Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Uni Graz veranstaltet 50. Internationale Universitätswochen über „Perspektiven der Teilchenphysik“

21.02.2012
Von 25. Februar bis 3. März 2012 ist die obersteirische Ski-Stadt Schladming wieder Schauplatz der „Internationalen Universitätswochen für Theoretische Physik“. Bereits seit einem halben Jahrhundert trifft sich die Elite der Physikerwelt in der von der Karl-Franzens-Universität Graz veranstalteten „Schladming Winter School“.

In englischsprachigen Vorlesungen werden die neuesten Erkenntnisse der Teilchenphysik vor allem jungen WissenschafterInnen aus aller Welt näher gebracht. Das Generalthema 2012 ist „Prospects of Particle Physics“ und behandelt unter anderem die neuesten Forschungsergebnisse vom Teilchenbeschleuniger LHC im CERN.

Es wird vor allem der Frage nach der Existenz des „Higgs-Teilchens“, dem einzigen Elementarteilchen im Standardsystem der Elementarteilchenphysik, das noch nicht nachgewiesen werden konnte, nachgegangen. Weiters sollen die Problematik von Dunkler Materie sowie die Formulierung einer Theorie der Gravitation erörtert werden. Unter den zahlreichen Vortragenden aus dem In- und Ausland finden sich die Physik-Nobelpreisträger Rubbia Carlo (geboren 1934 in Italien, Nobelpreis 1984) und `t Hooft Gerard (geboren 1946 in den Niederlanden, Nobelpreis 1999), die ihre exzellente Erfahrung und ihr Fachwissen in Vorlesungen mitteilen. Insgesamt werden über 160 WissenschafterInnen aus 27 Nationen zu dieser renommierten Fachtagung kommen.

Initiiert wurde diese weltweit bekannte Veranstaltung vom Grazer Physik-Professor Paul Urban im Jahr 1962. „Bis heute konnten wir neun Physik-Nobelpreisträger zu unseren Vortragenden zählen. Heuer kommen zur Winter School gleich zwei“, freut sich Univ.-Prof. Dr. Willibald Plessas vom Institut für Physik der Universität Graz über den exklusiven Kreis der Vortragenden. Plessas ist Direktor der 50. Internationalen Universitätswochen und verantwortlich für die Gesamtorganisation. „Wir möchten mit diesem einwöchigen Treffen vor allem jungen WissenschafterInnen eine Möglichkeit bieten, bereits während des Master- oder PhD-Studiums sowie als Post-Docs Kontakte mit Größen der Physik zu knüpfen“, betont er. Traditionell befasst sich die Schladminger Winterschule mit aktuellen Forschungen in der Teilchenphysik mit einem starken Fokus auf zu erwartende zukünftige Entwicklungen.

Finanziert wird die Winterschule hauptsächlich durch Subventionen des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung, des Landes Steiermark und der Karl-Franzens-Universität Graz sowie über Beiträge mehrerer SponsorInnen.

50. Internationale Universitätswochen für Theoretische Physik
„Prospects of Particle Physics“
Zeit: 25. Februar bis 3. März 2012
Ort: Schladming
Rückfragen:
Univ.-Prof. Dr. Willibald Plessas
Institut für Physik der Karl-Franzens-Universität Graz
Tel.: +43 316 380-5231
E-Mail: plessas@uni-graz.at

Gudrun Pichler | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-graz.at
http://physik.uni-graz.at/schladming2012

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie