Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die nicht verschwindende Schwindsucht

19.10.2012
Am 27.10.2012: Vortragsveranstaltung „Tuberkulose“ am HZI

Sie galt als ausgerottet, aber das war ein Trugschluss: Die Tuberkulose stellt heute wieder eine Bedrohung für viele Menschen dar. Eine Vortragsreihe am HZI widmet sich dieser Infektionskrankheit am 27. Oktober mit der Veranstaltung „Tuberkulose – Der wiederkehrende Schrecken der Schwindsucht“.

Experten beleuchten historische und klinische Aspekte und berichten über die aktuelle Tuberkulose-Forschung. Die Veranstaltung des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) richtet sich an alle interessierten Bürger. Beginn ist um 10:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

„Schwindsucht“, so nannte man die Tuberkulose früher, weil die Erkrankten abgemagert und ausgezehrt aussahen. Zum Ende des 18. und Beginn des 19. Jahrhunderts hatten die Menschen noch ein romantisches Bild von der die Lunge befallenden Krankheit. Sie prägte die Kunst, die bevorzugt schwindsüchtige, blasse, junge Menschen darstellte. Der französische Schriftsteller Alexandre Dumas soll sogar gesagt haben: „Es war Mode, an der Lunge zu leiden“. In Deutschland beschrieb Thomas Mann mit seinem „Zauberberg“ das Leben im Sanatorium als „Maß aller Dinge“.

Doch zwischen 1700 und 1900 starben erschreckend viele Menschen an der Tuberkulose. Weil diese Epidemie einen ähnlichen Schrecken verbreitete wie einige Jahrhunderte zuvor die Pest und die Erkrankten blass erschienen, bezeichnete man die Krankheit auch als „weiße Pest“. Auch nach dem zweiten Weltkrieg wurden in Deutschland Menschen noch massenweise in mobilen Röntgenstationen untersucht – auf den Röntgenbildern erkennen Ärzte die Tuberkulose-Herde der Lunge. Mit Entdeckung der Antibiotika hoffte man, die Tuberkulose besiegt zu haben. Welche Rolle sie in der Vergangenheit spielte, wird Prof. Christoph Gradmann von der University of Oslo berichten, einer von drei Referenten der HZI-Veranstaltung.

Unzureichende Antibiotikabehandlungen hatten zur Folge, dass wir heutzutage mit resistenten Stämmen von Mycobacterium tuberculosis, dem bakteriellen Erreger der Tuberkulose, konfrontiert sind. In Entwicklungsländern hat die Krankheit so stark zugenommen, dass man von einer neuen Epidemie sprechen kann. Die Weltgesundheitsorganisation meldete für das Jahr 2010 fast neun Millionen Neuerkrankungen, die meisten davon in einkommensschwachen Ländern. Erschwerend kommt die erhöhte Anfälligkeit HIV-infizierter Menschen hinzu, an Tuberkulose zu erkranken. Die traurige Folge ist, dass Tuberkulose die Haupttodesursache von HIV-Patienten darstellt. Aber auch in Europa ist die Tuberkulose wieder auf dem Vormarsch. Mehr zur Situation der Tuberkulose in Europa erfahren Sie am 27. Oktober von Prof. Christoph Lange. Lange ist Oberarzt in der Medizinischen Klinik des Forschungszentrums Borstel.

Direktor dieses Forschungszentrums, das 1947 als Tuberkulose-Institut gegründet wurde, ist Prof. Stefan Ehlers. Er wird auf der HZI-Veranstaltung Einblicke in die Grundlagenforschung geben, in die viel Hoffnung gesetzt wird: Die Tuberkulose zu besiegen erfordert neben dem Kampf gegen AIDS und Armut vor allem bessere Diagnosemöglichkeiten, Impfstoffe und Medikamente.

Im Anschluss an die Vorträge lädt eine moderierte Diskussionsrunde zu Zuschauer-Fragen ein. Beginn ist um 10:30 Uhr im Forum des HZI in Braunschweig. Die Vortragsreihe „KrankheitsErregend – Die großen Seuchen“ wird mit den Themen Grippe (10.11.) und AIDS (24.11.) fortgesetzt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.helmholtz-hzi.de/de/aktuelles/veranstaltungen/vortragsreihe_die_grossen_seuchen.

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung:
Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern macht: Das zu verstehen soll den Schlüssel zur Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe liefern.

Dr. Birgit Manno | Helmholtz Zentrum
Weitere Informationen:
http://www.helmholtz-hzi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics