Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Welt COPD Tag 2012 am 14. November 2012

13.11.2012
„Es ist nicht zu spät“ so lautet das Motto des diesjährigen Welt COPD Tages und auf die Betroffenen in Deutschland trifft das in diesem Jahr ganz besonders zu: Noch bis Dezember 2013 können Patienten, die unter COPD (chronic obstructive pulmonary disease, dt.: chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) leiden, von der größten und einzigen deutschen nationalen COPD Kohortenstudie profitieren, in dem sie teilnehmen.

Weltweit sind nach Schätzungen der WHO ungefähr 80 Millionen Menschen von der Lungenerkrankung betroffen, 3 Millionen sterben jährlich daran. Zudem gehen Experten von einer hohen Dunkelziffer aus, denn noch immer werden Symptome wie Husten, Atemnot und Auswurf als harmloser Raucherhusten abgetan.

Tatsächlich sind 90 Prozent der COPD Patienten Raucher oder ehemalige Raucher, harmlos ist der Husten allerdings nicht: Er ist möglicherweise der Beginn einer fortschreitenden Zerstörung des Lungengewebes. Die Atemwege verengen sich (Obstruktion) oder werden durch entzündliche Prozesse zerstört, Atemnot ist die Folge. Bisher können nur die Symptome behandelt werden, eine Heilung ist nicht möglich.

Umso bedrohlicher ist die Beobachtung, dass die COPD häufig mit anderen Erkrankungen, beispielsweise des Herz-Kreislaufsystems, einhergeht. Führende Lungenforscher Deutschlands wollen den Zusammenhang zwischen COPD und den Begleiterkrankungen nun näher untersuchen. In der COPD-Kohortenstudie werden Patienten nach einer ersten Untersuchung weiter beobachtet und im Abstand von 6, 18, 36 und 54 Monaten nochmals untersucht. Die Untersuchungen finden in 30 Studienzentren statt, die über ganz Deutschland verteilt sind. Das Kompetenznetz Asthma und COPD, ein Forschungsverbund, der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird, organisiert die Langzeitbeobachtung.
Forscher versprechen sich von der Auswertung der Datensammlung neue Erkenntnisse über die Entwicklung der COPD und den Zusammenhang mit den Begleiterkrankungen. Aber auch die Teilnehmer profitieren: die Ergebnisse der Untersuchungen stehen den Betroffenen zur Verfügung, der behandelnde Pneumologe oder Hausarzt kann auf dieser Grundlage die Therapie möglicherweise noch optimieren.

Weitere Informationen erhalten Interessierte hier:
• Unter der Rufnummer 06421-5861015 erreichen Sie montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr die Patientenhotline des Kompetenznetzes Asthma und COPD. Gerne beantworten wir dort Ihre Fragen zur Studie.

• http://www.asconet.net Informationen zur Studie, zu den Erkrankungen Asthma und COPD, Kontaktformular, Aktuelles, Veranstaltungen, Pressespiegel.

• Kompetenznetz Asthma und COPD, Philipps-Universität Marburg, Sonnenblickallee 13, 35039 Marburg, Fon 06421-5864536, Fax 06421-5864537, office@asconet.net

Inge Kokot | idw
Weitere Informationen:
http://www.asconet.net

Weitere Berichte zu: Asthma Atemnot Begleiterkrankungen COPD Kompetenznetz Lungenerkrankung Raucher

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HMI 4.0 in mobilen Arbeitsmaschinen
04.09.2015 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Innovative Citizen – Festival für neue urbane Fertigkeiten
04.09.2015 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoperlen für die Stahlschmiede

Stahl gibt es seit rund 3000 Jahren und heute sogar in mehreren Tausend Variationen, und trotzdem ist er immer wieder für Überraschungen gut. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung in Düsseldorf haben in einem manganhaltigen Stahl nun beobachtet, dass die Legierung an linienförmigen Defekten eine andere Kristallstruktur bildet, als sie typisch ist für das Material. Sie berichten darüber im Fachjournal Science. Da sich die Länge der Liniendefekte in einem Kubikmeter Stahl auf ein Lichtjahr summieren kann, dürfte die Entdeckung große praktische Bedeutung haben. Denn von der Mikrostruktur eines Stahls hängen auch seine Eigenschaften ab.

Versetzungen können Leben retten. Solche Liniendefekte, genauer gesagt Stufenversetzungen entstehen, wenn eine Atomlage eines Kristalls unvollständig bleibt,...

Im Focus: LARA - Luftgekühlter Radnabenmotor mit hoher Drehmomentdichte auf Basis gegossener Aluminiumspulen

LARA umfasst die Entwicklung, Fertigung und Erprobung eines robusten luftgekühlten Radnabenmotors mit hoher Drehmomentdichte. Dieser kommt als Direktantrieb an allen vier Rädern eines leichten Stadtfahrzeugs als Demonstrator zum Einsatz. Wesentliche Herausforderung ist, das für die Fahrzeugnutzung im urbanen Umfeld notwendige Drehmoment bei hohen Wirkungsgraden aufzubringen und zugleich eine technologisch einfache Luftkühlung zur Abführung der thermischen Verlustleistungen umzusetzen.

Für die Wicklung des Elektromotors werden die vom Fraunhofer IFAM entwickelten gegossenen Spulen mit maximalem Nutfüllgrad eingesetzt, die zur Minimierung von...

Im Focus: Hubble survey unlocks clues to star birth in neighboring galaxy

In a survey of NASA's Hubble Space Telescope images of 2,753 young, blue star clusters in the neighboring Andromeda galaxy (M31), astronomers have found that M31 and our own galaxy have a similar percentage of newborn stars based on mass.

By nailing down what percentage of stars have a particular mass within a cluster, or the Initial Mass Function (IMF), scientists can better interpret the light...

Im Focus: Fraunhofer ISE entwickelt hochkompakten Wechselrichter für unterbrechungsfreie Stromversorgungen

Bauteile aus Siliziumkarbid ermöglichen Wirkungsgrad von 98,7 Prozent

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE haben einen hochkompakten und -effizienten Wechselrichter für die unterbrechungsfreie...

Im Focus: Fraunhofer ISE Develops Highly Compact Inverter for Uninterruptible Power Supplies

Silicon Carbide Components Enable Efficiency of 98.7 percent

Researchers at the Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE have developed a highly compact and efficient inverter for use in uninterruptible power...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

HMI 4.0 in mobilen Arbeitsmaschinen

04.09.2015 | Veranstaltungen

Innovative Citizen – Festival für neue urbane Fertigkeiten

04.09.2015 | Veranstaltungen

Seilroboter mit Passagier

04.09.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

HMI 4.0 in mobilen Arbeitsmaschinen

04.09.2015 | Veranstaltungsnachrichten

Hinweise auf mikrobielles Leben im Erdmantel unterhalb des Meeresbodens entdeckt

04.09.2015 | Biowissenschaften Chemie

Gleichgewichtsorgan - Flexibler Sensor

04.09.2015 | Biowissenschaften Chemie