnisse werden auf einer bundesweiten Tagung vom 28. bis 30. Oktober 2009 an der MLU präsentiert.

In der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BFSFJ) in Auftrag gegebenen Untersuchung werden die lokalen Freiwilligenagenturen, Freiwilligenzentren, Ehrenamtsbörsen und Ehrenamtsbüros in Deutschland mit ihren jeweiligen Träger- und Dachverbandsstrukturen unter die Lupe genommen.

Nach einer zweimonatigen Vorbereitung, in der das Forschungsteam die notwendigen Fragestellungen präzisiert, eine bundesweite Adressdatenbank von Mittlerorganisationen zivilgesellschaftlichen Engagements erstellt und einige Modellkommunen ausgewählt hat, befragen die Organisationswissenschaftler postalisch die verantwortlichen Führungskräfte der Mittlerorganisationen. Zur Erhebung der aktuellen Situation der Mittlerorganisationen fragen sie nach der gegenwärtigen Infrastruktur, den Aufgabenprofilen und den Rahmenbedingungen, der lokalen Einbindung und Vernetzung sowie der Bedeutung der überregionalen Dachorganisationen.

Ergänzend zur Befragung mittels Fragebogen führen die Wissenschaftler Interviews mit Verantwortlichen einzelner Modellkommunen sowie mit ausgewiesenen Experten auf der Bundes-, Landes- und Kommunalebene, insbesondere zur aktuellen Lage und der Entwicklung der untersuchten Organisationen. Im Anschluss an die umfangreichen Befragungen werten sie alle erhaltenen Daten aus und analysieren sie. Abschließend verorten die Wissenschaftler die Untersuchungsergebnisse in der aktuellen sozialwissenschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Debatte und machen sie der Fachöffentlichkeit zugänglich.

Während die Universität Potsdam und das Team um den dortigen Projektleiter Dr. Karsten Speck überwiegend die quantitativen Erhebungen vorbereitet, durchführt und auswertet, obliegt dem Team um Projektleiter Holger Backhaus-Maul an der MLU die Verantwortung für die qualitative Erhebung in den ausgewählten Kommunen sowie mit ausgewiesenen Experten.

Die Zusammenarbeit beider Projektleiter begann vor ca. zehn Jahren. Dr. Karsten Speck arbeitete bis 2004 am Fachbereich Erziehungswissenschaften der MLU, bevor er an das Institut für Erziehungs- und Sozialisationstheorie der Universität Potsdam ging. Ein erstes gemeinsames Projekt, eine Organisationsuntersuchung der evangelischen Erwachsenenbildung, führte ihn mit dem Soziologen Holger Backhaus-Maul zusammen, der an der MLU im Fachgebiet Recht, Verwaltung und Organisation der Philosophischen Fakultät III (Erziehungswissenschaften) arbeitet. Weitere Projekte folgten. "Mittlerweile können wir auf richtungsweisende sozialwissenschaftliche Untersuchungen zum Engagement in gemeinnützigen Organisationen an beiden Universitäten verweisen", erklärt Holger Backhaus-Maul.

Ansprechpartner:
Holger Backhaus-Maul
Telefon: 0345 55 23821 oder 0160 8040024
E-Mail: holger.backhaus-maul@paedagogik.uni-halle.de

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de
http://www.philfak3.uni-halle.de/181465_paedagogik/rvo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise