Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verantwortung im Gebäudemanagement

02.02.2011
4. HIS-Forum Gebäudemanagement am 22. und 23. März in Hannover

Die Meldungen gingen durch die Presse: Feuerwehren und Fremdfirmen beseitigen die Eiszapfen von den Dächern, in Hannover kam eine Frau durch einen herabfallenden Eisblock ums Leben.

Was bedeutet dies für das Gebäudemanagement einer Hochschule oder Forschungseinrichtung? Was gilt es alles beim verantwortlichen Gebäudemanagement zu beachten? Wer trägt die Betreiberverantwortung wofür?

Diese Fragen stellt die HIS Hochschul-Informations-System GmbH in den Mittelpunkt des nunmehr 4. Forums Gebäudemanagement am 22. und 23. März in Hannover.

Der Betrieb von Gebäuden umfasst ein breites Spektrum an Aufgaben. Die Führungskräfte übernehmen dabei Verantwortung für Finanzen, Organisation, Technik sowie Gesundheit des Personals und der Nutzerinnen und Nutzer der Gebäude. Die Aufgaben sind mit vielen gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen verbunden – und mit rechtlichen Konsequenzen, wenn Unfälle passieren.

Maßgeblich für die Zuordnung der Betreiberverantwortung sind neben der Verfügungsmacht u. a. das Weisungsrecht und die Budgethoheit. Doch was bedeutet dies konkret, z. B. für eine Abteilungsleiterin Technik? Was muss sie tun, um ihr gerecht zu werden? „Oft müssen in der Praxis meist mit knappen Ressourcen sehr viele Anforderungen gleichzeitig erfüllt werden. Da ist die Verunsicherung insbesondere hinsichtlich rechtlicher Konsequenzen groß“, meint Folke Meyer aus dem HIS-Arbeitsbereich Hochschulinfrastruktur, der das diesjährige Forum Gebäudemanagement mit organisiert.

Verantwortungsvolles Handeln im Gebäudemanagement hat jedoch noch weitere Facetten als nur die Betreiberverantwortung. Es bedeutet, vor dem Hintergrund des knappen Budgets die Aufgaben zu priorisieren, adäquate Instrumente einzusetzen, angemessene Leistungen zu erbringen und das eigene Personal in notwendigem Maße weiterzuentwickeln. Auf der zweitägigen Veranstaltung mit dem Titel „Verantwortung im Gebäudemanagement“ referieren Expertinnen und Experten zur Frage, was die Übernahme von Verantwortung in einer Hochschule bedeutet und wie diese speziell für den Betrieb von Gebäuden aussehen kann. Dies schließt auch den Umgang mit Schadensfällen, deren Konsequenzen sowie etwaige Haftungsfragen ein.

Darüber hinaus können die Teilnehmenden in Workshops nach einleitenden kurzen Impulsbeiträgen durch Praktiker/innen Lösungen für verschiedene Herausforderungen im Gebäudemanagement diskutieren und erarbeiten. Themen sind beispielsweise die Übertragung von Pflichten, der Umgang mit Prüfpflichten und Risiken, eine angemessene Leistungsdefinition oder die bewusste Mittel- und Kostensteuerung.

Die Veranstaltung richtet sich an Hochschulleitungen, insbesondere an Kanzlerinnen und Kanzler sowie Fach- und Führungskräfte der Hochschulen, Forschungseinrichtungen und öffentlichen Verwaltungen.

Anmeldungen sind online oder per Fax bis zum 25.02.2011 bei Frauke Lange (Tel.: 0511/1220-224, Fax: 0511/1220-524, E-Mail: lange@his.de) möglich. In den 232,05 Euro Tagungsgebühr (inkl. USt.) sind Verpflegung und Veranstaltungsunterlagen enthalten.

Nähere Informationen:
Urte Ketelhön
Tel.: 0511 / 1220-274
E-Mail: ketelhoen@his.de
Pressekontakt:
Theo Hafner
Tel.: 0511 / 1220-290
E-Mail: hafner@his.de
Astrid Richter
Tel.: 0511 / 1220-382
E-Mail: a.richter@his.de

Theo Hafner | idw
Weitere Informationen:
http://www.his.de/pdf/34/forum_gebaeudemanagement_2011.pdf -

Weitere Berichte zu: Betreiberverantwortung Gebäudemanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten