Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Übergänge ins Alter gestalten: Tagung an FH FFM thematisiert Engagement und Produktivität im Alter

23.10.2012
Freiwilliges Engagement im Alter und neue Wohnformen sind Themen der Tagung „Übergänge gestalten – für Übergänge Sorge tragen“ an der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM).

Am 25. Oktober 2012 stehen ab 9.30 Uhr vier Fachvorträge und ein Zwischenruf mit „Zusprüchen zum Älterwerden“ auf dem Programm. Die Tagung wird vom Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen (gFFZ), der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung (HLZ) und dem Cornelia Goethe Centrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main (CGC) veranstaltet. Um Anmeldung über info@gffz.de wird gebeten. Der Teilnahmebeitrag von 10 Euro ist vor Ort zu entrichten.

„Übergänge sind Teil menschlicher Entwicklungsprozesse, denen wir von der Kindheit bis ins hohe Alter alle unterworfen sind, deren Abläufe wir aber auch gestalten können“, erklärt Dr. Margit Göttert, Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen. Demografische Verschiebungen und steigende Lebenserwartungen rücken den letzten Übergang vom Erwachsensein, mit den klaren Anforderungen der Erwerbstätigkeit und der Kindererziehung, zum Altwerden zunehmend ins öffentliche Blickfeld.

„Es ist eine Phase des Abschiednehmens von gesellschaftlich geregelter Teilhabe, aber auch eine Phase neu zu bewältigender Aufgaben im Kontext bildungs-, sozial- und gesundheitspolitischer Weichenstellungen und persönlicher Entscheidungen“, so Göttert. Die Tagung stellt sich den Fragen, welche Einbindungen und Aufgaben es im Alter gibt, um sich weiterhin als produktiv erleben zu können. Wie können neue Lebensformen im Alltag etabliert werden, die abnehmende Kräfte und neue Bedürfnisse berücksichtigen?

Die Vorträge befassen sich unter anderem mit dem Übergang vom Erwerbsleben in freiwilliges Engagement im Alter und präsentieren Ergebnisse aus elf europäischen Staaten. Die Teilnehmenden erhalten Einblick in das Engagement Älterer in Freiwilligen-Diensten in Hessen. Weitere Vorträge thematisieren Herausforderungen und zukunftsfähige Modelle für das Wohnen im Alter und analysieren, inwieweit gemeinschaftliches Wohnen das Leben verändert. Abschließend fasst Prof. Dr. Margrit Brückner, Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit der FH Frankfurt, die Überlegungen zusammen und eröffnet eine Diskussionsrunde. Referentinnen sind Anja Ehlers, Technische Universität Dortmund, Elke Kiltz, Hessisches Sozialministerium, Ursula Kremer-Preiß, Kuratorium Deutsche Altershilfe, Birgit Kasper, urbane konzepte GmbH.

Termin: 25. Oktober 2012, 9.30-15.45 Uhr
Ort: Fachhochschule Frankfurt am Main, Campus Nibelungenplatz/Kleiststr., Gebäude 4, 1. Stock, Raum 111-112

Kontakt: Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen, Dr. Margit Göttert, Telefon: 069/1533-3150, E-Mail: goettert.m@gffz.de

Weitere Infos unter http://www.gffz.de.

Nicola Veith | idw
Weitere Informationen:
http://www.gffz.de
http://www.fh-frankfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie