Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Urheberrechtsfragen bis hin zur Cyberkriminalität und Wirtschaftsspionage

25.05.2012
4. Infoconomy Symposium »Informationsethik«
Freitag, 8. Juni 2012, in der Fachhochschule Köln

Urheberrechtsfragen, Vorratsdatenspeicherung, Informationsethische Konflikte in öffentlichen Informationsräumen sowie Cyberkriminalität und Wirtschaftsspionage:

Mit diesen Themen setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 4. Infoconomy-Symposiums »Informationsethik« auseinander, zu dem das Institut für Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln am 8. Juni auf dem Campus Südstadt der Hochschule einlädt (Claudiusstr.1, 50678 Köln, ROTUNDE).

Zu den externen Referenten zählen unter anderem Dominik Stockem, Datenschutzbeauftragter, Microsoft Deutschland, Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Universität Konstanz /Fachbereich Computer - und Informationswissenschaften, Marc Konarski, Bereichsleiter Telekommunikationspolitik, BITKOM e.V und der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Marco Gercke vom Cybercrime Research Institute Köln.

Das 4. Infoconomy-Symposium richtet sich an Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie an Entscheider aus der Informationsbranche. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund des begrenzten Platzangebots ist eine verbindliche Online-Voranmeldung erforderlich unter: www.infoconomy. de.

In unserer fortschreitend digitalisierten Welt sind viele Fragen nach dem »richtigen« Umgang mit den unterschiedlichsten Arten von Informationen bislang unbeantwortet. Wo zum Beispiel setzt man die Grenzen der Veröffentlichung, wem vertraut man seine Daten an und wie sollte man miteinander umgehen im Netz? Antworten auf diese Fragen sucht die Informationsethik und versucht Wertmaßstäbe zu entwickeln. Im Rahmen des Infoconomy Symposiums 2012 sollen diese und andere informationsethische Fragen aus verschiedenen Perspektiven diskutiert werden.

PROGRAMM
09.30 Eröffnung
Prof. Dr. Frank Linde , Studiengangsleiter Informationswirtschaft, Fachhochschule Köln
09.45 Einführung in die Informationsethik
Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Fachbereich Computer - und Informationswissenschaften, Univer- sität Konstanz
10.30 »Aufklären statt Abmahnen – Das vorgerichtliche Mitwirkungsmodell zur Stärkung des Urheberrechts«
Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Leiter der Kölner Forschungsstelle
für Medienrecht, Fachhochschule Köln
11.15 »Cyberkriminalität und Wirtschaftsspionage«
Prof. Dr. Marco Gercke, Rechtswissenschaftler,
Cybercrime Research Institute Köln

12.00 PAUSE
13.15 »Vorratsdatenspeicherung – Prävention und Risiko zugleich«
Alexander Fuchs, Staatsanwaltschaft Köln
13.30 »Konsequenzen der Vorratsdatenspeicherung für Unternehmen und Konsumenten«
mit anschließender offenen Diskussionsrunde
Dominik Stockem, Datenschutzbeauftragter, Microsoft Deutschland
14.00 »Informationsethische Konflikte in öffentlichen Informationsräumen«
Prof. Dr. Rösch (Bibliotheks- und Informationswissenschaftler, Fachhochschule Köln)
14.45 »Netzneutralität – Gleichberechtigung im Datenverkehr«
Marc Konarski, Bereichsleiter Telekommunikationspolitik, BITKOM e.V.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 19700 Studierende werden von rund 430 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten umfasst mehr als 75 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und
den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko- Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung und zertifiziert als familiengerechte Hochschule.
infoConomy ist ein Portal zur Informationswirtschaft. Das studentische Projekt unter Leitung von Prof. Dr. Frank Linde vom Institut für Informationswissenschaft der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften soll dazu beitragen, das vielgestaltige Phänomen Informationswirtschaft verständlicher zu machen.

Weitere Informationen
Fachhochschule Köln
Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften
Prof. Dr. Frank Linde
Tel.: 0221/82 75 -39 18
E-Mail: frank.linde@fh-koeln.de
www.infoconomy.de/
www.fbi.fh-koeln.de/linde.htm

Kontakt für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt-Bentum
Tel.: 0221/82 75 -31 19
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de
www.fh-koeln.de
ww.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Petra Schmidt-Bentum | idw
Weitere Informationen:
http://www.infoconomy.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg
25.04.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen