Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

US-Automobil-Industrie nimmt Klimaziele ernst

28.04.2010
4. CTI Symposium and Exhibition
„Automotive Transmissions and Drive Trains North America“
8. and 9. Juni 2010, Ann Arbor, MI, USA
Mit der Verschiebung der US-Senat-Abstimmung über ein nationales Klima- und Energiegesetz, geraten die auf dem UNO-Klimagipfel in Kopenhagen zugesagten US-amerikanischen Emissionsziele unter Druck. Während die amerikanische Politik sich mit umweltpolitischen Rahmenbedingungen schwertut, kündigte der US-Autohersteller Ford an, die CO2-Emissionen seiner neuen Modelle in Europa und in den USA bis 2020 gegenüber 2006 um 30 Prozent zu verringern.

Neben Elektroautos setzt Ford dabei auf Benzinhybrid-Antriebe und Plug-in-Hybride. Im Ford Fiesta kommt zur Verbrauchs- und CO2-Reduzierung bereits seit Februar das von GETRAG entwickelte Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz, mit dem Verbrauchsreduzierungen von bis 20 Prozent möglich sind.

Auf dem 4. CTI Symposium „Automotive Transmissions and Drive Trains North America“ (8. und 9. Juni 2010, Ann Arbor, MI, USA) stellen Vertreter der internationalen Getriebe- und Antriebsszene ihre neuesten Entwicklungen und Konzepte für verbrauchsarme und CO2-einsparende Antriebstechnologien vor. Einen Überblick über die umwelt- und klimapolitischen Veränderungen in den USA und deren Auswirkungen für die Automobil- und Antriebsindustrie gibt Christopher Grundler (Enviroment Protection Agency, USA).

Dan Hancock (General Motors, USA) beschreibt, wie der größte amerikanische Autohersteller General Motors mit modernsten Antriebstechnologien das Thema Nachhaltigkeit vorantreiben wird. Auf die Strategien zur Verbrauchsreduzierung bei Chrysler geht Dr. Mircea Gradu (Chrysler Group LLC) ein. Die Bedeutung der Entwicklung des asiatischen Getriebe-Marktes für Vertrieb und Einkauf erläutert Philip Gott (IHS Global Insight, Inc., USA).

Das neu entwickelte 7-Gang-Doppelkuppelungsgetriebe aus der Powershift-Familie von GETRAG und eine Leichtbauvariante für niedrige Drehmomente stellt im Rahmen einer der vier parallelen Sessions, Christian Krauss (GETRAG FORD Transmissions GmbH, Germany) vor. Dr. Constantinos Vafidis (Fiat Powertrain Technologies S.p.A, Italy) zeigt das HTD-DDCT-Getriebe für höchste Drehmomente und große Stückzahlen. Neben den unterschiedlichen Automatik- und Kupplungsgetrieben greift das CTI Symposium auch neue Optimierungsverfahren für Automobilantriebe auf. Alternative Antriebstechnologien und Trends in der Batterieentwicklung sind weitere Schwerpunkte des Symposiums. Am zweiten Veranstaltungstag moderiert John McElroy (Autoline) eine Diskussionsrunde mit Justin Ward (Toyota Motor Engineering & Manufacturing North America, USA), William Kelley (BorgWarner Inc) und Dr. Jochem Wolschendorf (FEV Engine Technology, Inc.).

Das CTI Symposium „Automotive Transmission and Drive Trains“ wurde als US-amerikanischer Ableger des großen internationalen CTI Getriebe-Symposiums entwickelt, das jährlich im Berlin stattfindet. Wie seine europäische Mutter-Veranstaltung wird auch das amerikanische Symposium von einer umfangreichen Fachausstellung, der Transmission Expo, begleitet.

Weitere Informationen:
www.transmission-symposium.com/?pr


Kontakt:
Dr. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
CTI Car Training Institute – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | CTI Car Training Institute
Weitere Informationen:
http://www.car-training-institute.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise