Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie viel Revolution verträgt die Energiewirtschaft?

17.11.2010
18. Handelsblatt Jahrestagung "Energiewirtschaft 2011"
18. bis 20. Januar 2011, Hotel InterContinental, Berlin
Die Auswirkungen des Energiekonzepts stehen im Zentrum der 18. Handelsblatt Jahrestagung "Energiewirtschaft 2011" (18. bis 20. Januar 2011, Berlin).

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen erläutern die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung und stellen sich der Diskussion mit führenden Vertretern der deutschen und europäischen Energiewirtschaft. Unter anderen werden Tuomo Hatakka (Vattenfall Europe AG), Dr. Johannes Teyssen (E.ON AG), Hans-Peter Villis (EnBW AG) und Henri Proglio (EDF) erwartet.

Energiemarkt international

Die internationalen Perspektiven für die erneuerbaren Energien werden auf der Tagung ebenso vorgestellt wie die globalen Trends auf den Öl-, Kohle- und Gasmärkten. Die Zukunft der Gaswirtschaft weltweit und die Rolle von Gaskraftwerken im künftigen Energiemix diskutieren Dr. Agnus Cassens (Shell Upstream International), Torstein Indrebø (International Gas Union), Stefan Judisch (RWE Supply & Trading GmbH) sowie Klaus Schäfer (E.ON Ruhrgas AG) und Paul van Gelder (N.V. Gasunie).

Erneuerbare Energien

Der Ausbau der erneuerbaren Energien und die Herausforderungen im europäischen Netzausbau diskutieren unter anderen DI Walter Boltz (E-Control GmbH, ACER), J.M. Kroon (TenneT), Matthias Kurth (Bundesnetzagentur) und Philip Lowe (Europäische Kommission). Die Auswirkungen der Laufzeitverlängerungen auf die Strompreise und den Wettbewerb auf dem deutschen Strommarkt stellen Dr. Johannes F. Lambertz (RWE Power AG), Andreas Mundt (Bundeskartellamt) und Hans-Joachim Reck (VKU e.V.) vor.

Die Veränderungen in der Energieversorgung durch die anstehende technische Revolution auf dem Weg zu intelligenten Zählern und intelligenten Netzen sind das Thema des dritten Tages der Handelsblatt Jahrestagung. Die "smarte" Revolution erläutert unter anderen Ewald Woste (Thüga AG), Reinhard Clemens (Deutsche Telekom AG) und Dr. Eduard Sailer (Miele & Cie. KG).

Zur Handelsblatt Jahrestagung "Energiewirtschaft 2011" werden über 1000 führende Vertreter aus der Energiewirtschaft erwartet. Über 60 Aussteller nutzen die Tagung, um über ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen zu informieren.

Das vollständige Programm im Internet:
www.handelsblatt-energie.de

Weitere Informationen zum Programm
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM - Quality in Business Information

Als unabhängiger Veranstalter engagiert EUROFORUM ausgewiesene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schafft Foren für Wissenstransfer und Meinungsaustausch. Auf unseren hochwertigen Konferenzen, Seminaren und Jahrestagungen werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten. Darüber hinaus knüpfen Führungskräfte wertvolle Kontakte mit den Entscheidern der jeweiligen Branche.

In 2009 wurden unsere Veranstaltungen von über 30.000 Teilnehmern besucht.

EUROFORUM im Firmenverbund der Informa plc

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.

Unsere Partnerschaft mit der Verlagsgruppe Handelsblatt und der WirtschaftsWoche

EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung, Durchführung und detaillierte inhaltliche Konzeption der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM. Handelsblatt Veranstaltungen sowie WirtschaftsWoche-Konferenzen und -Seminare stehen im Verbund mit EUROFORUM für aktuelle Informationen aus erster Hand.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie