Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zeitungskongress 2010: Die digitale Revolution und die Zeitung

17.09.2010
Forum Chefredakteure und prominent besetzte Podien
Mehr als 500 Gäste in Essen erwartet

Die digitale Revolution und ihre Auswirkungen auf die Zeitungsbranche stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Zeitungskongresses, zu dem der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) am 20. und 21. September 2010 nach Essen einlädt.

Gesellschaftliche und politische Themen bestimmen den ersten Kongresstag. BDZV-Präsident Helmut Heinen eröffnet die Veranstaltung, zu der gut 500 Teilnehmer aus Verlagen, Politik, Wirtschaft und Kultur in Essen erwartet werden. Bei dem Podiumsgespräch "Der Preis des Internets", das von Frank Plasberg moderiert wird, diskutieren Peter Boudgoust, Vorsitzender der ARD, Stuttgart; Mercedes Bunz, Online-Journalistin, London; der Verstandsvorsitzende der Axel Springer AG (Berlin), Matthias Döpfner; Frank Schirrmacher, Herausgeber "Frankfurter Allgemeine Zeitung"; sowie Max Stadler, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz.

Der Nachmittag des ersten Kongresstags steht unter dem Rubrum "Zeitung, Politik, Kirche: Opfer oder Retter unserer Gesellschaft?" Bundestagspräsident Professor Norbert Lammert wird dabei auf die Rolle der Zeitungen in einer sich verändernden Gesellschaft eingehen.

Im Anschluss diskutieren Tissy Bruns, Chefkorrespondentin "Der Tagesspiegel", Berlin; Ulrich Fischer, Landesbischof Evangelische Landeskirche in Baden, Karlsruhe; Stephan Grünewald, Geschäftsführer rheingold Institut für qualitative Markt- und Medienanalysen, Köln; BDZV-Präsident Helmut Heinen und Professor Norbert Lammert über Gegenwart und Zukunft großer Institutionen. Vor dem festlichen Empfang auf der "Zeche Zollverein" entscheiden die Chefredakteure der BDZV-Mitgliedszeitungen über den Sieger des erstmals vom BDZV gestifteten Bürgerpreises der deutschen Zeitungen. Dabei stehen 34 regionale und nationale Projekte und Persönlichkeiten zur Wahl.

Beim Fachkongress am 21. September berichtet die Chefredakteurin
(Europa) des "Wall Street Journals", Patience Wheatcroft, über die Digitalstrategie ihres Hauses und gibt erste Einschätzungen zum Erfolg der neu errichteten Paid-Content-Schranke der zur News Corp. gehörenden Zeitungsmarke. Mit einem Novum wartet der zweite Teil des Fachtags auf. Erstmals finden parallel das Forum Chefredakteure und das Forum Märkte statt. Beim letztgenannten stehen junge Zielgruppen und Kooperationsmöglichkeiten zwischen Verlagen im Mittelpunkt.

BDZV-Vizepräsident Hans Georg Schnücker stellt darin eine beim Institut für Demoskopie Allensbach in Auftrag gegebene Studie über das Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen sowie die geplanten Aktivitäten des Verbands in diesem Bereich vor. Über mögliche Kooperationen und Allianzen der Zeitungshäuser wird zuvor Alexander Kahlmann von der Unternehmensberatung Schickler berichten.

Zeitgleich erörtern die Redaktionschefs Deutschlands, ob auch mit weniger Ressourcen mehr Qualität in den Zeitungen generiert werden kann. Den Auftakt dazu gibt Professor Claudia Mast von der Universität Hohenheim, die nach 2006 und 2008 zum dritten Mal deutschlandweit Chefredakteure über "die publizistische Geschäftsidee der Zeitungen" befragt hat. Über ihre Thesen debattieren: Wolfgang Büchner, Chefredakteur Deutsche Presse-Agentur, Berlin; Jan-Eric Peters, Chefredakteur Welt-Gruppe, Berlin; Ulrich Reitz, Chefredakteur "Westdeutsche Allgemeine Zeitung", Essen; Rolf Seelheim, Chefredakteur "Nordwest-Zeitung", Oldenburg und Uwe Vorkötter, Chefredakteur "Berliner Zeitung".

Hans-Joachim Fuhrmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bdzv.de/

Weitere Berichte zu: BDZV Chefredakteur Zeitungskongress

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018
17.04.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Im Focus: Basler Forschern gelingt die Züchtung von Knorpel aus Stammzellen

Aus Stammzellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen lassen sich stabile Gelenkknorpel herstellen. Diese Zellen können so gesteuert werden, dass sie molekulare Prozesse der embryonalen Entwicklung des Knorpelgewebes durchlaufen, wie Forschende des Departements Biomedizin von Universität und Universitätsspital Basel im Fachmagazin PNAS berichten.

Bestimmte mesenchymale Stamm-/Stromazellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen gelten als äusserst viel versprechend für die Regeneration von Skelettgewebe....

Im Focus: Basel researchers succeed in cultivating cartilage from stem cells

Stable joint cartilage can be produced from adult stem cells originating from bone marrow. This is made possible by inducing specific molecular processes occurring during embryonic cartilage formation, as researchers from the University and University Hospital of Basel report in the scientific journal PNAS.

Certain mesenchymal stem/stromal cells from the bone marrow of adults are considered extremely promising for skeletal tissue regeneration. These adult stem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Mai zum 7. Mal an der Hochschule Stralsund

12.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie

19.04.2018 | Verkehr Logistik

Neuer Wirkmechanismus von Tumortherapeutikum entdeckt

19.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics