Neue Website von Phoenix Contact bietet einfache Navigation und intuitive Produktsuche

Eine Guided Tour liefert Kunden und Interessierten wissenswerte Informationen über den neuen Aufbau und die vereinfachte Produktsuche.

Die Startseite liefert auf einen Blick Informationen zu Produktneuheiten, Veranstaltungen sowie weitere aktuelle Meldungen. Das Suchfeld zeigt nach der Eingabe von drei Buchstaben passende Suchergebnisse an. Filteroptionen verfeinern die aktuelle Suche.

Über das Navigationsmenü führt ein direkter Weg zu einer alphabetisch geordneten Übersichtsliste der Produktkategorien. Die Verwendung von marktüblichen Begriffen für diese Kategorien vereinfacht die Produktsuche. Die A bis Z-Suche, die alle Kategorien und Synonyme enthält, ist eine weitere Option für den Besucher, um die gesuchten Informationen zu finden.

„Mein Phoenix Contact“ ist ein persönlicher Bereich, in dem registrierte Besucher Produktvergleiche abrufen und kommentierte Merkzettel sowie übersichtliche Einkaufslisten erstellen können. Über den Merkzettel lassen sich favorisierte Produkte jederzeit bestellen. Mit dem neu aufbereiteten Verkaufsprozess können Aufträge online verfolgt werden.
PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 5235/3-4 12 40

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Flexible Elektronik ohne Sintern

Leitfähige Metall-Polymer-Tinten für den Inkjet-Druck. Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien Hybridtinten für den Inkjetdruck. Sie bestehen aus Metallnanopartikeln, die mit leitfähigen Polymeren…

Grüner Wasserstoff nach dem Vorbild der Natur

Transregio-Sonderforschungsbereich verlängert … Das Sonnenlicht als Quelle für die klimafreundliche Energieversorgung nutzen: Lange vor großen Initiativen wie dem europäischen „Green Deal“ oder der „nationalen Wasserstoffstrategie“ hat der Transregio-Sonderforschungsbereich (SFB) CataLight…

Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien

Katalyse-Sonderforschungsbereich geht in die zweite Runde. Der Sonderforschungsbereich „Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien“ (SFB 1333) an der Universität Stuttgart erhält eine zweite Förderperiode und damit Fördermittel in Höhe…

Partner & Förderer